Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

Jb007

Members
  • Content Count

    1588
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    146

Jb007 last won the day on January 15

Jb007 had the most liked content!

Community Reputation

1514 Mentor

About Jb007

  • Rank
    Immopreneur
  • Birthday 04/04/1982

Recent Profile Visitors

6044 profile views
  1. Gesetz wieder nicht zuende gedacht... kommt der mieter an und will die ladestation wird der stellplatz gekündigt und bleibt uU leer... so würde ich das machen - bevor ich da etliche 1000e eurs investiere lasse ich den Stellplatz lieber leer. mE. Ist die Technik E Autos viel zu gefährlich, wenn da was brennt, kriegt man das auto kaum gelöscht - in erkrath hat ein tesla gebrannt, der wagen konnte nirgends entsorgt werden da sondermüll, letztendlich hat die Stadt Wuppertal sich bereit erklärt den Wagen anzunehmen, alle anderen städte ringsrum haben sich geweigert das Fahrzeug zu entsorgen... da kommen auch noch Probleme.
  2. Alles richtig gemacht - btw. Wir werden auch mieten, aber n Efh. Bei den Preisen sind wir einfach nicht mehr bereit, zu kaufen. Da sibd gute 65-70t EK für Makler Notar etc weg, dann noch Renovierung. Das Geld ist komplett weg, die Rate ist extrem hoch, stattdessen gebe ich lieber die 100 mille für 1-2-3 Mfhs aus und investiere. Vorteil afa , absetzung, Vorteil haus fertig mieten, kein stress etc. Wie gesagt, würde gerne was kaufen aber die Preise sind wir nicht bereit, zu zahlen
  3. Ich frag mich immer, wie die Leute es schaffen, so viel Geld zusammen zu kriegen... vor allem in dem Alter... hätte ich damals so viel Geld gehabt, wäre ich heute schon viel weiter. Heute bringt es relativ wenig, weil die Preise zu hoch sind.
  4. Wenn der Handwerker Insolvenz anmeldet, kommt der Insolvenzverwalter wg der offenen Forderung auf Dich zu. Das kann richtig ärgerlich werden, deswegen, wenn man keine Erfahrung mit dem Bau- und Handwerkergeschäft hat, besser zum Anwalt gehen, der wird das für 2000-2500 Eur regeln. Danach kannst Du Wasserdicht jemanden anderen beauftragen wenn es ganz übel kommt, kann der AN behaupten, er wäre wg Dir in die Insolvenz gerutscht, dann wirds richtig teuer. Papierwahnsinn Deutschland... ich Weiß
  5. Sehe ich ganz genauso, bis auf RTL2 ist euch aufgefallen, dass solche Sendungen schon so lange nicht mehr gesendet werden? Bloß keine negativen Botschaften im Immohype loslassen... Zum [email protected]: würde ich nicht machen, kann nicht funktionieren.
  6. Ach... warum will man sich für die 100 eur da so viel ärger eingandeln? Ich verstehe die denkensweise nicht - wie gesagt, wenn ich was gekauft hab, ok... aber bei reinen touristenfahrten doch nicht
  7. Wenn man Etwas gekauft hat, Ok, dann kann ich das verstehen, aber einfach kosten für Besichtigungen absetzen, im Ausland, ohne etwas gekauft zu haben, würde mir nicht in den Sinn kommen...
  8. Naja bei der Zunahme von Versteigerungen und Insolvenzen geht es nicht um die Wertentwicklungen sondern um die laufende Liquidität - wenn diese nicht gegeben ist, mag es sein, dass die Werte zugenommen haben, aber das hat ja mit der laufenden Liquidität des einzelnen nichts zu tun. Von daher glaube ich schon, dass die Leute, die akt. teuer gekauft haben, Probleme bekommen. Kommt es vermehrt zu Notverkäufen, vergessen die meisten, dass Banken sofort die Kreditvergabe runterfahren. Kaufen wenn der Markt kippt, ist in der Therorie leicht gesagt, aber in der Praxis schwer umsetzbar, wenn man auch hier, nicht genug Liquidität vorweisen kann. Bedauerlich wird es auch für jene, die Ihren Hauskauf in Kombi mit Bausparverträgen abgeschlossen haben und Minuszinsen das Guthaben belasten. Die Käufer dürften dann alle von der Bank aufgefordert werden, Nach zu schiessen...Gibt ja immer mehr Banken, die ab den 1. EUR nun Strafzinsen weiterleiten...
