Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Stefan Frankfurt

Members
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Stefan Frankfurt

  1. Mich würde Eure Meinung zu Vermietbarkeit von Dachwohnungen interessieren. Manche Investoren haben dagegen Vorbehalte. Macht Ihr einen Unterschied, ob Flachdach oder Schrägdach? Kann man dort weniger Miete verlangen? Vielen Dank.
  2. Wie sieht es mit dem 4. Stock ohne Aufzug aus? Ist da die Miete deutlich gemindert, also zB an einem B-Standort?
  3. Danke. Gibt es noch Erfahrungswerte, inwieweit Mieter davon Abstand nehmen bzw. weniger Miete zu zahlen nur bereit sind?
  4. Liebe Mitglieder, ich hätte eine Frage hinsichtlich Wohnungen ohne Aufzug zur Vermietung. Habt Ihr Erfahrungswerte, ob es Schwierigkeiten gibt, diese Wohnungen zu vermieten? ggf. wie hoch dürfte prozentual der Mietabschlag sein? Ab welchem Stockwerk wird dies Eurer Erfahrung nach problematisch. Vielen Dank.
  5. Danke schon mal für Eure Einschätzung. Also als Fazit Hochparterre könnte in Ordnung sein, obwohl auch hier ein Mietabschlag evtl. zu erwarten ist?
  6. Hallo, mich würde interssieren, wie Ihr Wohnungen im Erdgeschoss bzw. Hochparterre einschätzt mit Balkon. Manche Mieter könnten Vorbehalte haben wegen Einbrüchen... Spielt das in einer Großstadt auch eien Rolle, also ist die Vermietbarkeit rediziert bzw. die Mieten geringer? Vielen Dank für Eure Antworten.
  7. Danke für Eure hilfreichen Beiträge. Mit Einflussnahme auf den Mieter meinte ich die Auswahl des Mieters. Das ist ja nur bei Kauf einer unvermieteten Wohnung möglich, ansonsten muss oder darf man ja den bisherigen Mieter als Käufer übernehmen.
  8. Hallo, ich hätte zwei Fragen zum Kauf einer bereits vermieteten Eigentumswohnung. Wie seht Ihr diese Konstellation? Man hat in diesem Fall keinen Einfluss auf den Mieter. Mieterhöhungen sind mit rechtlichen oder menschlichen Schwierigkeiten verbunden. Woher weiß man, ob der Mieter dem bisherigen Eigentümer und Verkäufer die Miete regelmäßig bezahlt hat? Vielen Dank.
  9. Vielen Dank für Eure hilfreichen Beiträge.
  10. Die Sonderumlage wurde erhoben, um damit Sanierungsmaßnahmen am Gebäude durchzuführen. Also das Geld wird ausgegeben.
  11. Hallo, vielleicht könnte mir jemand steuerrechtlich helfen. Ausgangslage: 2015 Kauf einer ETW, in Eigentümerversammlung wurde vor dem Kauf bereits eine Sonderumlage beschlossen, die 2016 fällig wird. Inwiefern kann diese Sonderumlage vom Käufer steuerlich geltend gemacht werden? Die Sonderumlage überschreitet 15 % des Gebäudewertes anteilig für die Wohnung. Gilt auch hier innerhalb der ersten 3 Jahre der 15 % Grundsatz, also anschaffungsnaher Aufwand? Vielen Dank.
  12. Danke für die Antwort. Gibt es noch andere Ansichten bzw. Erfahrungen?
  13. Hallo, ich hätte eine Frage zu Investments in Wohnungen in Hochhäusern in Großstädten bzw. näherer Umgebung. Die Wohnungen sind ja allgemein günstiger als in einem klassischen Mehrfamilienhaus. Dafür eher höheres Hausgeld und Instandhaltungsaufwand. Was haltet Ihr davon? Ist das auch abhängig von der Anzahl der Stockwerke? Vielen Dank.
  14. Hallo, ich hätte eine Frage zum Baujahr von Wohnimmobilien. Gibt es da allgemeine Grundsätze bzw. Empfehlungen? Gibt es Baujahre bzw. ganze Jahrzehnte, die sich grundsätzlich nicht für ein Investment in eine Mietwohnung lohnen? Also unter der Voraussetzung, dass diese nicht relativ neu saniert sind. Je älter eine unsanierte Immobilie, desto wahrscheinlicher ist m.E. das Risiko von Sonderumlagen. Also als Empfehlung zB nicht älter als Baujahr 1970? Vielen Dank.
  15. Hallo, vielleicht könnte mir jemand von Euch eine Hilfestellung bzgl. Renditen bei Wohnimmobilien geben. Ab welcher Nettoanfangsrendite findet Ihre eine zu vermietende Wohnung interessant? Bsp: Bruttorendite: 7,5 % und Nettoanfangsrendite: von 5 %. Ab wann würde sich ein Investment grundsätzlich lohnen? Was sind ggf. die Kriterien, die Einfluss darauf haben, wie hoch die Nettorendite mindestens sein sollte? Vielen Dank. Stefan
  16. EK würde ich iHv 10 % voraussichtlich aufbringen. Meine Maßgabe ist eine Nettoanfangsrendite von mind. 5 %. Allerdings ist dies aus meiner Sicht aktuell nicht im Raum Frankfurt zu realisieren. Danke übrigens für Eure Beiträge.
  17. Danke Arnd. Noch eine Frage: wieso nur oder gerade östlich von FFM? In Offenbach und Hanau wird ja in der Tat von vielen nur sehr ungern gewohnt.
  18. Hallo Thomas, danke für Deine Antwort. Mein Ziel wäre die Erzielung von Cash Flow. Wo könnte man da im Großraum Frankfurt schauen bzgl. einer 1-2 Zimmerwohnung? Offenbach, Dreieich, Bad Soden, Bad Vilbel...? Danke.
  19. Hallo, es wäre sehr nett, wenn mir jemand mir weiterhelfen könnte. Ich würde gerne eine kleinere Eigentumswohnung zur Vermietung kaufen, also ein bis zwei Zimmer. Was haltet Ihr von Sachsenhausen Süd? Vielen Dank. Stefan
  20. Wo könnte man noch eine angemessene Rendite erzielen bzw. was sind Standorte in und um Frankfurt mit Potential? In Frankfurt Sachsenhausen hätte ich ein Angebot bzgl. einer Einzimmer-ETW im Hochhaus, ca. 2.700 € der qm. Mich würde auch die Meinung von Herrn Knedel sehr interessieren.
  21. Hallo, es wäre sehr nett, wenn mir jemand mir weiterhelfen könnte. Ich würde gerne eine kleinere Eigentumswohnung zur Vermietung kaufen, also ein bis zwei Zimmer. Was haltet Ihr von Sachsenhausen Süd? Vielen Dank. Stefan
×
×
  • Create New...