Jump to content
Immopreneur.de | Community

Drolgosch

Deluxe
  • Content Count

    285
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Drolgosch

  1. Martin Richter vom Büro Lehleiter & Partner kann ich auch nur weiterempfehlen! Lehleiter & Partner gehört eh zu den Topadressen! Da er selbst Investor ist, fachlich exakt die Richtung, die man als Investor auch haben will mit richtig guten Strategieansätzen. Wir setzen momentan meine Unternehmensstruktur um und ich kann jedem nur empfehlen das Geld für die Fachberatung in die Hand zu nehmen. http://lehleiter.info/mitarbeiter/show/sachsen/dresden-elbufer Martin Richter Telefon: +49 351 811949 21 Email: [email protected] Richte ihm schöne Grüße von Chris aus.
  2. Muss wirklich umfassend renoviert werden, oder rechnet es sich nur Kleinigkeiten schick zu machen, bisschen drüberstreichen und noch 3 Jahre günstiger zu vermieten und dann die umfassende Renovierung steuerlich optimiert voll absetzbar durchzuführen? Ich habe auch gedacht, ich mach in einer Wohnung (65qm) nur mal etwas, weils MIR persönlich nicht so zugesagt hat und ICH nicht darin leben wollen würde! Es war das erste Objekt und die Erfahrung hatte gefehlt. Es wurde ne komplette Kernsanierung, weil man mal den alten Fussboden hochgenommen hat und eins zum anderen kam (überspitzt dargestellt!) War auch innerhalb der ersten 3 Jahre und würde mir meine 15% sprengen. Kosten? ca. 25-30k (hört sich viel an, aber die Details was alles hochgekommen ist, rechtfertigen das leider zu 85% und jaaa ich hab hier trotzdem viel zu viel gemacht die Lernkurve kostet halt) Die Nachbarswohnung (120qm) war in ähnlichem Zustand. Hier hab ich nur mal bisschen repariert : tropfendes Waschbecken, Fussleisten richtig befestigt, Küchenanschlüsse und Herdanschluss, Balkontür reparieren/einstellen, ein paar Thermostate + Ventil ausgetauscht, weil die Heizungen nicht mehr richtig warmwurden, neuer PVC-Boden für die Küche und komplett neue Lichtschalter und Steckdosen. Danach einmal! mit hochwertiger Farbe durchgestrichen und nach 3 Wochen wieder weitervermietet für Obergrenze des Mietspiegels! Kosten? ca 1000-1500 Euro! Komplett sanieren kann ich dann auch noch wenn ich die 3 Jahre durch habe. Egal ob WC in dem Bad oder nicht. So nen Fenster aus nem Bad in die Küche ist auch nicht die tollste Lösung. Ist das Bad komplett innenliegend ohne Aussenwand (für nen Lüfter)? Wenn ja, kann man nicht nur nen Lüfter in der Ecke in Richtung Küche machen? Ist in der Küche eine Möglichkeit der Entlüftung nach draussen, z.B. für eine Dunstabzugshaube? Dann könnte man das vielleicht mitnutzen für die Badentlüftung, evtl mit ner Abkastung. Wäre dann auch "unauffälliger" als so ein komplettes Fenster, das wie ich finde wie ein Fremdkörper in dem Raum wirken würde.
