Jump to content
Immopreneur.de | Community

Jb007

Members
  • Content Count

    1658
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    177

Jb007 last won the day on September 23

Jb007 had the most liked content!

Community Reputation

1620 Mentor

About Jb007

  • Rank
    Immopreneur
  • Birthday 04/04/1982

Recent Profile Visitors

7097 profile views
  1. Die Mietspiegel haben nichts mit der tatsächlichen Miete zu tun. In Essen zB in mittleren lagen 4,50-5 eir wo Du 8,- EUR erhälst 20% über 5,- sind genau 1,- eur = 6 EuR Gesamtmiete. Wenn Die Leute nun ein faktor 17 auf 7 eur kalt gekauft haben, haben sie - sofern der plan umgesetzt wird - nur noch einen Faktor von 19,83 ich kann daher nur empfehlen, das mit den 20% im Auge zu behalten... die machen das ganz systematisch... erst die Abschläge für Ausstattungen einfügen, dann den Betrachtungszeitraum verlängern, so das der mittelwert fällt und zum Schluss noch der §5 wirtStG abändern und wir haben per Se einen bundesweiten Deckel und niedrigere mieten
  2. Also der mietendeckel wird indirekt eingeführt, die CSU hatte sich vor kurzem dazu geäußert, das man den §5 Wirtschaftsstrafgesetz überarbeiten muss, wonach nicht mehr der Mieter die Notlage nachweisen muss, sondern „per se“ 20% über Mietspiegelniveau sein als vergehen ausreicht... da kommen direkt probleme auf bayrische vermieter zu, da das finanzamt dann die Werbungskosten kürzt, man würde zu billig vermieten.... Die nächste Krise steht nicht vor der Tür... man ist bereits mittendrin
  3. Ich erwerbe nur noch Häuser, ETWs super zum starten aber mit den Häusern hat man mehr Gestaltungspotential und weitere Ertragsausschöpfungsmöglichkeiten. Mit ETWs habe ich angefangen, würde nur noch ETWs kaufen, wenn ich die zB selbst nutze oder Ferienwohnung am Strand zB. aber nicht mehr als Anlage
  4. Oha, das ist an mir vorbeigegangen. Ja das ist schade, danke Dir Kalle und alle anderen, ich schätze hier sehr viele , hier waren viele Profis unterwegs. Schade und danke nochmals facebook ist nix für mich
  5. Also das Coaching von Raue ist nicht mal für den Hanspetermüllerweber gedacht, weil da einfach so viele Falschinformationen geliefert werden... der kriegt ja selbst seinen Ankauf nicht auf die Kette: Hat lt. seinem letzten Video eine "Wohnung" im Souterrain für 60000? EUR gekauft und propagiert das als super Geschäft.... Wäre vermietet an einem Makler, er könnte die Miete erhöhen in dem er einfach die Mwst. einführt Dann kam durch einen Mitstreiter raus, was ich ihm ja auch schon gesagt habe, er soll doch bitte prüfen, ob es Wohneigentum oder Teileigentum ist und was ihm vertraglich zugesichert wurde.... natürlich war es keine Wohnung und er hat sich das auch nicht zusichern lassen... Es ist Teileigentum.. dann sagte er "Kann man ja schnell umwandeln" > Nein kann man nicht! ist die Deckenhöhe/Belichtung nicht gegeben, ist das garnicht möglich! Zudem müssen alle Eigentümer zustimmen. Im Prinzip hat er Kellerräume für 60000 EUR erworben Also wer da ein Coaching bucht, der geht mit viel Fehlerwissen da raus.... Alexander hat keine fundierte Immobilienausbildung gemacht, ist gerade mal 2 Jahre dabei und will dann als Coach anderen erklären, wie das Geschäft funktioniert? Sry, aber das ist lächerlich, das ist meine Meinung.
