MarcusH.

Members
  • Content Count

    48
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

35 beliebt

About MarcusH.

  • Rank
    Starter
  • Birthday 04/16/1990

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. MarcusH.

    Fahrtkosten zu Besichtigungen absetzen

    Doch das ist der Fall. Hat jemand was anderes behauptet?
  2. Ich wiederhole meine Aussage und füge hinzu dass ich aus Erfahrung (kenne viele die wenig, mittel und voll zugehackt sind) sagen kann, dass es 0 unterschied macht ob man tatowiert ist oder nicht. Vielleicht gelten diese äusserst ausführlichen Studien über den Zusammenhang von Tattoo und Mietzahlungsbereitschaft für das letzte Jahrhundert. Fakt ist ein jetzt schon grosser Teil der Bevölkerung hat Tattoos und es werden täglich mehr. Wenn du diese Gruppe von vorn herein ausschliesst musst du dich nicht wundern warum du so lange brauchst einen Mieter zu finden. Kurzer Exkurs: Viele Tattoos kosten viel Geld. Sprich Volltatowierte haben entweder viel Geld verdient und sind somit nicht in der Unterschicht und werden auch die Miete bezahlen oder sie (diese asoziale tatowierte Unterschicht die du meinst) haben Geld auf unseriöse Weise verdient und zahlen die Miete weil sie eh kein Stress wollen. Die wenigen die vollgehackt sind und kein Geld haben kann man meist leicht erkennen weil die Tattoos dann auch dementsprechend schlecht sind (mal abgesehen werden diese Leute im Normalfall auch durch ein oder mehrere andere von dir vorgegeben Kriterien fallen). Gute Ganzkörpertattoos kosten ein kleines Vermögen und werden auch gerne von Kindern Reicher Eltern, Sportler, Künstler, selbständigen ohne Vorgesetzte (die damit Probleme haben könnten)... uvm. bezahlt. Würdest du die alle wegschicken nur weil ein bisschen Farbe aus dem Kragen schaut?
  3. Das nächste mal fange bitte hiermit an. Dann können wir uns das Lesen der restlichen 8 Zeilen sparen...
  4. @ekki54 du bist glaube ich im Thread gewechselt. Ich glaub deine Antwort sollte hier landen: Maklersuchauftrag gleich vor der geringsten Information - so üblich?
  5. Wenn wir von der Situation ausgehen, dass es alles heimlich und versteckt passieren soll, kann ich eure Bedenken verstehen. Ich hatte aber nicht das Gefühl das der Threadstarter so vorgehen wollte. Denn wie ihr genau sagt, der Banker liest im Normalfall den Kaufvertrag und würde es dann sehen. Ich bin mal zu meinem Banker und hab ihm ein Objekt gezeigt und ihm gesagt was der Preis ist. Dann habe ich nochmal verhandelt und bin wieder zu ihm und habe ihm gesagt: Ich konnte den Preis um X Betrag herunterhandeln plus der Verkäufer bezahlt Grunderwerbsteuer. So habe ich einen besseren Preis und mehr EK um eventuell demnächst noch etwas zu erwerben wenn ich etwas finde. Seine Antwort: Macht Sinn. Guter Deal. Sag bescheid wann der Notartermin ist... Es kam leider nie zum Deal, da der Bruder der Verkäuferin ein schuldrechtliches Vorkaufsrecht hatte von dem ich nicht wusste aber es schien mir als ob das keine Probleme dargestellt hätte. Dem Voraus geht aber natürlich eine ehrliche Kommunikation, die ich AndreasMaier jetzt einfach mal unterstellt habe ;). Wenn sie den ursprünglichen Preis finanzieren, sollten sie normalerweise auch den verhandelten Preis finanzieren.
  6. @ekki54 wahrscheinlich möchte er weniger EK einsetzten. Da die Bank meist KNK nicht mitfinanziert kann man anstatt den Kaufpreis zu verhandeln dem Verkäufer anbieten, dass er Teile der Nebenkosten übernimmt. Ob dies langfristig finanziell Sinn macht ist fraglich, da man wahrscheinlich mehr Geld in Form von Zinsen sparen würde wenn man einfach den Kaufpreis mindert. Kurzfristig kann es jedoch große Vorteile mit sich bringen wenn man sich die Grunderwerbsteuer sparen kann. @hajo er möchte lediglich die Grunderwerbsteuer vom Verkäufer bezahlen lassen. Was soll daran unseriös sein. Deine eigene Quelle sagt : Das gilt allerdings nicht, soweit der Verkäufer dem Erwerber auch [in diesem Fall nur] die Grunderwerbsteuer erstattet, denn die Grunderwerbsteuer beeinflusst ihre eigene Bemessungsgrundlage nicht (§ 9 Abs. 3 GrEStG). Ist doch egal von welchem Konto oder welcher Person die Grunderwerbsteuer überwiesen wird, solange sie ankommt. Oder hab ich da was falsch verstanden? @AndreasMaier grundsätzlich zahlt immer der Käufer die Notarkosten. Um eine Klausel mehr oder weniger in den Kaufvertrag einzutragen sollten aber auch keine Mehrkosten bzw. eine extra Prüfung das Kaufvertrages stattfinden. Das macht der Notar normalerweise zusammen mit allen anderen Wünschen der beiden Parteien. Wenn er jedoch diese Klausel nochmal extra von seinem Notar des Vertrauens checken lassen möchte und du die bezahlen sollst, bleibt dir nichts anderes übrig als zuzustimmen oder dann eben selbst die Grunderwerbsteuer zu bezahlen. Insofern du ihn nicht davon überzeugen kannst, dass der von dir ausgewählte Notar (so wie eigentlich jeder Notar in Deutschland) keine einseitigen Punkte in Kaufverträge aufnehmen darf ohne beide Seite voll umfänglich aufzuklären was diese Punkte bedeuten. Wenn du darauf bestehst, muss dir der Notar jeden Punkt den du nicht verstehst erklären.
  7. MarcusH.