  3. Die Frage des Hotels steht immer noch im Raum. Ja / Nein / Vielleicht / ist in Klärung?
  4. Auf jeden Fall damit ab Zeitpunkt des Übergangs auf dich die Mieter/Ämter wissen wo sie deinen Cashflow hinüberweisen müssen Der Steuerbescheid geht an den bekannten Eigentümer. Erfolgt keine Umschreibung (durch dich oder den alten EG) ist der alte Eigentümer für den aktuellen Bescheid verantwortlich. Dieser kann dann natürlich auf dich zurückkommen zwecks Nachforderung. Ich bin ein Freund davon sowas direkt richtig zu regeln, anstatt passiv abzuwarten. Gibt im Nachhinein nur Mehraufwand. Wie schon gesagt genau prüfen! Sonderkündigungsrecht ist ein Monat nach Überschreibung im Grundbuch auf dich, ansonsten immer nach einem Schadensfall. Erstmal du, schau dir an ob es eine Regelung im Hause gibt. Sprech mit den Mietern. Hausordnung und ggf. Winterdienstregelung prüfen, ansonsten selber aufstellen ab Datum X und die Mieter damit beauftragen. Überprüfen ob es klappt, ansonsten einen Dienstleister beauftragen und auf die Mieter umlegen. Ansichtssache. @Wladimir Simonov hats schon geschrieben. Traust du dir zu gewisse Sachen selber zu regeln und zu lösen? Ich bin zu 99% der Meinung dass es verschwendetes Geld ist. Rechne für dich durch, was für ein Risiko du bei den aktuellen Mietern siehst, ob sich diese nicht umlegbare Ausgabe für dich lohnt oder nicht. Bei den Gewerbeeinheiten kann man es sich vielleicht überlegen, da werden denke ich mal die Beiträge aber auch höher sein.
  5. Dein Konstrukt stelle ich mir schwierig vor. Die Bank des Verkäufers wird nicht ohne Vorfälligkeitsentschädigung aus dem ersten Grundbuchrang gehen, deine Bank wird nicht das Risiko deiner Finanzierung im 2. Rang tragen (es sei denn du bist deren einziger und bester Kunde vielleicht) Ja, es sei denn du handelst das mit dem Verkäufer anders aus. Das Verkäuferdarlehen ist ja rein deine und des Verkäufers Sache. Alles andere als eine parallele Bezahlung kann ich mir aber nicht vorstellen
  6. Nach Möglichkeit vermeiden! Wenn es nicht möglich ist, wie schon von den anderen gesagt, müssen es für mich "unprivate neutrale" Räume sein. Komplett ausschliessen würde ich eine Wohnung wegen Durchgangsräumen auch nicht, es kommt darauf an, wie die Wohnung genutzt werden kann. Gerade in älteren Objekten sind die Wohnungen früher so gestaltet worden und baulich auch nicht mehr änderbar, daher das beste daraus machen.
  7. Marodierende Immobilieninvestoren kaufen Glühweinbuden und danach die Altstadt auf...
  8. Sehr geile Vetternwirtschaft. Kann man nur mit dem Kopf schütteln! Wie ein geschätzter Investor am Wochenende so treffend sagte : Gier frisst Hirn!
  9. ein paar kommen hin, 4 weiss ich sicher (unter anderem ich), der Rest weiss ich nicht 100%, aber ich meine es waren so 5-6 Stammtischler.
  10. Willkommen @mrb2201, Datum, Treffpunkt und so weiter wird hier durch Tim immer aktuell gehalten:
  11. Kann ich nur zustimmen. Der Investmentpunk hat schon seine Ansätze über die man nachdenken kann, blind und pauschal folgen sollte man dem aber nicht, weil es einfach individuell von der Lebenssituation abhängt. Wer ungebunden ist, kann diesen Weg durchaus einschlagen und sicherlich gutes Geld verdienen. Ich habe mich durch Familie und Kinder aber entsprechend gebunden, und da verzichte ich darauf, das letzte Quentchen rauszupressen und biete lieber ein gesundes Zuhause (was mich natürlich mehr kostet!)
