Jb007

Member
  • Gesamte Inhalte

    1.284
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    105

Jb007 last won the day on November 25

Jb007 had the most liked content!

Ansehen in der Community

1.173 Mentor

90 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Jb007

  • Rang
    Immopreneur
  • Geburtstag 04.04.1982

Letzte Besucher des Profils

4.479 Profilaufrufe
  1. Jb007

    Mieterin mindert Miete wegen Feuchtigkeitsschaden

    Ist sache der WEG, muss dem verwalter mitgeteilt werden, das wird auf kpsten der WEG beseitigt - die minderung ist ebenfalls sache der WEG
  2. Jb007

    Zugang Mehrfsmilienhäuser

    Ich glaub das kommt auch noch
  3. Jb007

    Zugang Mehrfsmilienhäuser

    scheitert an der Datenschutzgrundverordnung, es kann nachvollzogen werden, wann wer ein und ausgegangen ist, das ist untersagt und daher sind solche Systeme nicht möglich.
  4. Danke Arndt, danke Eduard für die Info , wollte gerade schon schreiben - wir sind hier im Immobilienforum
  5. Genauso sieht es aus ... Wohnungen für 5 eur kalt in der Stadt werden immer nachgefragt bleiben bevor ich jetzt für 15-16 Fach kaufe und in 10 Jahren auf 10 Fach getilgt habe, kann ich auch in 10 Jahren oder früher direkt auf 10 Fach kaufen
  6. Das kann ich Dir sagen, es wird in den nächsten 15-20 Jahren eine komplette Völklerwanderung auf der Welt und auch innerhalb der BRD geben und zwar wegen dem Klimawandel, der Klimawandel wird ganze Küstenregionen für Unbewohnbar erklären, das geht ganz schnell... ich beschäftige mich intensiv mit dem Klimawandel und letztendlich wird der gesamte Norden, selbst wenn man Deichbau betreibt, in vielen Teilen unter Wasser stehen... wo sollen die ganzen Menschen hin? Raus aus dem Flachland rein in den Süden, wo man höhere Ebenen hat. Man muss sich nur mal Kartenmaterial anschauen, wo das Wasser stehen würde, wenn die gesamten Polarkappen geschmolzen sind. Da steht selbst das Ruhrgebiet unter Wasser. Es wird zwar immer erwähnt, dass das erst in 100-150 Jahren passieren würde, aber man sagte auch, dass der Temperaturanstieg um 0,5 Grad auch erst in 40 Jahren stattfindet und wird sind schon längst drüber... Deiche helfen nur bedingt, mit starkem unwetter drängt die Wassermasse sich rasant aus und alles hinter dem Deich ist in wenigen Stunden platt. Ähnlich werden Wetterextreme in gewissen Gebieten dafür sorgen, dass Bereiche unbewohnbar sind. Jeder von uns merkt die Wetterextreme, die übrigens nicht nur in Deutschland stattfindet. In der Karibik zB, wo ich mich öfter aufhalte, ist der Klimawandel auch schon lange angekommen. Ist zwar für viele weit hergeholt ich weiß, aber man kann sich darauf einstellen.
  7. Wird definitiv kommen - die Rentenkasse brauch mehr Geld , ansonsten muss länger gearbeitet werden, was alle Parteien nicht wollen - ergo Beamte Selbstständige werden verpflichtet, in die Rente einzuzahlen ... nur mal als bsp. an 60000 eur brutto = 1210 eur monatlich ... da gehen viele Selbstständige dran zu Grunde , speziell kioskbuden private getränkemärkte und andere kleinere Unternehmen wie Tankstellen, Händler etc ... ergo , mehr leerstand , schlechtere Infrastruktur