Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

immo_nbg

Members
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

2 Followers

About immo_nbg

  • Rank
    Starter

Recent Profile Visitors

876 profile views
  1. Hallo zusammen, ich besitze eine Wohnung, welche unter Ensembleschutz fällt. In dieser Wohnung ist die Balkontüre zu erneuern, was ich zeitnah angehen möchte. Die Wohnung liegt im 3. OG und die Balkontüre ist zum Hinterhof. Damit ist die Balkontüre quasi von außen/der Straße kaum einsehbar. Nachdem ich Maß genommen und mir verschiedene Angebote zuschicken lassen habe, wollte ich final das Angebot von der Bauordnungsbehörde Nürnberg freigeben lassen. Der Fensterbauer, von welchem ich das Angebot freigeben lassen wollte hat in den vergangenen Jahren viele Fenster und Balkontüren in dem Objekt saniert und kennt damit das Gebäude und die Vorlagen. Jetzt kam von der Bauordnungsbehörde folgende Nachricht. "Im vorliegenden Fall wird die Erneuerung einer Balkontür mit einem Kunststoffelement beantragt. Diese Ausführung entspricht nicht den denkmalschutzrechtlichen Grundsätzen der Material- und Werkgerechtigkeit. Kennzeichnend für die bauzeitliche Gestaltung sind Holzfenster. Dem gemäß sind erneuerte Bauteile in möglichst bauzeitlichem Material mit bauzeitlicher Gestaltung herzustellen. Unten stehende Angaben zur Ausführung entsprechen bauzeitlich den im Ortsbild üblichen Fenstern und sind somit denkmalgerecht und entsprechen damit dem überlieferten Erscheinungsbild des Ensembles. In der Abwägung von Erhaltungsgebot des Denkmalschutzgesetzes mit den Nutzungsinteressen des Eigentümers müssen hier die denkmalschutzrechtlichen Interessen überwiegen, um eine Beeinträchtigung des Erscheinungsbildes des Gebäudes gemäß Art. 6 DSchG zu vermeiden." Alle in den letzten Jahren sanierten Fenster in dem Objekt besitzen Kunststoffelemente. So auch bei den Nachbarobjekten. Warum sollte jetzt ein Fenster aus Holz eingesetzt werden? Ich habe vor die Sachbearbeiterin zu kontaktieren und diesen Punkt zu diskutieren. Habt Ihr aus der Erfahrung / Tipps welche Argumentationsschiene ziehen könnte? Danke und Grüße
×
×
  • Create New...