Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

namosi

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

namosi last won the day on April 4

namosi had the most liked content!

Community Reputation

5 Neutral

About namosi

  • Rank
    Starter
  1. Du meinst also die umlegbaren Kosten und Vorauszahlungen vom Beginn der Abrechnungsperiode bis zum Eigentümerwechsel? Die kann zwangsläufig nur der Verkäufer an den Käufer liefern.... https://www.mietrecht-dav.de/dateien/Rechtsfolgen-des-Vermieterwechsels-auf-die-Abrechnung-Skript-Rechtsanwaeltin-Wiebke-Foerst.pdf
  2. Mir ist nicht ganz klar, was du unter einer "Ersteherabrechnung" meinst. Wenn du die Nebenkostenabrechnung ("Erwerberabrechnung") meinst: Wenn der Eigentumsübergang innerhalb des Abrechnungszeitraums stattfindet (bei dir: Abrechnungszeitraum z.B. 1.1.19 bis 31.12.19, Eigentumsübergang: 01.07.19), dann hat der neue Vermieter (Käufer) dies mit dem Mieter abzurechnen. Keinesfalls gibt es zwei Nk-Abrechnungen für den Mieter! Käufer und Verkäufer gleichen ihre Kosten bzw. Einnahmen untereinander aus.
  3. Als Wert kannst du mal den Ertragswert lt. §17ff Immowertverordnung ermitteln, gibt ein paar Rechner im www oder anhand eines ähnlichen MFHs in Hilden aus dessen Gutachten bei den Zwangsversteigerungen überschlagen. "optische Dinge" sind Sanierung und keine Modernisierung; was stellst du dir denn unter Modernisierung vor? Eine GbR gehört tatsächlich ordentlich geregelt, sonst beteiligen sich zwei Gesellschafter mit je 149 TEUR und einer mit 2 TEUR und trotzdem erhält jeder 1/3 der Erlöse (wenn ich das noch richtig im Kopf habe). Ob der dazu nötige Aufwand bei so einem -vergleichsweise- kleinen Haus gerechtfertigt ist, würde ich für mich definitiv mit "nein" beantworten. Dann lieber aufteilen und eine WEG gründen, dann kann auch jeder seinen MEA finanzieren und haftet nicht für die anderen mit....
  4. Rück mal ein paar Parameter raus: Anzahl Wohnungen, Wohnfläche, Jahresmieteinnahmen, Höhe Reparaturstau, MFH-Wert, aktuelle Finanzierung usw. Bei den Sanierungen solltest du/ihr die ersten drei Jahre sowieso auf die Bremse treten (anschaffungsnahe Herstellungskosten)....
×
×
  • Create New...