Jump to content
Immopreneur.de | Community

DocFoster

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About DocFoster

  • Rank
    Newbie
  1. Es gibt kaum eine Tätigkeit, die so überflüssig ist wie die der Immobilienmakler. Jeder Verkäufer ist in der Lage, einen Sachverständigen zu beauftragen um eine korrekte Wertermittlung durchführen zu lassen. Jeder Verkäufer ist in der Lage eine Verkaufsanzeige in der Zeitung oder online zu stellen. Wenn ab morgen jeder Immobilienmakler Berufsverbot bekäme würde es niemanden jucken.... Die Schlagzeile der Bild Zeitung: "Endlich ist es gelungen, Immobilenkäufer atmen auf" Ich möchte kurz ein Erlebnis schildern. Ich interessierte mich im letzten für eine Eigentumswohnung in Berlin Pankow. Die Maklerin begrüßte mich 20 min zu spät vor dem Gebäude. Sie fühlte sich sichtlich wohl als sie mir mitteilte sie komme zu spät weil sie auf dem Kaffee to go so lange anstehen musste...Aber es hätte sich gelohnt, weil er super schmeckt.... Naja ok dachte ich....Sie hatte bestimmt nen stressigen Tag.... Also rein in die Wohnung... Die Malerin blieb in der Türzarge zur Wohnung stehen und teilte mir mit ich könne mir jetzt von der Mieterin alles zeigen lassen.... Ich wollte dann wissen wann die Heizungsanlage installiert wurde, die Maklerin schaute die Mieterin an, die Dame wusste es nicht genau... Dann wollte ich eine Info haben, ob das Gebäude damals einen Bombentreffer abbekommen hat....Auch hier konnte die Maklerin wieder keine Antwort geben. Die Mieterin, eine ältere Dame gab mir sehr ausführlich Auskunft. Zum SchLuss wollte ich das Dach des Mehrfamilienhauses und den Keller besichtigen, die Maklerin teilte mir mit, sie habe keinen Schlüssel und solche Besichtigungen wären beim Erwerb einer ETW auch gar nicht üblich.... Genau so lief es ab! Wenn ich die Wohnung genommen hätte, hätte die Maklerin 17000 Euro von mir erhalten. Für was bitte ? Sie hat sich bei diesem Termin noch nicht mal das Geld für einen neuen Kaffee to go verdient gehabt. Makler abschaffen ! Wer ihn beauftragt, muss ihn bezahlen. Lächerlich ist die Höhe der Provision. 1,5 Prozent wären mehr als angemessen.
×
×
  • Create New...