All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Ph1l1pp

    Möbliert vermieten Berlin - Einschätzung

    Hallo nochmal, Ich stehe jetzt gerade vor der Vermietung und ertstelle den Mietvertrag. Da würde ich gerne nochmal eure Erfahrungen in Anspruch nehmen. - spezifiziert ihr die Einrichtungsgegenstände im Mietvertrag nach Zimmer? (ist in den meisten Vorlagen vorgesehen) - gebt ihr eine Grundmiete und dann einen Möblierungszuschlag an oder einfach eine Gesamtmiete? - habt ihr sonst iwelche Tipps für den Vertag oder Besonderheiten? Vielen Dank im Voraus! Philipp
  3. Yesterday
  4. Michael Fritz

    Neubau MFH mit 6 Wohneinheiten

    Das sind zwei gute Fragen. Zu 1) Verkaufen will ich nicht, da ich an dem Grundstück und der Gegend hänge. Ist noch immer meine zweite Heimat. Außerdem würden mich 2 vergleichbare ETWs min. 600.000 inkl. NK kosten. Das ist deutlich über dem Grundstückswert. Zu 2) Die Verkaufsabwicklung sehe ich im Augenblick auch als größtes Risiko ein. Mein Plan ist es ohne Makler auszukommen und über Immoscout zu gehen. Erst wenn ich im Vorfeld (!) alle 4 verkauft habe, möchte ich loslegen. Kann noch überhaupt nicht abschätzen, ob das zu naiv gedacht ist?! Hat hier eventuell jemand Erfahrungen beim Verkauf von Neubau ETWs?? VG Mike
  5. Rooki€

    Neubau MFH mit 6 Wohneinheiten

    Ich verfolge die Diskussionen (hier und in Nachbar-Thread) mit großen Interesse, da wir ein ähnliches Projekt in Aussicht haben. Dazu zwei Fragen: Das Grundstück in 2 ETWs verwandeln geht doch mit noch weniger Risiko: Grundstück verkaufen und 2 ETWs kaufen? Warum schliesst Du diese Option aus? Wie schätzt Du das Risiko ein, die Wohnungen nach Baufertigstellung doch nicht (oder nicht zum erhofften Preis) verkaufen zu können?
  6. Last week
  7. Jo, das macht schon mehr Sinn, wenn denn die Zahlen so stimmen, die du in deiner Annahme kalkulierst. Ich kennen mich mit Österreich im Allgemeinen und auch nicht mit Salzburg im Speziellen aus, daher kann ich das auch nicht einschätzen.
  8. KFleischer

    Gartenpflege / Rasenmähen

    Wenn du wissen willst was es kostet, dann lass dir einfach 2-3 Angebote von den dortigen Gärtnern machen. 1x Email Aufsetzen: 30Min 3x Email Adressen ermitteln: 15 Min 1x Rumeiern bevor man endlich senden klickt: 15 Min ----- Gesamt: 1h Arbeit Einfach machen.
  9. Michael Fritz

    Kosten für groben MFH Projektentwurf

    Ok, ich fahre jetzt Plan B: Verkaufen als ETW! Hier ist der konkrete Plan. Das klingt doch besser, oder?
  10. matze sagichnich

    Gartenpflege / Rasenmähen

    Winterdienst ist kein Thema, zum Glück. Wir sind ja im Schwaben, da gehört das zur Kehrwoche. Die Winter sind sehr arm an Schnee, nen Gehweg gibts nicht, somit ist das auch sehr übersichtlich. Den Rasen hat bisher der Besitzer selbst gemäht und weil dieser nicht mehr ist, kann ich es nicht so weiterlaufen lassen. Ich mache mir auch keinen "riesen" Kopf. Ich will es eben nahe am optimum gestalten und nicht unnötig Geld rausbluten lassen. Manchmal haben andere Leute soo viel bessere Ideeen als ich, da lohnt sich das Fragen.
  11. Hallo zusammen, hat es von euch schonmal jemand geschafft ein Gebäude schneller als 40/50 Jahre abzuschreiben? Rechtlich müsste das ja gehen wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen. In Gutachten zur Wertermittlung bspw. bei ZV ließt man ja immer von Restnutzungsdauer. Könnte ich die heranziehen? Und wie verhält es sich dann, wenn ich durch regelmäßige Erhaltungsmaßnahmen diese Restnutzungsdauer dann doch überschreite? AfA dann nur null, oder ggf. Rückzahlung? Gerade bei einer Strategie runtergekommene Häuser zu kaufen, kann hier ja enormes Potential liegen. Wenn ich die AfA bspw. auf 20 Jahre bekommen könnte. Dann wäre bei einem Verkauf nach 10 Jahren bereits der halbe Kaufpreis abgeschrieben. *Träum* Wie gesagt, hat das schonmal jemand durchbekommen? Gruß Stephan
  12. Eduard H.

