Jump to content
Immopreneur.de | Community

ArminO

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

ArminO last won the day on October 29 2019

ArminO had the most liked content!

Community Reputation

2 Neutral

About ArminO

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Du hast das Potenzial der Daten hier noch nicht ausgeschöpft. Was ich aber meine, ist, dass du hier ohne ein grundlegendes Wissen von Statistik/Ökonometrie nicht weiterkommst. Bitte lies dich zuerst einmal zu den folgenden Themen ein: Lineare Regression, Fixed Effects, Kontrollvariablen. Dann kannst du mit jedem gewöhnlichen Statistikprogramm (bspw. RStudio (kostenlos)) eine lineare Regression aufstellen, die den Effekt des Merkmals Aufzug auf den Kaufpreis schätzt und dabei für Variablen wie Baujahr, Stockwerk, Art der Heizung, Anzahl Stockwerke etc. kontrollierst und den Effekt durch die Qualität der Wohnlage bspw. durch Fixed Effects auf Ebene des Wohnviertels herausrechnest.
  2. Hallo Fabian, Ich finde dein Tool für die Suche nach Immobilien nicht schlecht, aber diese "Analysen" / Korrelationen sind m.E. in dieser Form nicht aussagekräftig und helfen einem leider bei Investitionsentscheidungen in keinster Weise weiter. Gründe in diesem Fall: Der Balkonanbau ist wahrscheinlicher bei guter Aussicht / teuren Lagen sowie wahrscheinlicher bei größeren Wohnungen. Die beobachteten Kaufpreisdifferenzen lassen sich dementsprechend höchstwahrscheinlich nicht auf die Eigenschaft des Balkons zurückführen. Wenn du möchtest, dass die Analysen für andere hilfreich sind, musst du hier schon etwas mehr Arbeit hineinstecken und mind. eine ordentliche lineare Regression bzw. ein ordentliches Machine Learning-Modell aufsetzen.
  3. Ist es nicht eher so, dass dann zwar die Anwendung der Staffelmiete unzulässig ist, dir aber dafür die Möglichkeiten zur Erhöhung auf die Vergleichsmiete mit den üblichen Einschränkungen (nicht mehr als bis zur Kappungsgrenze von 20 bzw. 15% innerhalb von drei Jahren bzw. nicht weniger als 15 Monate zwischen Mieterhöhungen) bleiben?
×
×
  • Create New...