Jump to content
Immopreneur.de | Community

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 09/26/18 in all areas

  1. 1 point
    Herr Häring stellt in seiner Rezension die von ihm aufgerissenen Punkte falsch da. Er ergeht sich, wie auch in seinem vorherigen Buch in m.E. weitgehend unbegründete Verschwörungstheorien. https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Häring 1. So ist Blackstone als größter ETF-Anbieter weltweit automatisch bei einem DAX-Unternehmen wie Vonovia einer der größten wenn nicht der größte Aktionär. Gerade Blackstone ist als eher ruhiger Aktionär geschätzt und wird sich mit dem Druck auf das Management eher zurückhalten (verglichem mit aktivistischen Aktionären wie Elliott etc.). 2. Auch die übrigen Punkte sind m.E. falsch. So hatte der kürzlich verstorbene Vonovia AR-Vorsitzende Bernotat Hildegard Müller in den AR geholt, da er sie in ihrer Rolle als VDEW-GF schätzte (genauso wie er den früheren Vattenfall CEO Rauscher in den AR geholt hatte). Hintergrund dürfte m.E. eher gewesen sich ein paar Verbündete in den AR zu holen, denn möglichst viel Druck auf die Politik auszuüben..... 3. 9% Mietsteigerungen hat Vonovia in 2016 nur unter Zurechnung von Zukäufen erreicht, das organische Mietwachstum bei bestehenden Mietverhältnissen (like für like) lag bei nur 3,4%. 4. Etc. Etc. Es ist eine Schande, dass ein Redakteur des Handelsblattes solchen Unsinn von sich geben darf. Er hätte m.E. eher den institutionellen Rahmen in USA und Deutschland aufarbeiten müßen. So sind Vorstände lt. Aktiengesetz verpflichtet, das Gesellschaftsvermögen optimal zu verwalten. Andernfalls haften sie persönlich. Da diese Haftung mittlerweile unbegrenzt ist (siehe Breuer etc.), stehen die Vorstände heute unter viel mehr Druck. Auch dürfte hieraus eine Pflicht zur maximalen Mieterhöhung und Vermögenssteigerung abzulesen sein. Ähnlicher Druck resultiert aus aktivitischen Aktionären (früher hätte man sie Raider genannt, siehe auch Thyssen). Als Gegenmaßnahmen sind m.E.lediglich Änderungen im Mietrecht insbesondere bei Modernisierungsmieterhöhungen etc. sinnvoll und werden auch aktuell gerade umgesetzt (wenn man der Meinung ist, das Vonovia schlimm vorgeht, wobei ich durchschnittliche Mieterhöhungen von 3,4% nicht bedenklich finde).
  2. 1 point
    §4Nr.9aUStG lesen, §15Abs2Nr1UStG lesen. Bei deinem aktuellen Wissensstand kann das aber nur schiefgehen! Bevor das nicht behoben ist, Finger weg!
  3. 1 point
    Das investieren in Immobilien ist keine Erfindung der Neuzeit und auch keine Erfindung aktueller Protagonisten - es hat zu jeder Zeit Menschen gegeben, die mit Immobilien vermögend geworden sind und auch solche, die damit pleite gegangen sind. Aktuell sind wir im neunten/zehnten Jahr einer Boom-Phase mit steigenden Preisen, das mag noch einen Moment so weiter gehen aber die Marktkorrektur kommt gewiss. Auch in der aktuellen Marktphase ergeben sich Chancen für die, die sie erkennen und nutzen können. Oder anders ausgedrückt - wenn Du es kannst, kannst Du es auch jetzt, wenn Du es nicht kannst hilft Dir auch abwarten nicht ….. PS.: Bei Marktveränderungen verschiebt sich nie nur ein Parameter, sondern alle miteinander - abzuwarten führt Dich auch nur in ein Umfeld marktfähiger Preise.
×
×
  • Create New...