    ETW in Berlin, Preisblase?

    Wenn du woanders geographisch interpretierst dann in Immobilien an einem anderen Standort. Die Zentren der Großstädte sind am stärksten von den hohen Preisen betroffen. Wenn du woanders nicht geographisch interpretierst kannst du dir eine der vielen anderen Möglichkeiten aussuchen... Aktien, Unternehmen, Rohstoffe, Anleihen etc. Ich hab keine spezielle Anlageform gemeint, da auch fast alle anderen Risiken mit sich bringen wenn man nicht genau weiß was man macht. Meine grundsätzliche Aussage war darauf gezielt, dass nur weil die potentielle Wohnung in der Berliner Innenstadt ist, es sich nicht um ein sicheres Investment handelt. Wenn die Mehrheit der potentiellen zukünftigen Szenarien Stagnation oder Abschwung der Preise vorhersagt ist es eher als großes Risiko einzuschätzen. Vorausgesetzt er findet nicht irgendein unterbewertetes Juwel. Dann hätte er noch dementsprechend Puffer gegen absteigenden Immobilienpreise.
  8. MarcusH.

    ETW in Berlin, Preisblase?

    Lass es bleiben. Höchstwahrscheinlich sind die Preise im Moment auf dem Höchststand. D.h. vielleicht kriegst du zu irgend einem Zeitpunkt wieder den gleichen Preis dafür... wahrscheinlicher ist aber das der Preis in der Zukunft eher drunter liegen wird. Da legst du dein Geld lieber woanders an.
  9. Nur weil wir keine, von Neid getriebenen, Posts über Alex seine "Statussymbole" schreiben, heisst das nicht das wir sie nicht erkennen. Wo soll ich anfangen... Spoiler Alert!!! Du liegst leider weit entfernt von der Realität Ich fange mal bei der Frau an da diese als einzige ein Lebewesen ist und du sie in deiner "wichtigen ->Sachen<-" Liste direkt mal als Sache dargestellt hast. Wenn dein Auswahlkriterium vom Aussehen dominiert wird, wünsch ich dir viel Spass wenn deine zukünftige alt und schrumpelig wird und du verzweifelt versuchst eine sinnvolle Unterhaltung mit dem laufenden Strohballen zu führen. Klar ist Aussehen wichtig... aber sicherlich nicht das Wichtigste. Ich kenne Alex nicht persönlich und werde nicht über seine Partnersuche urteilen. Würde mich jedoch wundern wenn seine Frau nicht auch sonst was auf dem Kasten hat. Hoffe ich zumindest 😅. puh... auch eine interessante Aussage. Vorweg... erklär mir bitte die monetäre Messbarkeit einer Frau Häuser sind zwar monetär messbar, habe jedoch reichlich wenig mit Erfolg zu tun. Erfolg definiert jeder anders. Frag mal einen reichen Mann auf dem Sterbebett was er an seinem Leben ändern würde. Wahrscheinlich nicht noch mehr Häuser, noch eine geilere Frau und ein besseres Auto. Das suggeriert dir nur das Fernsehen, Werbung, social media etc. Das ist kein Erfolg sondern schöner Zeitvertreib. Für mich wäre Erfolg z.B.: - Nicht für Geld sondern aus Leidenschaft arbeiten, wenn sich keine passende Arbeit findet gibt es viele Aktivitäten die einen erfüllen können - eine Frau die gut aussieht aber viel wichtiger intellektuell zumindest +/- irgendwo auf meinem Level ist (plus natürlich einigen anderen Faktoren), was natürlich nicht heisst dass ich eine hoch intelligente Granate wegschicken würde... - Gesundheit, und genug Kapital und Motivation diese Gesundheit so lange es geht aufrechtzuerhalten Ich hab eine gut aussehende, intelligente Freundin. Sobald ich die anderen beiden Punkte erreicht hab, hab ich in meinen Augen ein erfolgreiches Leben und alles was on top kommt ist Bonus und dient sicherlich nicht dem Schwanzvergleich mit anderen Männern. Und ich denke wenn alle wirklich ehrlich sind, bin ich mit meiner Definition von Erfolg weit näher an deren Vorstellung als du mit deiner. Dein Erfolg macht kurzfristig spass... meiner bis zum Ende micdrop (falls du doch ein Troll bist, hast du jedoch hiermit genau das bewirkt was du bewirken wolltest und somit doch Erfolg. Falls das so ist... touché)