  9. Naja, irgendwie glaube ich mittlerweile auch, dass in den nächsten 1-3 Jahren die Anzahl von Versteigerungen und Notverkäufen wieder zunimmt. Man brauch sich nur anschauen, wie auf "Ober-Unterkante" die Finanzierungen aufgebaut sind. zB. EFH, 500.000,- EUR -> Rate ca. 2000,- EUR + Nebenkosten/Reparaturen. Da brauch man kein Genie sein, um festzustellen, dass der finanzielle Druck erheblich ist. Die anderen Kosten steigen ja immer weiter, Strom Gas, Lebensmittel, Urlaub Sprit etc. Sicher werden hier diverse Leute an die finanzielle Grenze kommen zB MFH , 750.000,- EUR Papiereinnahmen 45000,- EUR, tats. Einnahmen 36000,- EUR -> Rate 3000 monatlich, exakt genau so hoch wie die ME... Mieterwechsel, Reparaturen kosten Geld, genau wie gesetzliche Auflagen, zB, Kessel tauschen etc. wenn kein Geld da ist, kommt die finanzielle Not. Auch hier brauch man kein Genie sein, dass hier diverse Kapitalanleger in Not geraten zB. ETW, 200.000,- EUR, Papiereinnahmen 1200,- EUR, tats. Einnahmen 800,- EUR -> Rate 800,- EUR, auch hier klassisches Bsp. dass man hier auf Dauer zubuttern muss. Woher soll das ganze Geld kommen? Hinzu kommt, dass immer mehr Unsicherheit herrscht, Massenarbeitslosigkeit, Kurzarbeit, Betriebe machen dicht etc. Daher ist für mich die logische Konsequenz, das in den kommenden 1-3 Jahren die ZVs/Notverkäufe massiv zunehmen werden, da viele den finanziellen Ausgabendruck nicht bewältigt bekommen. Das in dem Artikel, die Banken in 2,5 Jahren "Obsolet" sind, glaube ich nicht. Wie soll das in so kurzer Zeit funktionieren. In 20-30 Jahren wäre das denkbar, aber nicht in 2,5 Jahren. Was sicherlich richtig ist, ist die Tatsache, dass Banken massiv unter Druck sind und es an und für sich eine schrumpfende Branche ist. In 2 Jahren laufen immer mehr Kredite mit 4% aus, danach wirds sicherlich nochmal schwierig, die Differenz aufzufangen, da vermutlich danach mit 1% für deutlich weniger weiterfinanziert wird. Alternativ Verkauf für den 3-4fachen Wert, dann kommts aufs gleiche hinaus. Man wird sehen...
  10. irgendwann wird der lohn komplett kassiert und dafür gibts Essensmarken...
  11. Mittlerweile könnte es auch sein, das die ein verkaufsdeckel zur vorgegebenen preisen einführen. Max 50 Wohnungen pro Monat zu preis x... linkes Gedankengut ist kriminelle brandstiftung
  12. Meine Erfahrung ist, dass die Kreditstandarts ein Witz sind. Früher zB war es unter 80.000 eur Jahresgehalt nicht möglich, Mfhs zu finanzieren, dann durften Objekte max 8 parteien haben, rein wohnwirtschaftlich, max 1/4 leerstand usw. heute kann jeder depp mit 24000 netto ein 500.000 eur mfh finanzieren. auch efhs sind bahnbrechend im Preis gestiegen- leute mit 3000 netto können locker ein 500.000 efh erwerben 😂😂 kindergeld usw wird alles mit eingerechnet, damit die rate irgendwie passt wenn die redakteure davon sprechen „keine blase“ muss ich immer schmunzeln,denn so risikoreich wie jetzt die Leute finanziert haben, desto größer wird der Ausfall bei der bank sein wenn in 1-2 Jahren die 4%er auslaufen haben die banken noch weniger marge, wird nicht einfach für die
  13. Das Steuerprivileg der VVG wird auf kurz oder lang sowieso gestrichen hier einige Urteile vom BFH, warum das nicht geht. https://www.haufe.de/immobilien/investment/gewerbesteuer-fremdumsaetze-kosten-die-steuerbefreiung_256_494236.html
×
×
  • Create New...