Jump to content
Immopreneur.de | Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Ich habe ein Wohnung zu einen guten Preis angeboten bekommen (Erbengemeinschaft will verkaufen; Sehr seltene Kombination von Lage und Größe). Besonderheit: Mietvertrag mit WG (Mehrere nicht verwandte Mieter im Vertrag). Der Mietvertrag sieht aus wie eine Bausteinwüste bei der man vergessen hat die Hälfte der Bausteine zu streichen/zu entfernen. Ein Absatz lautet "Nur für Verträge mit unbestimmter Dauer". Der nächste Abschnitt dann "Nur für Verträge von bestimmter Dauer". Ein Teil ist mit Werten gefüllt (unbestimmte Dauer) der andere steht aber auch einfach so da. Fragen: Was genau bedeutet dies und wie wird gegenüber den Mietern abgerechnet? Erhalten die überhaupt eine Abrechnung? Welche Fallen gibt es in Mietverträgen (Passagen die früher gern aufgenommen wurden nun aber wegfallen mit negativen Konsequenzen für den Vermieter). Edit: Die Adresse (bzw. die Postleitzahl) ist im Mietvertrag ebenfalls falsch angegeben. Das Ding sieht schon etwas improvisiert aus.
  3. Ist mir auch aufgefallen. Über folgenden Link funktioniert es aktuell noch: https://www.immobilienscout24.de/anbieten/gewerbliche-anbieter/tipps/anwender-tipps/anwender-handbuch/VermarktungAkquiseMarkenbildung/Image/Archiv.html Und dann auf das Bild bei "b) über die Ergebnisliste"
  4. Es gibt noch eine Grenze. Und zwar wenn du vor dem Verkauf die letzten zwei Jahre die Immo bewohnt hast.
  5. Ja. Nur wenn du die Wohnung nach dem Kauf durchgängig selbst bewohnt hättest und nie vermietet, dann wäre es steuerfrei. Einmal vermietet = erst 10 Jahre ab Kauf steuerfrei.
  6. wie schon oben beschrieben, ich habe im Januar 2015 die Wohnung gemietet und am 15 April 2016 die Wohnung gekauft. Januar 2017 habe ich die Wohnung bis heute vermietet. Wie verhält sich das mit der Steuer, wenn ich die Wohnung jetzt verkaufen möchte. Ist die Wohnung erst nach 10 Jahren Steuerfrei ?
  7. Hallo, mir ist aufgefallen, dass ich das Archiv in Immobilienscout nicht mehr direkt aufrufen kann. Weiß jemand mehr? Wurde das abgeschafft? Viele Grüße Breimann
  8. Last week
  9. Prüfe als erstes die Teilungserklärung. Dieser solltest Du die Lage des Stellplatzes entnehmen können. Allerdings kommt es nicht selten vor, dass Stellplätze lt. Teilungerklärung und auch Grundbuch existieren, aber nicht angelegt wurden. Hier bestehen, falls nicht explizit in der Teilungserklärung ausgeschlossen, möglicherweise Herstellungsansprüche gegen die WEG, d.h. du könntest in diesem Fall von der WEG verlangen auf Kosten der WEG dir diesen Stellplatz anzulegen. Allerdings würde ich den Fall kurzfristig nach Kauf prüfen lassen. Solche Prozesse können recht teuer werden https://www.rechtslupe.de/zivilrecht/erstmalige-plangerechte-herstellung-des-gemeinschaftlichen-eigentums-und-die-frage-von-treu-und-glauben-3103025
  10. Was sagt denn die Teilungserklärung aus? Aus dem Grundbuch gehen für mich nur die Sondernutzungsrechte für 2 Kellerräume hervor. Die Stellplätze sind noch nicht näher definiert. Im übrigen ist nur die Wohnung dein Sonder-"eigentum", an dem Rest hast Du nur Sondernutzungsrechte.
  11. Geh doch mal mit dem Grundbuch und deinem Kaufvertrag zu dem Notar, der das damals abgewickelt hat und frag den mal. Ich würde sagen "Ja". Wenn andere Leute den Nutzen ohne deine Zustimmung würde mich interessieren auf welcher Grundlage. Eventuell hast du ja privatrechtlich zusätzlich Verträge unterschrieben und die Nutzung z.B. an die WEG Verwaltung abgetreten. Musst du mal die Vertragslage in Summe analysieren. Wenn du aber mit niemanden anderweitige Verträge geschlossen hast, dann sollte dein Besitz auch dir zu verfügung stehen. PS: Das du im Internet keine Verbindlichen und rechtssicheren Aussagen bekommst, ist dir aber schon klar? Was ich hier schreibe ist meine Meinung, kein Gutachten.