  12. Kann sein, muss aber nicht. Das Amt kann aber auch irgendwann diese Zahlung einstellen oder kürzen, wenn die z.B. dem Leistungsempfänger wegen mangelnder Mitarbeit oder aufgrund anderer "Einnahmen" wie z.B. Guthaben aus Nebenkostenabrechnung die Zahlungen kürzen. Nichts ist sicher! ;o) Ich habe es für mich mit mehreren Konten (Einnahmen, Instandhaltung, Mietausfall/Risiko, Steuern, Geldmagnet) bei der DKB geregelt, weil ich es für mich am übersichtlichsten finde. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Gibt da schon diverse Beiträge zu diesem Thema. Für Details einfach mal die Suchfunktion bemühen. Zwischen 2-12 Monate würde ich sagen, wenn du wirklich bis zur Eintragung im Grundbuch gehst. Kann sich verkürzen, wenn du z.B. im Vorfeld schon deine Hausaufgaben gemacht hast und z.B. die grobe Finanzierung klar gemacht hast und dann bei Kaufentscheidung nur die Details festzurrst. Wenn du erst die Banken abklapperst, wenn du quasi die Kaufentscheidung getroffen hast, kann es sich wie ein Kaugummi hinziehen.
  13. Wenn da eine Bank meckert, disqualifiziert sie sich schonmal für den freien Markt, den es nunmal gibt! Die passende Reaktion ist vielmehr : Die Bank bessert ihr Angebot nach um den Zuschlag zu bekommen
  14. Nennt sich bauen im Bestand und braucht keine Genehmigung. Und mit Trockenbau kann man heutzutage schon einiges machen, inklusive der Versorgungsleitungen.
  15. da gibs ne Anleitung? Ich finds selbst erklärend, bzw. hab einfach durchprobiert, Konten erstellt, wieder gelöscht... Habs aber auch nur damals einmal aufgerufen, aktiviert, mir die Konten eingerichtet und seit bestimmt 9 Monaten nicht mehr im Vermieterpaket eingeloggt. Ist eigentlich kein Hexenwerk Über den gesonderten Zugang beim Vermieterpaket machst du das organisatorische (Erstellung der Unterkonten, Bezeichnung, Erstellung Mietkautionskonto auf den Namen des Mieters, Löschung etc). Über deinen normalen Onlinebankingzugang machst du dann die Verwaltung der Zahlungsströme. Hier siehst du die komplette Übersicht deiner erstellten Konten-/Unterkonten/Kreditkarten bei der DKB. Und ja, ich habe das über Daueraufträge geregelt, die immer Ende des Monats laufen. Du musst dir nur die Beträge errechnen und dann so einstellen. bei mir: Instandhaltung 15€/qm Mietausfall/Risiko : ca 5% Steuern : ungefähr errechnet was an Steuern im Normalfall (ohne sofort absetzbare Ausgaben!) anfallen müsste bei den geplanten Mieteinnahmen, dass durch 12, fertig ist der Dauerauftrag Ich überlege jetzt noch Einnahmen und Allgemeine Ausgaben (Versorger/Grundsteuern/Versicherung etc) voneinander zu trennen, aber da bin ich noch in der Entscheidungsfindung.
  16. Ich habe es mir zu Herzen genommen. Ich nutze die Konten der DKB, die bieten auch noch das Vermieterpaket kostenlos an, wo du dir noch einige Unterkonten erstellen kannst. So kannst du gleich deine Immobilienkonten strukturiert aufbauen. (bei mir: Kreditkarte=Geldmagnet / Instandhaltung / Mieten,Allgemeines / Mietausfall,Risiko / Steuern) Zusätzlich kannst du Mietkautionskonten auf die Namen deiner Mieter einrichten und hast das rechtlich sauber geregelt. Wie man es strukturiert, muss jeder für sich selbst entscheiden. Es gibt sicherlich Leute die 4 Häuser mit nur einem Konto regeln und trotzdem klar kommen.
