hajo

Member
  • Gesamte Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über hajo

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @Beri: Du hast ja recht. Von jemandem der eine Wohnung als Investition kauft kann man doch aber erwarten, dass er sich selbst informiert und erst bei konkreten Problemen ein Forum konsultiert. Das hat auch etwas mit Respekt gegenüber den anderen Mitgliedern zu tun, die hier gerne helfen, aber eben nicht Mädchen für alles sind.
  2. Wenn 4. Stock oder Dachschrägen ein Problem sein sollen, dann wäre es mMn keine "Bestlage". Balkon ist tatsächlich ein Knackpunkt, ich würde es davon abhängig machen, ob die Mehrheit der Wohnungen in der Umgebung einen hat. Ansonsten: den aktuellen Mieter fragen, warum der keinen Balkon braucht und dann nach Bauchgefühl und Zahlen entscheiden. 😊
  3. Am besten du meldest du dich in einem Forum an, in dem man sich so richtig mit Immobilien auskennt. Dort nimmt dich sicher jemand an die Hand und macht die Anträge mit dir, während dir nebenbei die gebratenen Täubchen in den Mund fliegen. Im Ernst: ist hier heute Troll-Alarm? Manche können nicht einen halben Satz geradeaus schreiben, geschweige denn Google bedienen. Wie will man auf der Basis sinnvoll investieren? 🙄 Nichts gegen dich, aber mit "passivem Einkommen" ist nicht gemeint, dass jemand anders die Arbeit macht.
  4. Na, zunächst einmal das Internet befragen: https://www.haufe.de/immobilien/verwaltung/eigentuemerwechsel/rechtsfolgen_258_153630.html Du hast also gute Chancen, dass du die ausstehenden Hausgelder nicht zahlen musst, außer es ist in der Gemeinschaftsordnung anders geregelt. Ich würde die Hausverwaltung darauf hinweisen, es kann gut gut sein, dass sie dich dann schon in Ruhe lässt. Die versuchen es einfach mal bei dir, um sich die Arbeit mit dem Vorbesitzer zu ersparen.
  5. hajo

    Doppelhaushälfte statt MFH? Besichtigung morgen

    Uiuiui, ich bin immer wieder erstaunt darüber, was manche Leute sich hier "trauen" anzufassen, ich wär da nichtmal hingefahren. 😂 Wenn der Zustand nur halb so schlimm ist wie der erste Eindruck, hat man hier auf jeden Fall Potential nach unten. Wenn der hohe CF aber wirklich erreicht werden kann, wäre es natürlich super. Ist bei dem genannten CF das ausgebaute Dachgeschoss schon eigerechnet? hast du Erfahrung am Bau? Hier dringend nötig. unbedingt mit einem Sachverständigen anschauen! checken, ob du das wirklich so einfach vermietet bekommst. Bei mir in der Gegend wäre das z.B. ausgeschlossen! was für (rechtliche) Hürden gibt es bei der Trennung in Wohnungen/ beim Ausbau des Dachgeschosses Ich würde die Finger davon lassen.
  6. hajo

    Enteignung/Verstaatlichung von Immobilien

    Ich sehe das Thema recht entspannt und wüsste nicht, wieso man akut Angst haben sollte. Sind wir doch mal ehrlich, unsere Gesellschaft entwickelt sich eher in die andere Richtung: Wer hat, dem wird gegeben. Die ganze Debatte und diese Bewegung in Berlin haben wir dem scheinbaren Mangel (man kann sich darüber streiten...) an Wohnraum zu verdanken, den explodierten Kaufpreisen, aber auch den Exzessen der obersten Schicht bzw. Konzerne! Ich jedenfalls finde wenig geil, wie sich Großkonzerne elegant der Steuern entledigen, während wir blöden Privatvermieter brav den Spitzensteuersatz abdrücken dürfen. Auch das Gebaren von z.B. VONOVIA gegenüber Mietern ist zum KOTZEN. Die pressen das letzte aus den Objekten heraus, ermöglicht und geduldet von der Politk. Das hetzt Mieter auf, so dass die Rattenfänger leichtes Spiel haben. Gegen den Heuschreckenkapitalismus von heute war die "alte BRD" in den 70ern und 80ern doch purer Sozialismus. Bin abgeschweift. Sollte es in Berlin wider Erwarten doch zu Enteignungen kommen, dann wird es entweder den goldenen Handschlag geben (aus Enteignung wird ein teuerer Rückkauf, alle wahren ihr Gesicht), oder den kompletten Exodus des deutschen Marktes. Denn investiert wird nur dort, wo Rechtssicherheit herrscht. Deshalb wird das in unserem System niemals passieren. Überhaupt, wann gab es in der Geschichte denn mal große Wellen von Enteignungen? Wenn, dann doch immer erst nach großen Umbrüchen, Revolutionen, Kriegen etc... Soll heißen: dann haben wir eh ganz andere Probleme.
  7. Ich schmeiß mich hier weg, man reiche mir Popcorn! Weiter als von Merlin könnte ich gedanklich von niemandem weg sein. Mit Autos und "Mucke" rumprollen? Das machen bei uns nur die Dorfis, wenn sie mal ihren kargen Gesellen- oder Aushilfslohn bekommen haben. 😂 Und nein, die Blicke sind nie anerkenned. Noch etwas mit Bezug zum Thema des Forums: Ich glaube nicht, dass "Stolz" nach jedem Notartermin und "Gier" nach mehr Objekten gute Berater für Anlagen/Investitionen in Immobilien sind. @Merin: wenn man dich hier so liest, dann solltest du unbedingt dein Auto behalten! Du wärest ja sonst ein Fall für den Psychiater, weil du hälftig Lebenssinn und Selbstwertgefühl verlieren würdest. Wenn man in deiner Welt ohne "fette Karre" nicht als erfolgreiche Person existieren kann, dann tu dir das nicht an.
  8. Hmmm, wenn man Kritik nicht direkt formulieren darf, sollte man das etwas durch die Blume machen. Z.B. suggestive Fragen stellen und naiv beantworten: Wer könnte die Zielgruppe sein? Investoren? Nein, denn... Was bekomme ich für mein Geld an Ausstattung? Reichen 18 Stellplätze für 15 Wohnung im Autoland? Das angesprochene Klientel dürfte doch mindestens zwei Autos pro Mietpartei besitzen, sollen die bei 6T€/qm etwa ihren Porsche auf die Straße stellen? Hajo
  9. hajo