  12. Die Wohnung ist schon seit einigen Jahren in meinem Besitz. In meinem Grundbuch s.o. ist angegeben - "Garage GA 1 im Vorderhaus und an den im Stellplatzplan mit P1 bis P10 bezeichneten Stellplätzen im Hof sind begründet." Bist du dir sicher das ich Anspruch darauf haben? Geht es aus diesem Absatz im Grundbuch hervor?
  13. 50 Cent + 0,004$ bei US-Aktien. Passt für mich, da ich fast nur in Dividendenaristokraten investiere. Deutsche Aktien kosten 2€ pro Transaktion plus irgendwas.
  14. Der Punkt war nicht so sehr ausländische Werte zu kaufen und dann im Inland zu halten, sondern einige Vermögenswerte ins Ausland zu verlagern und dort breit über alle wesentlichen Assetklassen und Regionen zu investieren. Da sind leider die Gebühren deutlich höher als bei Deutschen Direktbanken. Wobei ich sehr interessiert bin an nicht Euro-Direktbanken mit akzeptabler Reputation und Einlagensicherung etc. Vielleicht hat hier jemand Erfahrungen.
  15. Du bekommst die Trades für 50Ct? Traderepublic: Kostenloses Depot und 1€ pro Trade.
  16. Danke Dir, Münchner Kindl. Das bestätigt meine Inforamtionslage: München aktuell nicht interessant für buy-and-hold.
  17. Das ist Vergangenheit. In Deutschland nimmt man für sowas nun TradeRepublic.
  18. So würde ich das sehen. Falls der Vor-Eigentümer meint, er könnte den Stellplatz getrennt verkaufen, dann frag ihn mal nach dem Grundbuch zum Stellplatz. Denn du möchtest sehen, dass er überhaupt eigentümer des Stellplatzes ist.
  19. Hallo enterpreneur, meine Ankäufe in München liegen schon deutlich länger zurück, das war noch vor dem großen Boom, also zu völlig anderen Faktoren als heute. Ich persönlich würde momentan in München eher nicht ankaufen, wegen der hohen Faktoren und auch Aspekten wie der o.g. Blasengefahr.
  20. 1. ich würde gerne wissen, ob die Maßnahme umlagefähgig ist nach BGB §555b (1), was natürlich meine Motivation Geld zu investieren erhöht, da ich nur bedingt was von einer effizienteren Heizung habe. Nach Rücksprache mit den hiesigen Schornsteinfeger kostet der Kaminertüchtigung & Installation einer neuer Brennwerttherme eher 6.000€. 2. Du hast recht. Die Zuordnung der Schornsteine ist im Gesetz nicht explizit geregelt, sie stehen aber gemäß § 5 Absatz 2 WEG im Gemeinschaftseigentum, da sie nicht ohne Beeinträchtigung des Gebäudes entfernt werden können. Das Problem liegt hier aber darin, dass die Schornsteine nicht in ihrem bisherigen Zustand erhalten, sondern technisch verbessert werden sollen. Auf eine solche Verbesserung des baulichen Zustands durch die Gemeinschaft hat der einzelne Wohnungseigentümer aber grundsätzlich keinen Anspruch. Gleichzeitig ist es so, dass das Gesetz die eigenmächtige Umgestaltung von Gemeinschaftseigentum nur in engem Rahmen zulässt.
  21. Hallo @Münchner Kindl Mich würde mal interessieren, ob Du in letzter Zeit (in den letzten 3-4 Jahren) in München zukaufen konntest. Wenn ja, zu welchen Faktoren? Man liest ja immer, dass München für buy-and-hold aktuell nicht fuktioniert, da Faktoren irgendwo ab 28-fach. Danke Dir!
  22. Der nächste ist Freitag 15.11. ab 18:00 Uhr im Farina in Essen. LG!
  23. Ich finde das Thema Hochdividendenwerte sehr spannend. Mit nurbaresistwahres gibts auch eine deutschsprachige Seite, die aus meiner Sicht sehr viele gute Infos liefert. Über Branchen und Länder diversifizieren geht mit den dort präsentierten Titeln /Instrumenten sehr gut.
  24. Hallo zusammen, im Grundbuch wird ein Sondernutzungsrecht angesprochen. Kann ich aus dem Text entnehmen das es mein Stellplatz ist? Wer kennt sich mit dem Text aus? Vlg Vio
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...