  10. Du nimmst ja auch an dass die Leute die dort kaufen das gleiche Ziel verfolgen wie du. Schau in dein Konto, häng 3 - 5 Nullen an das was du siehst und frage dich nochmal obs dich jucken würde wenn deine Wohnung ,die du dir eh nur aus Bequemlichkeit kaufst weil du ein paar Nächte im Jahr in München, Stuttgart, Frankfurt etc. bist, auch noch irgend eine finanziell sinnvolle Investition ist. Wir denken so weil wir die Nullen nicht haben und versuchen dorthin zu kommen. Ich glaub du unterschätzt die Anzahl an Menschen die sich diese Wohnungen ohne mit der Wimper zu zucken leisten können. Und die wiederholen das in jeder Stadt die sie interessiert. Kurz gegoogelt: stand 2017 16,5 MILLIONEN Millionäre 2200 Milliadäre und dann noch den ein oder anderen Dagobert Duck Und das sind nichtmal mal alle. Es gibt noch viele die ihr Vermögen nie preisgeben (fast komplett in den Emiraten). Es wird sogar geschätzt das einige Scheichs reicher sind als die offiziell angegebenen reichsten Menschen der Welt. Für die meisten dieser Käufer ist der Preis nicht das wichtigste Kriterium. Meine Freundin arbeitet hier im 5* Hotel. Die Penthouse Suite für 14000 die NACHT ist andauernd besetzt. Sie sagt manchmal kommen welche spontan und bleiben einfach 3 Wochen bis sie spontan wieder gehen. Ist ne andere Welt. Der Witz ist nicht, das sie ihr Geld verbrennen sondern, dass es trotzdem schneller reinkommt.
  11. Komisch das hat schneller gepostet als ich gucken konnte. Wollte eigentlich nur was dazu schreiben. Jeder muss für sich die Balance zwischen Geld sparen und erfülltes Leben finden. Es gibt keine Vorgaben was genau du loswerden bzw. nicht mehr kaufen/machen sollst wenn du Geld sparen willst. Du solltest rausfinden welche Aspekte deines Lebens dir das Geld Wert sind und welche nicht. Wenn du das Auto willst, behalte es. Schau dafür vielleicht ob es andere Bereiche gibt wo du sinnlos mehr Geld als nötig ausgibst und spare dort. Ich denke viele sehen es nach dem Vorsatz (es gibt ein Zitat, bin jedoch zu faul danach zu suchen also schreib ich meine interpretierte Wortwahl): Lebe ein paar Jahre wie keiner leben möchte um dann die restliche Zeit deines Lebens so leben zu können wie alle leben möchten. So oder so ähnlich denken wohl die meisten. Ich persönlich brauche auch einige Luxussachen... wo möglich versuche ich jedoch Ausgaben zu reduzieren. Wenn mir jetzt noch einer sagen kann wie ich meinen letzten Post lösche is alles wieder im Lot.
  12. Grundsätzlich hast du natürlich Recht. Wenn du sicherstellen willst, dass du in der Wohnung bleiben kannst wirst du kaufen müssen. Wenn du sicherstellen willst, dass kein neuer Eigentümer deine Miete erhöht wirst du kaufen müssen. ... die Liste für Argumente die für einen Kauf sprechen hast du ja schon aufgezählt. Wenn du ein finanziell sinnvolles Investment machen möchtest, musst du es aber von einer anderen Seite betrachten. Kannst du mit dem Geld, dass du in die Wohnung stecken willst, eine andere Wohnung kaufen die dir ein besseres finanzielles Ergebnis bringt? Wenn du jetzt schon weißt, dass ihr nach dieser Wohnung keine mehr kaufen werdet (oder zumindest nicht aktiv Immobilien als Invest suchen werdet), dann kauft die Wohnung. Ihr könnt sie euch locker leisten und werdet wegen ihr niemals (zumindest sehr sehr unwahrscheinlich) in den finanziellen Ruin getrieben. Eine schlechte Anschaffung ist die Wohnung sicher nicht. Jedoch verfolgen "Immobilieninvestoren" ein anders Ziel als ihr beiden. Somit werden die wenigsten in diesem Forum einen Kauf empfehlen solange sie nicht sicher sind, dass die Immobilienpreise nicht fallen werden. Und das ist leider nicht möglich.
  13. MarcusH.

