Jump to content
Immopreneur.de | Community

Forums

  1. Immopreneur - die Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren

    1. 1433
      posts
    2. Vorstellungsrunde

      Mitglieder stellen sich vor.

      4788
      posts
    3. Projektbesprechungen öffentlich

      Stelle hier Dein Projekt vor und diskutiere mit der Community (nur für registrierte Mitglieder).

      9415
      posts
  2. Erfolgsstories und Misserfolge

    1. Erfolgsstories der Community

      Community-Mitglieder berichten über Ihre Investment-Erfolge

      1089
      posts
    2. Misserfolge der Community

      Berichte hier über Deine schlimmsten Fehler, Investments, Missgeschicke & Co.

      124
      posts
  3. Mentoring + Mastermind Groups

    1. HowTo

      Über die Mastermind-Gruppen, die Projektgruppen und das Mentoring.

      69
      posts
  4. Der Start - Einführung in das Thema Immobilien-Investments

    1. Anleitungen rund um den Start

      Lesenwerte Artikel, Ratgeber und sonstige Anleitungen

      2547
      posts
  5. Bauthemen; Modernisierung; Baurecht

    1. 2162
      posts
  6. Recht und Steuern; neue Gesetze + Politik

    1. 1141
      posts
    2. 2475
      posts
    3. 2353
      posts
  7. Investmentstrategien + Geschäftsmodelle

    1. 1646
      posts
    2. 464
      posts
    3. 19
      posts
    4. 567
      posts
    5. 240
      posts
    6. Möblierte Appartments

      Vermietung lang-, mitte- und kurzfristig; inkl. airbnb & Co.

      171
      posts
    7. 89
      posts
    8. 90
      posts
    9. 452
      posts
    10. 190
      posts
    11. 124
      posts
  8. Assetklassen

    1. 2179
      posts
    2. 845
      posts
    3. 124
      posts
    4. 85
      posts
  9. Finanzierungsquellen und -methoden

    1. 3485
      posts
    2. 90
      posts
    3. 1455
      posts
  10. Regionen und Standorte

    1. 165
      posts
    2. 609
      posts
    3. 1251
      posts
    4. 283
      posts
    5. 66
      posts
    6. 18
      posts
    7. 36
      posts
  11. Überregional tätige Dienstleister

    1. 110
      posts
  12. Ressourcen

    1. 358
      posts
    2. Literaturempfehlungen

      Bücher, Blogs, Zeitschriften, Fachartikel, etc.

      374
      posts
    3. 91
      posts
    4. Ausbildung, Studium, Seminare

      Studiengänge, Berufsbegleitendes, Investment-Seminare, Onlinekurse

      100
      posts
    5. 442
      posts
    6. 29
      posts
    7. Vorlagen und Downloads

      Exklusiv für Premium- und Deluxe-Member: Musterverträge (Kooperation mit Rechtsanwaltskanzlei in Vorbereitung), Checklisten, Musterschreiben, etc.

      3
      posts
    8. 33
      posts
    9. 1
      post
    10. 17
      posts
  13. Marktplatz

    1. 40
      posts
    2. 241
      posts
    3. 55
      posts
    4. 6
      posts
      • alex
  14. Hausverwaltung, Vermietung & Co.

    1. 232
      posts
    2. 331
      posts
    3. 316
      posts
    4. 72
      posts
  15. Off-Topic, sonstige Nachrichten

    1. 557
      posts
    1. Masterminds

      Mastermind-Gruppen sind der ideale Ort, um sich regelmäßig über bestimmte Themen bzw. Fachgebiete auszutauschen. Die Gruppenmitglieder treffen sich regelmäßig, beispielsweise alle 14 Tage per Skype oder einen geschlossenen Gruppenchat.

      16
      Masterminds
    2. Project Groups

      Projektgruppen sind der ideale Ort, um beispielsweise andere Mitglieder um Ihren Rat zu konkreten Projekten zu fragen. Aber auch eine gemeinsame Projektbearbeitung kann mithilfe einer solchen Gruppe leicht organisiert und strukturiert werden. 

      7
      Project Groups
  • Forum Statistics

    • Total Topics
      5844
    • Total Posts
      51286
  • Who's Online (See full list)