  17. Richtig! Wichtig ist, dass trotz des Konsumkredites immer noch eine positive Vermögensbilanz besteht. Du musst der Bank also im Prinzip nachweisen, dass du den Konsumkredit jederzeit mit anderem vorhandenen Vermögen (Tagesgeld, Girokonto, sonstigem) komplett zahlen könntest, dann schmerzt der Bank auch ein Konsumkredit in der Regel nicht so. Fehlt der "positive" Teil der Vermögensbilanz oder reicht nicht aus, wird aus der Zusage schnell der Verweis auf die Tür. Ich persönlich bin (mittlerweile!) der Freund der sauberen Vermögensbilanz ohne Konsumkredite. Monate bevor ich zu den Banken gedackelt bin, habe ich alle Kredite getilgt um "sauber" zu sein, gut es war nur einer aber egal. So kannst du im Vorfeld schon einige Barrieren abbauen. ABER: wie die Bank z.B. auf Konsumkredite reagiert kommt auf die Bank und dein bisheriges Verhältnis zu der Bank / deinem Bankberater an!
  18. Generell kann hier ja jeder posten, auch die Makler die alternative Vertriebswege für Ihre Immobilien nutzen wollen. Nur passt das hier besser hin, hier gibs auch gleich die Regeln des Forums für die Maklerangebote: http://immopreneur.de/forum/forum/85-immobilienangebote/ Meine persönliche Meinung zu den Angeboten behalte ich für mich. Aus den gelieferten Daten der DIKS GmbH kann sich ja jeder seine eigenen ersten Schlüsse ziehen.
  19. @Ray Hast natürlich recht, ich hatte nicht detailliert genug den Fall beschrieben. Danke euch für die genauere Ausführung. Die steuerlichen Aspekte sind hier natürlich sehr wichtig, weil die richtig weh tun können.
  20. Die Steuer kannst du dadurch komplett sparen, es reichen sogar 13 Monate. Einkauf und Bezug DEZ16 - Auszug und Verkauf JAN18. Aber das geht wirklich nur dann wenn du es eigennutzt! Nur "nicht vermieten" reicht nicht aus, das Finanzamt wird schon gucken ob du da gemeldet warst oder den Eigennutz plausibel machen kannst. Wenn du (noch) flexibel bist ist das durchaus eine gute Strategie um gutes Geld zu verdienen. Ich allerdings könnte meiner Familie und vor allem meinen Kindern das schwer verklickern
  21. Die 2000€ kommen daher, da die Banken für die Lebensführung (Handy, Auto, Versicherungen, sonstige Konsumausgaben) von Standardwerten ausgehen. Selbst wenn du nachweislich weniger Ausgaben hast, kommen häufig die Standardwerte zur internen Beurteilung zum tragen. Gerade wenn du neu für die Bank bist. Die Bank will ganz einfach sehen, kannst du dir dein Leben und dann noch die Finanzierung leisten. Enden kann das wie du schon sagst in höheren Konditionen, höherem EK-Einsatz oder auch der Ablehnung. Aber es kommt immer ein wenig auf die Bank und das Objekt an, da kann es durchaus unterschiedliche Bewertungen geben. Also nicht abschrecken lassen und immer wieder anlaufen Für wichtig halte ich, dass man seine Schufa sauber kriegt, bevor man zu den Banken läuft und Finanzierungsanfragen stellt. Verabschiede dich von Konsumdarlehen und die 5. 0%-Finanzierung bei Mediamarkt oder den tollen anderen Darlehen. Die erschweren dir deine Investmentfinanzierung, wenn du nicht auf der Gegenseite Vermögenswerte aufweisen kannst, die die Konsumkredite übersteigen.
  22. Das mache ich dann am pool Vorher war die Zeit für Urlaubsvorbereitung reserviert
  23. Spare mir die letzten Folgen für den Urlaub auf. Bin überzeugt davon, dass sie mir gefallen werden
  24. Den richtigen einen weg gibs nicht meiner Meinung nach, DU musst damit zurecht kommen und dir deine gewünschte struktur festlegen. Hol dir anreize und probiers aus, zur not dann wieder umstrukturieren bis es sich für dich gut anfühlt. Was bei wem anderen funktioniert muss nicht bei dir passen. ich kann die DKB empfehlen, da girokonto und kreditkarte kostenlos sind und dazu die verwalterplattform kommt in der man sich seine konten anlegen und speziell benennen kann.
×
×
  • Create New...