SchwarzerPeter

Member
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über SchwarzerPeter

  • Rang
    Starter

Letzte Besucher des Profils

97 Profilaufrufe
  1. Für mich auch
  2. SchwarzerPeter

    Immobilienbesucher.de - Kooperationsangebot

    Wie ermittelt Ihr die Werte? Mittels Distomat oder Laserscanner?
  3. Hi, ich denke, es ist wie in den Bücher von Thomas beschrieben, eine Frage der Strategie die man fahren für sich entwickeln sollte . Ich merke gerade selbst, dass der Start schon nicht einfach ist, da du kaum etwas zum streuen hast, wenn du nur eine Immo hast. Dennoch ist mein erster Ansatz immer eine 100% Vollfinanzierung, 2% Tilgung und 15 Jahren. Sonderkündigungsrecht hast du ja nach 10 Jahren bei der Bank. Das ist die Grundlage mit der ich simuliere und schaue dann, wie es aussieht wenn ich in Richtung 95%, 90% oder 80% Finanzierung gehe und simuliere dann auch hier verschiedene Tilgungsansätze. Zum Schluss trage ich die einzelnen Werte in eine selbstgebaute Excel ein und die rechnet mir verschiedene Parameter hoch auf verschiedene Jahre, sodass ich in diesem Bereich eine Entscheidungsgrundlage habe.
  4. SchwarzerPeter

    Stammtisch Stadt "Essen"

    Hey danke für die Info. Werde kommen.
  5. SchwarzerPeter

    Stammtisch Stadt "Essen"

    Wäre auch daran Interessiert.
  6. SchwarzerPeter

    108 Jahre altes Haus

    Danke für deine Erläuterung. Genau diese Grundüberlegung habe ich gestern Abend gestartet. Ich denke auch, dass es mehr Sinn macht hier auf etwas solideres mit einer angenehmeren Lage für das erste Objekt zu zielen. Ich denke das ich die Besichtigung trotzdem mitmachen werde um hier Erfahrung zu sammeln. Ja ich komme aus der Gegend.
  7. SchwarzerPeter

    108 Jahre altes Haus

    Betrachtet man jedoch den Mietspiegel ist die Miete angemessen.
  8. SchwarzerPeter

    108 Jahre altes Haus

    Kannst du deine Gesichtspunkte zu dieser Aussage verdeutlichen. Mit dieser Aussage habe ich das Gefühl etwas vergessen zu haben. Danke für deinen Tipp! Alles korrekt mit Baugenehmigung verlaufen! Vormieter haben Vorkaufsrecht abgelehnt. WEG seit 01.01.2018
  9. SchwarzerPeter

    108 Jahre altes Haus

    Danke für eure Meinung! @mvg: Erhöhte Abschreibung, Ja. Umlagefähige Kosten sind wie du es schon sagtest bei dem Kliente eh egal aber die passen trotzdem. Ich denke es ist ein Mix aus beiden. Einmal das Haus und sicherlich auch ein Teil von mir. Zudem kommt die 100% Finanzierung. @Jb007: Stadtteil Alt-Hamborn... Ich glaube nicht das er viel runter gehen wird (Profi und genügend Interessenten). Ich werde es dennoch versuchen. Ich denke genau so, wenn es nichts wird, dann suche ich einfach weiter und warte auf etwas solides ohne Bauchschmerzen. Danke für eure Meinung. Weitere Meinungen sind Willkommen.
  10. SchwarzerPeter

    108 Jahre altes Haus

    Hallo zusammen, es geht für mich um meine erste Wohnung. Wie ich aus einige Forumsbeiträgen erkannt habe und gerade auch in einigen Büchern, ist gerade die "Erste" auf einer gewissen Art und Weise besonders. Es ist der erste Schritt so auch für mich hier und jetzt. Ich würde mich hier um eure Meinung sehr freuen und stelle mein Vorhaben hier einmal detailliert vor: Objekt: Mehrfamilienhaus aus dem Jahre 1910. Sanierungen sind vollständig im Jahr 2003 durchgeführt worden. U.a. Elektro, Heizung, Wasser, etc. Zustand: Zum Zustand der Wohnung kann ich erst am Montag etwas sagen. Hier werde ich die Immobilie besichtigen. Aufgrund der Unwissenheit und dem Alter des Haus nehme ich hier einen Bausachverständigen mit. Lage: Duisburg, ich sehe hier leider das Problem. Wir befinden uns 3 km vom Sozialenbrennpunkt von Duisburg. Dennoch gehört die Lage von der Wohnung zu der besseren Lage in diesem Gebiet. Das bestätigten auch Nachbarn und verschiedene weitere Quellen. Schaut man sich auch hier die Statistiken an, ist ein Anstieg der Bewohnerzahl zu verzeichnen. Objekt im Detail: Wir sprechen hier über eine 125m² Dachgeschosswohnung. Diese verfügt über 2 Ebene. Die Nettokaltmiete liegt bei 8400 Euro p.a.. Der Kaufpreis liegt bei 80.000 Euro. wir haben hier einen Faktor von ca. 10. Das Objekt ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt an eine Familie vermietet. Die Familie bezieht Sozialleistung, sodass das Geld durch Amtswege kommt. Finanzierung: Die Immobilie soll zu 100% Vollfinanziert werden, NK trage ich. Konditionen: 2,96% eff.JZ auf 15 Jahre mit 2% Tilgung. Meine Strategie sieht wie folgt aus: Zu Beginn möchte ich schnell hohe Rücklagen (15 Euro pro m² und p.a.) bilden und wähle die Tilgung bewusst etwas niedriger. Dennoch ergibt sich weiterhin ein Cashflow von ca. 140 Euro nach Abzug sämtlicher Kosten. In ca. 5 Jahren soll die Tilgung erhöht werden, geplant ist hier eine Erhöhung auf 4%. Aufgrund der aktuellen Vermietung plane ich keine weiteren Investitionen ein. Bauchschmerzen: Der jetzige Eigentümer veräußert(e) das gesamte Haus Stück für Stück um frisches Geld für ein andere Objekt zu erhalten. Somit ergibt sich die Situation das es viele verschiedene Eigentümer gibt, aber keine Protokolle sondern nur Rechnungen, keine Informationen sondern nur Wörter aus dem Mund des Eigentümers. Es gibt keine Rücklagen, diese wurden lt. EG in die Immobilie gesteckt. Betrachtet man die Kehrseite könnte man auch sagen, "Hey Klasse so können wir sauber anfangen etwas aufzubauen". Ich möchte ungern nur den Cashflow betrachten, sondern das Gesamtpaket sehen. Pro und Contra zusammengefasst aus meiner Anfängersicht: Pro | Contra Zahlen stimmen | 108 Jahre altes Haus Sichere Miete durch Amt | Lage nicht besonders | Mieter beziehen Sozialleistungen | Keine protokollierte Historie Ich würde mich über ehrliche Meinungen freuen. Danke SchwarzerPeter