    There are no registered users currently online

  • Popular Contributors

  • Aktuelle Beiträge

    • Ich habe gerade einen Rechtsstreit mit einem meiner Mieter. Er will die Nebenkostennachzahlung von 2000 Euro nicht zahlen. Die Wohnung samt Mieter und Rechtsstreit habe ich im Dezember geerbt... Dazu diese Vorgeschichte: Ich war in letzten Winter bei dem Mieter, weil meine Mutter krank war und sich nicht kümmern konnte. Der Mieter war zu dem Zeitpunkt (ich meine) nicht mal ein Jahr in der Wohnung. Er beschwerte sich über Schimmel im Bad und im Wohnzimmer. Das Haus ist aus den 90ern. Drum hatte mich das ein wenig gewundert. Auch hatte es mit den Vormieter keine solchen Probleme gegeben. Ich war ein paar mal bei der Wohnung gewesen, quasi im Vorbeifahren, in der Hoffnung, ohne Termin rein zu kommen. Den ich wohne etwa 1h Autofahrt entfernt. Die Mieter waren nie da, aber was mir natürlich sofort auffiel: Gekippte Fenster. Keiner da, aber Fenster gekippt... Im Winter, wohlgemerkt.  Joa.. Als ich dann also doch und mit Termin rein gekommen bin, habe ich 3 Stunden damit verbracht, den sichtlich aufgebrachten Leuten zu erklären, dass eine Schrankwand an der Aussenwandecke mit 1cm Abstand zur Mauer (sonst hätte das Möbel nicht in die Wohnung gepasst) immer Schimmel geben wird. Die Tapete in der Ecke war verschimmelt, der Putz darunter trocken. Nach längerer Diskussion haben sie es wohl eingesehen. Dann hatte ich die nächste Diskussion wegen dem Schimmel im Bad. Sie: Wie kann das sein? Sie lässt den ganzen Tag das Fenster gekippt, die Heizung ist an, trotzdem schimmelt es über dem Fenster. Ich: Facepalm. Habe ich also erklärt: Fenster auf Kipp gibt kalte Wand und Schimmel und riesen Heizkostenrechnung. Sie sollen die Fenster zu machen und stattdessen zwei mal am Tag stosslüften. Und sie sollen bitte auch in der Küche (offene Küche zum Wozi hin) das Fenster nicht auf kipp lassen. Sonst werden sie eine riesen Überraschung bei der NK-Abrechnung erleben. Tja. Die NK-Abrechnung ist gekommen. Sie fühlen sich betrogen und wollen keine 2000 Euro nachzahlen. Meine Mutter hat sie verklagt. Jetzt hab ich`s an der Backe. Ich werde also hin fahren und nochmal mit denen reden. Vielleicht werden wir uns einig. Sollte Zeit sparen, gegenüber einem Gerichtsverfahren. Hoffentlich kann ich sie überzeugen, sonst zahlen sie neben der Nachzahlung zusätzlich noch die ganzen Gerichts und Anwaltskosten.   Und was die CO2Steuer an geht: Das sind doch Peanuts. Da lohnt sich eine Sanierung doch ewig nicht um ein paar Euro im Jahr Steuer zu sparen. Es lohnt sich ja nicht mal wegen der eingesparten Heizkosten. Das lohnt sich nur, um Karmapunkte bei irgendwelchen Walldorfschülern zu bekommen. Und die ziehen aber nur in Neubauwohnungen und fahren auch nur neue SUVs - klar.  Die Förderungen kann man in der Pfeife rauchen. Das steckt der Handwerksbetrieb und die Materialhersteller ein. Gäbe es die Förderung nicht, wären die Erstellungskosten um genau diesen Betrag günstiger. Könnt' ich mich den ganzen Tag drüber aufregen...
    • ich habe eben ein altbau erworben. umbau auf kfw55 (das oder nichts ist möglich) kostet rund 2000€/qm. das haus erhält eine massive dämmung, der keller wird wegen der fehlenden höhe unbrauchbar und das ganze haus brauch eine passive belüftung damit sich kein schimmel bildet. alleine dafür wird mit 24.000€ gerechnet. mag sein das es billiger geht aber lokale handwerker rufen die preise auf. die errechneten einsparungen sind “gigantisch” aber nicht an der realität.  die förderung von 40% lindert zwar die kosten aber wirtschaftlich ist das alles nicht.    alterntiv soll ich eine 10jahre alte gasheizung wegwerfen und durch eine neue ersetzen. an der dich vaillant und co sowie der ortliche sanitär gesund stoßen. das spart quasi nichts. der mieter derweil heizt immer noch bei offenen fenstern   ich weiß nicht wie es euch geht. aber ich habe zum teil verbrauchs abweichungen bei den heizkosten in vergleichbaren wohnungen von mehr als 120%. da kann mit meiner erzählen das der mieter entlastet werden muss wenn er sich selbst offensichtlich nicht kümmern kann sinnvoll zu heizen.... das ist doch alles irrsinn.  
    • Es scheint sich in der Koalition ein Kompromiss anzubahnen, was die Umlagefaehigkeit des CO2-Preises angeht: https://www.haufe.de/immobilien/wirtschaft-politik/co2-preis-inwiefern-muessen-sich-vermieter-beteiligen_84342_525922.html Kostenfrei werden wir als Vermieter wohl nicht rauskommen wie es aussieht...
    • Nabend zusammen,   ist das Umwandlungsverbot jetzt eignetlich schon komplett durch oder ist zum jetzigen Zeitpunkt noch eine Umwandlung möglich?   Lg   Sascha
    • Jeder Mietinteressent bekommt ein Exposé (mit Link zu Google Maps) und einen Link zu einem Besichtigungsvideo. Damit kann er die Erstbesichtigung vom heimischen PC aus machen. Falls er (danach) live besichtigen möchte, bestehe ich auf einer Selbstauskunft. Wenn diese ok ist, gibt es (nach einem Telefonat) auch einen Termin. In der Terminzusage steht drin, dass er 40€ zahlen muss, wenn er den Termin nicht drei Stunden vorher absagt. Das wirkt. Ich habe eine  noshow-Quote von unter 5%. Gerade wieder bei einer 1-Zimmer-Wohnung innerhalb von 4 Tagen 42 Anfragen gehabt, aber nur 9 haben eine Selbstauskunft geschickt. Mit 3 Kandidaten besichtigt, 2 passten, und einer hat den Mietvertrag bekommen. Zeitaufwand für die Besichtigungen: 1 Std.
  • Top Downloads

×
×
  • Create New...