    Erbrecht

    Ok verstanden. Und warum nicht jetzt das kaufen was dir verkauft wird und dann beim Ableben des Großonkels das gleiche nochmal machen? Sicherlich wirst du nochmal verhandeln müssen. Wenns einmal geht sollte es doch auch zweimal gehen. Vor allem kannst du doch auch mit deiner Mutter und ihren Geschwistern reden und ihnen dein Vorhaben erklären. Ich würde einfach mal alle "willigen" an einen Tisch holen und dein Anliegen besprechen. Wenn sie eh schon bereit sind generell zu verkaufen findet man innerhalb der Familie eigentlich immer eine Lösung. Aber immer schön drauf achten das es eine Win/Win Lösung ist... die besten Familien sind schon am Geld gescheitert.
  14. Du hast vollkommen recht Real und uns ehrlich gesagt auch garnicht widersprochen. Wir haben eher 2 unterschiedliche Standpunkte gewählt. Wenn man es von einem emotionalen Standpunkt sieht ist es wohl immer angenehmer in den eigenen 4 Wänden zu wohnen. Nagel mich bitte nicht auf den Definitionen fest, aber meiner Meinung nach ist das dann Konsum und keine Investition. Ich habe das als Grundlage genommen. Wenn sie nun eine Wohnung kaufen, bei der sie mehr bezahlen als jetzt und man davon ausgehen muss, dass sie im Laufe der Zeit an Wert verliert, ist das ein grösseres Risiko als überschaubar steigende Mieten zu bezahlen. Ich hatte es so verstanden, dass sie die Wohnung auch nur kaufen wenn eben auch eine Art Altersvorsorge damit einhergeht.