  6. Danke für die Blumen Arminius nee, also Coach würde ich nicht sein wollen, ich bin sicher, früher oder später beschäftigen die sich alle mit Rechtsanwälten, wenn die Kunden gefrustet sind, das Sie für Ihr Geld nicht die erwartete Leistung bekommen, nichts finden, deren Strategie nicht aufgeht oder einfach nur ein Teil Ihrer 5000-10000 EUR zurück haben wollen oder sich Verarxxxt fühlen. Die sind m. M. n. Haftungstechnisch auf so dünnen Wasser unterwegs. Ein professionellen Rechtsanwalt 300 EUR/Std. habe ich mal gefragt, ob man in dem Bereich selbstständig werden sollte. Der meinte, bloß die Finger von lassen... Was Raue angeht, sitzt der m. E. auf Dynamit... ich glaube nicht, dass seine Strategie aufgeht. 40x 3,86 EUR Überschuss aber enormer Aufwand die ganzen Sachen zu bewirtschaften... also letztendlich arbeitet der für ein Stundenlohn unter 10 EUR und damit kommt man einfach auf keinen grünen Ast oder zu Wasser in der Wüste
  7. Ich kenne die beiden Häuser in essen, da müssen die erstmal die nachtstromheizungen rausholen und die Wohnungen komplett durchsanieren... mit den mickrigen Überschüssen kriegen die das nicht hin... das meine ich, die haben absolut keine Ahnung. Als würde da einer 10 eur kalt Mit nachtstrom in einer Sanierungsbedürftigen bude einziehen und das x10 oder so... lächerlich
  8. 5000 fürn coaching von den 2 flachzangen? 😂 Selbst bei Raue geben Leute Geld für Coachings aus... Normalerweise müsste man die alle reihenweise verklagen, mit den Ganzen suggerieren einer Sofortrente oder dem halbwissen aber die Leute, die sowas für Immocation masterclass oder Raues Spezialcoaching zahlen, denen ist echt nicht mehr zu helfen. die 5000 würde ich eher für einen guten zweck spenden
  9. Ich verstehe bis heute nicht, warum man MFHs in ETWS aufteilt. Ich kenne viele Fälle wo man auf dem letzten Wohnung sitzen bleibt oder erhebliche abschließen gemacht werden müssen, wo man sich immer noch mit dem WEG Verwalter rum ärgert oder noch besser, die restliche Gemeinschaft das Haus runterwirtschaftet. Die grundsteuern sind bei ETWS auch höher und was die Beleihung angeht, ist das Quatsch. Genau wie Mvg sagt, 3 objektgrenze, jedes GB 1 Zählobjekt. Die Frage ist, warum du die Aufteilung überhaupt durchgezogen hast? Du hast doch die Abgeschlossenheitsbescheinigung die hätte man sich nur aufbewahren müssen und man hätte später aufteilen können. Würde die Aufteilung auf jeden Fall rückgängig machen. Das Mehrfamilienhaus ist immer das wertvollere Objekt und man sucht nur ein Käufer und nicht Mit acht oder zehn
  10. ja das ist so. Da gab es auch eine Rechtsprechung zu.
  11. Hierzulande 4,76% Standard geworden. Es müssten einige Platzhirsche auf den markt drängen mit Pauschalpreisen. ZB 1190 eur Pauschal egal welches Volumen... dann kommt die Branche ins Wanken
  12. Kollege hat sich professionell beraten lassen. Auch nach 10 Jahren gelten Verkäufe als Zählobjekte. Er kann daher aktuell alles oder nichts verkaufen. Er hatte schon 3 Objekte innerhalb 10 jahren verkauft. Damit wäre man auch branchenkundig lt seinem Berater. das prüfschema wäre keine garantie, der Finanzbeamte kann das selbst anders auslegen. Es ist echt ätzend, man ist überall verhaftet, was ärgerlich ist, ist halt die Tatsache das nun auch noch Gewerbesteuer drauf kommt. Echt abzocke. Viele ETWs machen daher mE keinen Sinn
  13. Ohne zuende zu lesen... hartz4 Ansprüche nach auszug.... ABSCHREIBEN!!! Jeder Euro in die Eintreibung ist rausgeworfenes Geld... pfändungsgrenze sei dank, ist da nie mehr was zu holen, selbst wenn die mal arbeiten gehen
  14. Auf sylt das gleiche... da geht auch keiner runter
×
×
  • Create New...