    Gartenpflege / Rasenmähen

    Wenn es im Mietvertrag so vereinbart ist, dann ja. Anschaffungskosten von Geräten kann man nicht auf die NK umlegen. Du kannst es aber von der Steuer absetzen. Der Betrieb des Gerätes, also Wartung, Strom, usw. sind umlagefähige Betriebskosten. Aber mal im Ernst, du willst doch nicht wirklich ein mobiles 2000 Euro Gerät in ein MFH installieren. Da kannst du die Stunden zählen, bis dieses weg ist. Wie läuft es denn momentan? Was steht in den Mietverträgen diesbezüglich? Ehrlich gesagt, kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum du dir da so viele Gedanken machst. Wenn die Mietverträge es hergeben, würde ich einfach einen ortsansässigen Gärtner/Hausmeisterservice mit der Gartenpflege beauftragen und gut ist. Gartenpflege ist nun nichts, was die NK spengt. Hol dir ein paar Angebote rein. Kannst du auch mit dem Winterdienst verbinden, wenn es diesen auch nicht gibt. Denn die meisten Gärtner bieten das im Winter an, um die Saisonalität ihres Hauptgeschäftes zu minimieren.
  13. @Berri ja, sehe ich auch so. Wir sollten jetzt aufhören und wieder zurück zu Immobilien kommen.
  14. Ich denke jetzt geht's langsam in den roten Bereich.
  15. Stimmt , ich hatte auf den alten offiziellen Preis von Imtect 80% Rabatt oder so. Auf den neuen ( 700 € bzw. 1400€ / 2100 €im Jahr) wollten die mir keinen Rabatt mehr gewähren. ( Preissprung von 285 auf 1400 € ) Bin daher zur Zeit erst einmal wieder manuel unterwegs. Bzw. auf der Suche nach einer günstigen Alternative .. Ansonsten ist die Software echt OK. Und es gibt ja auch eine 7 Tage Testversion...
  16. Ja, du sagst es, alles Pack! Da lobt man sich doch hingegen den Norm-Chemnitzer, der Sonntagmorgen anständig gescheitelt zum Abhitlern beim Fahnenapell der NPD erscheint, um anschließend gesellig in Familie ein paar Asylheime anzuzünden... Schön, dass die Welt so einfach ist.😋
  17. matze sagichnich

    Der Lebensstil eines Investors , wie sollte er sein ?

    Und natürlich sind alle Ausländer, die nach Deutschland kommen, Vollidioten und religiöse Eiferer. Ich zum Beispiel. Und auch die ganze Familie meiner Frau. Alles Assis. 🙄 (wer Idonie findet, darf sie behalten)
  18. matze sagichnich

    Gartenpflege / Rasenmähen

    Moin! Wir sind ja gerade dabei ein MfH zu kaufen, es steht auf einer recht großen Wiese. Das Grundstück hat 1700qm und ist schön flach und einfach. Jetzt bin ich gerade am überlegen, wie ich das Rasenmähen gestalten soll. Eigentlich habe ich einen Gärtner an der Hand, aber das Haus steht etwa 40km von seinem Standort entfernt - das lohnt sich für ihn kaum, glaube ich. In der Anfangsphase mache ich das einfach selbst, aber in the long run muss ich das automatisieren. Wenn ich einen Gärtner am Ort beauftrage, was wären wohl die Kosten pro Jahr, mit denen ich rechen müsste? Die Kosten könnte ich dann eigentlich auf die Nebenkosten umlegen, richitg? Ich habe privat einen Husquarna Robotermäher. Mit dem habe ich eigentlich sehr gute Erfahrungen, das Ding kostet halt 2000 Euro. Kann ich den Betrieb so eines Gerätes auch auf die NK umlegen? Dann könnte ich natürlich als weitere Möglichkeit noch "inoffiziell" einen der Mieter fragen. Was wäre da wohl eine faire Entlohnung? Ich würde das in dem Fall über den Mietvertrag regeln, dass er sozusagen den Garten gegen Pflege mitmietet mit einer entsprechend geringeren Miete oder so ähnlich. Ideen und Erfahrungen sind sehr willkommen. Grüße! Matthias
  19. Auch die müssen irgendwo wohnen....
  20. Diesen Satz von dir sollten sich alle Investoren ausdrucken !!! Es gibt in Deutschland kein organisches Wachstum, Einwohnerzuwachs nur durch Ausländer, Asylanten und Roma Banden. Nehmen wir die weg sieht es sogar im Süden recht bescheiden aus, in 10 bis 20 Jahren wird der Ruhrpott nicht mehr als deutsche Gegend erkennbar sein
  21. @Eduard H. ganz meine Meinung. Die Preise in Chemnitz erinnern an Leipzig von ein paar Jahren, nur das die Rahmenbedingungen in Chemnitz deutlich schlechter sind.
  22. Rene Bohsem

    Stammtisch Voreifel

    Alle Infos, sowie Termine, aktuelle Diskussionen, Themenvorschläge und so weiter findet ihr in Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/2485328494828324/ Die Gruppe zum Stammtisch.
  23. Vor ein paar Jahren habe ich auch mal den Markt in Chemnitz beobachtet. Da konnte man in guten Lagen für 500 €/qm einkaufen, in Sonnenberg für 300 €/qm. Seit dem ist der Leerstand gleich geblieben und die Mieten ebenso, nur der Kaufpreis hat sich verdoppelt. Da würde ich niemals auf jetztigem Niveau kaufen.
  24. Mit Chemnitz befasse ich mich ebenfalls, habe es aber schon fast wieder bei Seite gelegt. Die Preise sind mittlerweile in besseren Lagen in Richtung 1.000 € / qm unterwegs. Bei der Alterstruktur und dem Leerstand in der Stadt ist das nicht interessant.
  25. Das stimmt völlig. Allerdings habe ich mir angewöhnt andere Sichtweisen nicht nur zu hinterfragen, sondern sie auch zu akzeptieren. Im Übrigen mache ich mich lieber Gedanken über eigene Strategien, als über die von Anderen. Es sei denn, meine Meinung ist ausdrücklich erwünscht.
  26. Wir wissen eben nicht, was in der Zukunft passiert. Und aus eben diesem Grund sollte man verschiedene Szenarien - auch negative - durchspielen, bewerten und individuell die Konsequenzen/Handlungen ableiten.
  27. Zumal der Zuwachs in fast allen deutschen Städten auf Ausländer zurückzuführen ist, und die mag man ja in Chemnitz nicht so.....
  28. Habs gerade verglichen , Chemnitz ist ja Tod !!!! Über 5000 Freie Wohnungen und es werden immer mehr
  1. Load more activity