Jump to content
Immopreneur.de | Community

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 02/04/18 in all areas

  1. 1 point
    Für Android bereits verfügbar! Für Apple nun auch! Sucht im App-Store (Google Play bzw. Apple App Store) einfach nach Immopreneur Forum! Nicht alle Funktionen sind dort verfügbar, aber viele Wünsche viel Spaß und ich freue ich auf Euer Feedback dazu!
  2. 1 point
    Ich stehe kurz vor dem Erwerb einer Arztpraxis. Der aktuelle Eigentümer hat das Objekt von seinem Vater geerbt, der früher die Praxis selbst betrieben hat. Deshalb mietet der aktuelle Arzt inkl etwaiger Einbauten wie zB Empfangstheke, Schränke, Küche, etc. Im Kaufvertrag werden diese wahrscheinlich mit rund 50.000e angesetzt. Nun zu meiner Frage: Ich habe die Möglichkeit mit dem Arzt einen neuen Gewerbemietvertrag abzuschließen. Welche Optionen stehen mir bzgl des Inventars zur Verfügung? Mitvermieten? Verleihen? Andere Lösung(en)? Vor- und Nachteile? Mein Ziel ist auf jeden Fall die Instandhaltung sowie den eventuellen Rückbau auf den Mieter umzuwälzen.
  3. 1 point
    Hallo JayVee, vielen Dank für deine Meinung. Der Link ist ein interessanter Hinweis auf einen gewerblichen Anbieter. Bitte hab Verständnis dafür, dass einige hier das anders sehen und trotzdem Lager anbieten wollen. Ich stelle jetzt mal eine ironische These auf: Wohnraum kann man meiner Meinung nach nur bei professionellen Vermietern wie Vonovia und Co. mieten. Nur da wird man rundum gut versorgt. Klar haben die auch ihre Macken, aber dafür kann man sich ja immer mit einem CallCenter-Mitarbeiter unterhalten. VG Tobias
  4. 1 point
    Wer viel hinlangt langt auch schon mal daneben - auch mir ist in den letzten mehr als 20 Jahren in dieser Branche einiges gründlich misslungen. Ein Beispiel aus den Anfangsjahren, mein erster Ausflug ins Bauträgergeschäft. Die Erkenntnis nehme ich mal vorweg: Banken sind keine Freunde sondern Geschäftspartner mit einem eigenen Geschäftsmodell, dass sich durchaus auch mal ändern kann! Was war passiert... Mit Freunden habe ich eine Bauträgerfirma gegründet und wir wollten DHH und ETW bauen - hierzu konnten wir uns das Filetgrundstück im neu ausgewiesenen Baugebiet sichern. Die örtliche Sparkasse hat das Vorhaben mit einem Bauträgerdarlehen in Höhe von DM 1,2 Mio begleitet, welches ich als GF unterschrieben habe. Der Kontakt zur Sparkasse war freundschaftlich, besichert war das Darlehen mit einer Grundschuld auf das Baugrundstück und auf zwei weitere Immobilien aus dem Bestand eines Mitgesellschafters. Das Tagesgeschäft nahm seinen Lauf - der beauftragte Architekt hat die Planung gemacht, es wurde ein Modell erstellt, der Vertrieb ging los, etc. Absehbar war aber, dass die vereinbarten 18 Monate Laufzeit des Darlehens nicht ausreichen würden und so haben wir schon frühzeitig eine Prolongation besprochen, die uns mündlich zugesichert wurde - einen Tag vor dem Unterzeichnungstermin der Prolongation kam dann der Hammer per Einschreiben: Die Sparkasse nahm Abstand von der Prolongation und forderte uns (namentlich mich als GF) auf, das Konto binnen 14 Tagen auszugleichen! Um es abzukürzen: Zwei Tage vor Ultimo (und nach 12 schlaflosen Nächten) konnten wir bei einer Geschäftsbank umfinanzieren und so das Vorhaben aber auch die anderen Sicherheiten retten! Wie kam es dazu? Beim Kauf des Grundstücks haben wir einen Mitbieter ausgestochen, wie wir später erfuhren eine 100% ige Sparkassentochter. Als man dort mitbekam, dass sich das Vorhaben positiv entwickelte beschloss man Sparkassen-intern die beschriebene Maßnahme, um das Projekt der Sparkassentochter zukommen zu lassen!
  5. 1 point
    Seinerzeit habe ich ähnlich reagiert, heute sehe ich das weniger emotional. Diese Vorgehensweise ist Teil eines Spiels auf das ich mich einlasse, wenn ich einen Darlehensvertrag unterschreibe! Banken sind keine Freunde sondern Geschäftspartner (siehe oben), die letztlich auch nur ihren Vorteil suchen. Banken bestehen aus Menschen, die wiederum eine Rechtfertigung für ihren Job brauchen, die scharf auf Belobigungen sind, die sich beweisen wollen, etc. Entscheidend ist, dass ich bereit bin dieses Spiel mitzuspielen und mich nicht als Opfer geriere. Wir waren seinerzeit zu arglos und haben schlicht unsere Hausaufgaben nicht gemacht - und die Gegenseite hat ihre Chance gesehen und genutzt .... Würde ich heute nicht anders machen! PS.: Geld verschwindet nicht - es hat nur ein anderer!
  6. 1 point
    Hallo, habe mich vor einiger Zeit auch mit dem Thema beschäftigt und meinen Steuerberater konsultiert. Dieser hat mir nach dem Gespräch das Prüfschema des Finanzamts zu diesem Thema und ein Schreiben des BMF (Bundesministerium für Finanzen) übersandt das sich mit der Abgrenzung zwischen privater Vermögensverwaltung und gewerblichem Grundstückshandel beschäftigt und lt. Aussage meines Steuerberaters als Grundlage für Entscheidungen aller Finanzämter zu diesem Thema dient. Diese beiden Schreiben habe ich als Anlage beigefügt. Lt Aussage meines STB gibt es halt diese beiden Schematas nach denen die Finanzämter entscheiden. Da es sich jedoch um kein Gesetz handelt kann das BMF natürlich auch seine Anweisungen ändern, eine 100%ige Sicherheit bis in alle Ewigkeit gibt es wohl nicht, aber die gibt es leider nirgends im Leben. Ich hoffe die Anlagen sind hilfreich. BMF Schreiben Grundstückshandel.pdf Prüfschema.pdf
  7. 1 point
    Forumsbereich für alles rund um das WEG (Wohnungseigentumsgesetz). Von der Abgeschlossenheitsbescheinigung über die Teilungserklärung und Hausordnung hin zur Eigentümerversammlung, Hausgeldabrechnung und allgemeinen WEG-Verwaltung.
×
×
  • Create New...