Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Tedaro

Members
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Tedaro

  • Rank
    Newbie
  1. Dank dir Eduard für den Erfahrungsbericht. Also ein Hinweis, dass die lineare Aufteilung gemäß Flächenanteilen für das Finanzamt passen kann (aber nicht muss?). Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?
  2. Hallo zusammen, bei mir steht der Kauf eines Zweifamilienhauses mit entsprechend zwei Wohneinheiten an; bisher existiert zu diesem ZFH nur eine Abgeschlossenheitsbescheinigung über die Abgeschlossenheit der zwei Einheiten. Das ZFH besitzt ausschließlich EINEN Grundbuchauszug (bis dato keine Teilungserklärung und keine separaten Grundbuchblätter vorhanden). Nun möchte ich selbst in eine der zwei Einheiten ziehen und die andere vermieten. Da es bei einer Vermietung ja möglich ist, möchte ich für die vermietete Einheit sowohl die Gebäudeabschreibung als auch die Darlehen-Zinsabschreibung geltend machen. Die Fragen, die sich nun stellen: Müssen für das Finanzamt beide Einheiten in eigenen Darlehen laufen, damit der Zins abgeschrieben werden kann? Welche Anforderungen stellt das Finanzamt noch, muss eine Teilungserklärung und/oder einzelne Grundbuchblätter vorhanden sein für die volle Abschreibung der vermieteten Einheit oder genügt der Nachweis der Abgeschlossenheit? Gleiches bei der Gebäudeabschreibung (für den Anteil der Vemietungseinheit): Genügt für das Finanzamt ein Kaufvertrag in dem nur das gesamte Haus gekauft wird, oder müssen hier zwei getrennte Einheiten vermerkt sein? Besten Dank für eure Antworten bereits!
×
×
  • Create New...