steigende Arbeitslosigkeit usw wieder mal nicht durchdacht ... man entwickelt sich immer mehr zurück ähnlich auch der Vorstoß, das für Handwerker aller Art wieder eine meisterpfllicht eingeführt werden soll , sprich , wenn einer Laminat legt tapeziert streicht , brauch man künftig wieder 3 verschiedene Meister ... bei den Meister Preisen wird keiner mehr viel investieren , ergo , vergammeln die Buden halt ... anscheinend von der Politik gewollt, Die wollen das System hier in Kürze gegen die Wand fahren.
  8. Verkauf: Die Goldgräberstimmung ist spürbar vorbei, ich vermarkte selbst diverse MFHs und kaufe regelmäßig an. Es dauert viel länger, bis man Objekte verkauft hat, klar in TOP TOP TOP Lagen geht es evtl. schneller, die Stimmung ist eher getrübt und politische Maßnahmen beunruhigen die Investoren. Es ist zu teuer und das Mietrecht zu kompliziert, als dass man mal eben "Kasse" machen kann. Die Banken schieben ebenfalls Riegel vor und verlangen mehr EK, was die meisten nicht haben. Die meisten haben ja nicht mal 50000 EUR und wollen für 500000 EUR aufwärts kaufen. Habe oft Leute, die kaufen wollen und de facto nicht können und dann irgendeinen Grund vorschieben "Meine frau ist schwer krank, mein Job ist weg oder das beste, wir haben uns für etwas anderes entschieden" ist klar... Zudem, nur weil die Objekte aus dem Scout raus sind, heißt das nicht, dass die verkauft sind. Ich sehe aktuell selber, wie viele Objekte zu gleichen Preisen wieder auf den Markt geschmissen werden, weil sie offensichtlich vor einem Jahr angeboten aber doch nicht verkauft wurden. Alles nur Spekulation, wissen tut es nur der Makler bzw. Verkäufer. Vermietung: Ich habe mitterweile einen großen Bestand und die Vermietung führe ich selbst durch. Meine Buden sind Tiptop in Schuss, es dauert mit der Vermietung länger, Massenbesichtigungen gibt es nur noch selten, einer der Gründe dürfte sein, dass die Grenzen zu sind und die ganzen Asylanten sich nicht mehr mit auf dem Markt rumtummeln, die Mieten einfach zu hoch sind (ich selbst habe den Test gemacht, bin mit einer Miete mal zeitweise 15% runtergegangen und hatte einen enormen Nachfrageschub, 15% wieder raufgesetzt und es war ziemlich still), oder die Leute einfach keine Kohle haben, umzuziehen. Die Leute haben einfach kein Bock mehr, die hohen Mieten zu zahlen und ziehen lieber weg bzw. nehmen kleinere Buden in Kauf, aber nur kurzfristig. So oder so dürfte es viele Investoren in den nächsten 1-2 Jahren treffen, die zu hohen Preisen gekauft haben. Es wird politisch in den nächsten Jahren unsicher werden, zum einen durch A.) höhere Steuern und Abgaben, Rentenpflicht für Selbstständige und sonstiges, was teurer wird, staatsgetrieben B.) Grundbesitzer werden bluten, weil Sie zu hohe Mieten kassieren, hier wird man ein Riegel vorschieben, es gab letztens noch den Vorschlag zur Enteignung C.) Mieter haben weniger Geld zur Verfügung, weil die Wirtschaft in den kommenden Jahren einbricht, wie ich es bereits vor 15 Jahre kenne, stehen viele Buden dann Monate leer, alternativ geht man mit der Miete runter, was viele nicht tun können Sieht also Düster aus für die kommenden Jahre
  9. Jb007

