hajo

Members
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

hajo last won the day on March 15

hajo had the most liked content!

Community Reputation

22 Neutral

About hajo

  • Rank
    Starter

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Langsam bekomme ich das Gefühl, dass der eigentliche Grund für Merlins Immobiliengier nur die Frau von Herrn Raue ist. 😁 Wer ist Tony Stark? 🤔
  2. Ja eben, ich mache hier bewusst einen Äpfel-Birnen-Vergleich, um zu zeigen wie wertlos solche Pauschalaussagen zu irgendwelchen Faktoren sind, die weder Objekt noch Anliegen/Strategie des potentiellen Käufers einbeziehen. Hajo
  3. Da bist du aber schön blöd. Wenn du mal so ein Angebot bekommst, dann gib mir bitte unbedingt Bescheid! Ich nehme die gerne für Faktor 20, dann steht sie morgen wieder für Faktor 30 im Immoscout.
  4. Solche Aussagen finde ich zu pauschal. Eine Faktor-20 Wohnung in großstädtischer A-Lage könnte sich nach 10 Jahren durchaus als bessere Kapitalanlage herausstellen, als so manche Bruchbude in C-Städten, die hier im Forum mit Faktor 10 und 50€ Chashflow abgefeiert wird. Da muss man einfach den Einzelfall betrachten. Neben den nackten Zahlen spielen die Faktoren Werterhalt, Kapitalaufbau, Risiken jeder Art und persönlicher Aufwand doch auch eine Rolle. Vielleicht will garnicht jeder mit wenig EK und vielen Immos "reich" werden, sondern mancher auch einfach sein Geld gut, risikoarm und mit möglichst wenig Aufwand investieren?! Und sei es nur zur Diversifikation neben Aktien etc... Hajo PS: Neubau finde ich aus den von Euch genannten Gründen auch Mist.
  5. Vielleicht haben die guten Mieter --- die du zweifelsfrei suchst --- ja auch lange Listen mit vielen Kriterien an einen guten VERmieter und brechen den Kontakt mit DIR ab?! 😋 Hajo PS: Hast du etwa Tattoos? 🤣
  6. Weil es Leute gibt, die entweder dumm sind, oder unbedingt für laaange Zeit ihr Geld loswerden wollen. Hier "im Osten" wird auch gebaut wie verrückt, aber immer nach gleichem Muster: Ein "Projektentwickler" kauft den Grund bzw. noch besser eine Ruine (geil, AfA, Steuern sparen!) und sammelt dann mit tollen Prospekten und windigen Vertrieblern erstmal die Kohle von den Opfern ein, bevor überhaupt der erste Spatenstich geschieht. Wenn das Objekt fertig ist machen sie sich aus dem Staub und fangen das nächste Projekt an. Zurück bleiben die dummen Privatbesitzer, die dann gucken müssen, wo sie einen Mieter für ihre überteuerte "Investition" am anderen Ende der Republik finden. Damit ist z.B. CG reich geworden. Also kurz: Niemand bei klarem Verstand baut selbst um zu vermieten! Das Risiko tragen immer die anderen!
  7. Ich verstehe den Thread noch nicht ganz, du musst hier mal Ordnung reinbringen. 1. Was ist das für eine Wohnung, in der es laut HV keinen Strom geben soll? Lichtschalter und Steckdosen sind aber schon an der Wand?! 2. Wer hat vorher dort gewohnt, der Eigentümer? Falls ja, dann frage ihn wo der Zähler ist. Andernfalls fragst du den Eigentümer nach dem Namen des Vormieters. 3. Mit dem Namen des Vormieters und der angeblichen Zählernummer kannst du beim Regionalversorger anfragen, die wissen ganz genau wer wann in welchem Haus Strom über einen Zähler bezogen hat. Wenn man kompetent auftritt und bestimmtes Wissen hat (Namen, Nummern!) sollte der Datenschutz Makulatur sein. 4. Möglich wäre, dass in der Wohnung Strom über einen anderen Zähler im gegenseitigen Einverständnis bezogen wurde. Irgendwo sind die Leitungen jedenfalls angeklemmt, du musst nur rausfinden wo. Hajo
  8. hajo