    Akzeptiert das Finanzamt private Rechnungen?

    Ich verstehe das nicht. Was sind das für Leute, die für ein von ihnen getätigtes Geschäft ihren Namen nicht hergeben wollen? Ist doch Banane. Schreib halt die Quittung selbst, lass die unterschreiben und ergänze später deren Namen in Blockschrift. 😎 Bestimmt freut sie sich, wenn du noch etwas wie "gekauft wie gesehen" oder "Verzicht auf Gewährleistung" oder ähnlich draufschreibst.
  10. Ja, in München, Frankfurt und Berlin vielleicht. Aber in Kornwestheim? Ich habe hier zum ersten mal von diesem Ort gehört und beim Lesen von "...in bester Kornwestheimer Innenstadtlage..." jedenfalls gut gelacht. Klar, es liegt direkt bei Stuttgart und hat sogar eine S-Bahn-Anbindung. Aber ich glaube nicht, dass das von dir beschriebene Klientel schonmal S-Bahn gefahren ist. Die würden doch am Kartenautomat scheitern. 😁
  11. @Matze: Deine Worte zum Thema Auto könnten 1:1 vom mir sein. Versuche nur immer deinen Nachbarn zu bestätigen und für sein Geschick zu beglückwünschen, ich mach das im Kollegenkreis auch immer! Denn irgendjemand muss ja die ganzen Neuwagen kaufen, damit die Wirtschaft brummt, die Mieten sprudeln und wir dann beim Gebrauchtkauf sparen können. 😛 Der Ansatz mit den zwei Monatsgehältern ist mir übrigens zu pauschal. Z.B. ist für "Kilometerfresser" der Sicherhheitsaspekt von @Rooki ein ganz entscheidender Grund, auch mal tiefer in die Tasche zu greifen. Klar ist aber auch: Vom Geld ausgeben ist noch keiner reich geworden. Aber nur Askese macht ja auch keinen Sinn. Du gibst Geld für Urlaub aus, andere für Autos.
  12. Kennst du diese Leute "gut" bzw. kannst uns was zu den Beweggründen sagen? Mich würde schon interessieren, wie man dazu kommt, diese Preise zu zahlen. Eigennutzer? Oder Überdruck auf dem Geldspeicher, kurz vor Notventil? Bei einem Neubau kann ja nichtmal das beliebte "Steuersparargument" heranzitiert werden.
  13. hajo

    Erste ETW in Leipzig: Ist es zu teuer?

    Da bist du schon weiter als ich und die meisten anderen. 😋 Wobei ich kein "Immopreneur" im Sinne der Community werden möchte...
  14. hajo

    Erste ETW in Leipzig: Ist es zu teuer?

    "Stadtrand" ist relativ, ich find die Lage schon garnicht schlecht. Bei dem Preis und akzeptablem Zustand würde ich auch kein Portal befragen. Du hast ein gutes Netzwerk, wenn du sowas in Leipzig noch angeboten bekommst?!
  15. hajo

    Preisentwicklung ETW bis 2030 lt. Bild

    Also wenn ein Anstieg um 2% --- im immernoch konservativ finanzierenden Deutschland --- schon verheerende (!) Auswirkungen hätte, dann haben viele ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Ich denke es wird eher eine Stagnation der Preise geben, in den Blasenmetropolen (B, M, D...) vielleicht auch einen Rückgang um 20-30%. Manche tun ja aber so, als würden wir bald die Preise von 2010 wieder bekommen und reiben sich schon die Hände, ob der ganzen anstehenden ZVGs, in denen sie dann alles für'n Appel und'n Ei absahnen. Das wird nicht passieren, sagt meine Glaskugel, auch wenn deine was anderes sagt. 🤪