    Ein langwieriger Kampf zwischen Mieter und Vermieter

    Ähnlich wie Andreas war ich früher sehr sozial eingestellt. Ich habe früher immer erst renoviert, und danach erhöht, bei einigen gar nicht erhöht. Wie Andreas schon schrieb, der Staat bestraft dieses. Ich habe in den letzten Jahren viel dazu gelernt und leider wird man tlw. auch von den Mietern dazu motiviert. Wenn einer eine niedrige Miete zahlt und die Tür einen Lichtspalt zum Treppenhaus hat oder das Fenster mal etwas zieht, dann halte ich die Backen... Nein stattdessen kommen Anwaltsschreiben mit Drohung einer Mietminderung... Danach habe ich sofort erhöht. Zusätzlich habe ich früher bei Betriebskosten-abrechnungen einige Anpassungen vornehmen müssen und zwar zu meinen Lasten... das sind durchreichende Kosten... daran verdiene ich nichts und trotzdem geht der ein oder andere der 3-4 EUR kalt gezahlt hat, dagegen vor. Hab danach sofort erhöht und erhöhe aktuell auch je nach Möglichkeit. Klar, wenn einer schwerkrank ist oder alleinerziehend und sonst niemanden im Hintergrund hat und soweit in Ordnung ist, halte ich mich zurück. Früher bin ich vielen entgegen gekommen, Ich muss ehrlich sagen... Die Dankbarkeit der meisten hält sich nur in Grenzen. Gerade in der Kündigungsphase schwenken die meisten um (nicht alle aber sehr viele) Schäden werden verschleiert, die letzte Miete wird nicht mehr gezahlt, Sperrmüll wird einfach in allgemeinbereiche im Keller deponiert, die Schlüssel werden nicht vollständig zurückgegeben und und und. Letztens noch, der Strom wurde einfach mit 500kw! weniger abgemeldet, ich habe dann die Rechnung erhalten... Zum Glück wird bei mir mittlerweile alles protokolliert. Wurde dann korrigiert. Die Leute werden halt immer dreister. Auch das sind alles Sachen, die nicht in Ordnung sind - weil die Gesetze eben so sind, dass jeder tun und lassen kann, was er will, und der Geschädigte halt nicht zu seinen Rechten kommt, erhöhe ich die Miete mittlerweile auch bis zum Anschlag.
  10. Jb007

    Ein langwieriger Kampf zwischen Mieter und Vermieter

    Dem kann ich nur voll zustimmen!
  11. Jb007

    Ein langwieriger Kampf zwischen Mieter und Vermieter

    Also so kann ich das nicht stehen lassen - ich vermiete gerne an einfachere Leute, Studierte sind einfach ein anderes Kaliber. Das fängt mit den NK Abrechnungen an, schick die mal einen studierten zu... der wird diese direkt prüfen lassen und schon hast Du das Theater. Nicht alle sind so, ist klar, aber die Leute sind gebildeter und hinterfragen mehr und kennen sich rechtlich oft besser aus. Mit den Argumenten kommt man bei Dir eh nicht weiter, mach mal deine Strategie weiter, nach über 15 Jahren kann ich nur sagen, viel Spaß damit!
  12. Das deutsche Wirtschaftswunder ... Wurde nicht die Tage die Konjunkturprognose reduziert? Empfinde nur ich es so? Oder kommt euch das auch so vor, dass sich immer mehr negative News verbreiten? Dann sind wir vermutlich schon auf Talfahrt...
  13. Aktueller Gesetzesentwurf wurde heute eingereicht, die Zusammenfassung, klar ob es durch geht ist fraglich - zum 01.01.2019 - Provision zahlt ausschließlich der Verkäufer - Höhe auf 2% Brutto gedeckelt https://www.immobilien-zeitung.de/1000056063/gesetzentwurf-fuer-bestellerprinzip-und-provisionsdeckel haben heute darauf direkt einen Artikel veröffentlicht: http://www.immocompact.de/nachrichten/provisionsdeckel-für-immobilienmakler-mit-dem-grundgesetz-vereinbar Der Verein macht sich für mich langsam zum Affen... man sollte es hinnehmen und damit arbeiten. Das 1. was fast jeder Immobilieninvestor lernt und was Kiyosaki prädigt sind, seine Kosten zu analysieren und ggf. zu optimieren. Hier kann jeder Makler dann entsprechend ansetzen.
  14. Jb007

    Grunderwerbssteuer Nichtanerkennung Abzug IHR

    Ich selbst habe schon länger keine ETWs mehr gekauft, aber mein Notar sagte es mir, dass er regelmäßig diese Rückfragen von Käufern kriegt.
  15. Jb007

    Grunderwerbssteuer Nichtanerkennung Abzug IHR

    Normal - hab ich schon vor Monaten geprädigt, auf mich will ja keiner hören, mein Notar teilte mir das im letzten Jahr mit