    Kaufvertragsentwurf, offene Fragen

    Ja, ich bin aus Leipzig. Wie gesagt, Drei- und Vierraumwohnungen sind knapper und durch den "Geburtenboom" sehr begehrt. Da ausreichend Zweiraumwohnungen in guter Qualität vorhanden sind, muss man unbedingt auf Ausstattung und Mikrolage achten! An deiner Wohnung fände ich insbesondere die Straßenbahn vor der Haustür kritisch. Mockau ist dazu absolut kein "In-Stadtteil" und wird das auch niemals werden. Das mit den größeren Wohnungen ist natürlich leicht daher gesagt, denn du wirst in Leipzig GARNICHTS mit vernünftiger Rendite finden. Die Makler und die potentiellen Eigennutzer drehen momentan vollkommen am Rad. Selbst bei "schwierigen Objekten" gibt es keine realistischen Preisvorstellungen mehr, weil die Makler den Verkäufern einfach Stuss einreden.
  9. hajo

    Kaufvertragsentwurf, offene Fragen

    Dann will ich auch meinen Senf zugeben: 1. Zum Objekt: wenn du von 46 Einheiten in der WEG sprichst, dann handelt es sich sicher um einen der langen Blöcke aus den 20ern direkt an der Mockauer, oder?! 2. Lage: ist für Leipzig definitiv keine "sehr gute" Lage, aber OK. 3. Strategien können unterschiedlich sein. Ich verstehe die extreme Fixierung auf Cashflow auch nicht immer. Einige feiern sich hier für ein 10er-Faktor ab, aber wenn man dann die Objekte sieht... da muss man froh sein, wenn am theoretischen Tilgungsende überhaupt noch ein paar tragende Wände stehen. 4. Die Mietermärkte sind unterschiedlich in Deutschland. In Leipzig gibt es noch genügend Leerstand bei Zweiraumwohnungen und die Qualität (in der Breite) ist insgesamt gut, so dass niemand in ein "Loch" ziehen muss. Die Vermietung größerer Wohnungen ist einfacher. Hajo
  10. Versetz dich in die Lage des Bankberaters. Wirkt es auf dich seriös, wenn dein zukünftiger Schuldner versucht seine NK im Kaufpreis zu verstecken, um eine 110% Finanzierung zu bekommen? Spätestens bei der Prüfung des Vertrages fühlt man sich doch in der Intelliganz beleidigt. Ich würde den Kunden vorziehen, der offen nach 110% fragt und vor allem nachvollziehbar gute Zahlen präsentiert. Denk außerdem an die Verkäufer. Diese sind i.d.R. keine Profis im Geschäft und werden derartige Anfragen (zurecht) argwöhnisch aufnehmen, wie auch beim Themenstarter geschehen. Der Privatverkäufer ist im aktuellen Verkäufermarkt zu behandeln wie ein scheues Reh. 😁
  11. Urteil dazu Ich würde von derartigen Konstrukten die Finger lassen und empfände das als Verkäufer und auch als Bank unseriös. Die Finanzierer sind ja nicht doof: WER die Steuer zahlt ist denen doch egal, es mindert so oder so den Beleihungswert zu den Gesamtkosten, egal ob transparent oder im Kaufpreis versteckt. Bei der Maklergebühr ist das etwas anderes, denn Innenprovision ist ja grundsätzlich nichts unübliches.
  12. Nach 5 Tagen guckst du mal wieder in deinen Thread... und das ist das erste und einzige was dir zu Schreiben einfällt?! 🤣 Weißt du was wirklich "german mentality" ist? Eine staatliche Förderung mitnehmen zu wollen und dabei den Anspruch haben, dass einem das fertig auf dem Silbertablett serviert wird.
  13. @Beri: Du hast ja recht. Von jemandem der eine Wohnung als Investition kauft kann man doch aber erwarten, dass er sich selbst informiert und erst bei konkreten Problemen ein Forum konsultiert. Das hat auch etwas mit Respekt gegenüber den anderen Mitgliedern zu tun, die hier gerne helfen, aber eben nicht Mädchen für alles sind.
  14. Wenn 4. Stock oder Dachschrägen ein Problem sein sollen, dann wäre es mMn keine "Bestlage". Balkon ist tatsächlich ein Knackpunkt, ich würde es davon abhängig machen, ob die Mehrheit der Wohnungen in der Umgebung einen hat. Ansonsten: den aktuellen Mieter fragen, warum der keinen Balkon braucht und dann nach Bauchgefühl und Zahlen entscheiden. 😊
  15. Am besten du meldest du dich in einem Forum an, in dem man sich so richtig mit Immobilien auskennt. Dort nimmt dich sicher jemand an die Hand und macht die Anträge mit dir, während dir nebenbei die gebratenen Täubchen in den Mund fliegen. Im Ernst: ist hier heute Troll-Alarm? Manche können nicht einen halben Satz geradeaus schreiben, geschweige denn Google bedienen. Wie will man auf der Basis sinnvoll investieren? 🙄 Nichts gegen dich, aber mit "passivem Einkommen" ist nicht gemeint, dass jemand anders die Arbeit macht.