Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

P.K.

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

About P.K.

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich nutze derzeit vermietet.de. Dort kannst du bis 25 Objekte kostenlos anlegen und dein Konto einbinden. Bekommst dann Mieteingangsbestätigungen. Kannst direkt vorgefertigte Mahnungen schicken. Mietverträge hinterlegen usw. Den Rest habe ich auf meinem NAS-Server auf der Fritzbox (USB-Stick an der Fritzbox). Ich habe den Ordner als Netzlaufwerken auf iMac und MacBook eingebunden und kann auch bei der Arbeit über den Browser drauf zugreifen. dadurch auch mal eben was nachschauen oder eine excel bearbeiten oder ein Schreiben aufsetzen. Vorteil:Daten befinden sich bei mir zuhause und nicht in einer cloud. Generell frage ich mich auch, wie ich das alles mache. Habe letztes Jahr 7 Einheiten gekauft. Arbeite Vollzeit als Projektleiter, habe 3 Kinder unter 7 Jahren zuhause und meine Frau arbeitet auch auf 75%.🙄 Ab 01.05. reduziere ich um 8 Stunden, damit ich einen Tag Immobilien machen kann. Mein Ziel ist es, den dadurch entgangenen Lohn in 2 Jahren durch Immo-Cashflow nach steuern kompensiert zu haben und dann weiter Stück für Stück zu reduzieren. Solle es nicht klappen, gehe ich wieder hoch. Mache die Reduzierung als Brückenteilzeit für 2 Jahre. Ist so seit 2019 möglich. Bin gespannt, was ich dieses Jahr auf die Beine stellen kann... 🤔
  2. Von den Zahlen her würde ich das sofort machen. Meine Studenten Wohnungen in Bochum laufen derzeit bei 8,5€ pro qm. Das ist der Kurs, der auch für die anderen Wohnungen im Objekt aufgerufen wird und funktioniert. Von daher sehe ich bei der Miete auch noch ordentlich Luft nach oben. [emoji106]
×
×
  • Create New...