Boff

Steuerberater Fix & Flip

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen, 

habe im Jahr 2016 eine Wohnung gekauft, saniert und Anfang 2017 vermietet. im September 17 habe ich die Wohnung im vermieteten Zustand verkauft.

Im Dezember 2017 die neue Wohnung gekauft und bin derzeit am sanieren. Fertigstellung ca. April/Mai. Mit der verkaufs Abwicklung rechne ich gute 3 Monate drauf. 

 

Ich suche nun seit Anfang Januar nach einem Steuerberater der mich in dem Bereich Fix und Flip, vor meinem nächsten (3) Kauf/Verkauf berät (GmbH oder was noch geht) und dann auch seiner Tätigkeit nachkommt. 

Bei insgesammt 5 Steuerberatern habe ich angefragt, 4 lehnten ab da Sie von dem Modell keine Ahnung hätten, von einem gab es erst gar keine Antwort. 

 

Im im Moment bin ich recht ratlos, keiner konnte mir eine Adresse oder Namen geben der hiervon Ahnung hat. Irgendwelche Ratschläge/Plattformen? 

Gruss 

Björn 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es mal mit einem anderen Ansatz.

Du fragst mal bei deinem Finanzamt nach  mit wem sie gute Erfahrungen mit Fix und Flip gemacht haben.  Bei welchen Adresse es allgemein keine Unstimmigkeiten gibt.


Natürlich musste davor den Sachbearbeiter noch Bauchpinseln und etwas smalltalken. Dann kann man sicherlich auf der menschlichen Ebene ein paar Adressen rausfinden. Wenn nicht kann man auch Adressen aufzählen und fragen ob bekannt ja oder nein.
Denn schließlich machst du dem Finanzamt das Leben dann ja auch etwas leichter.
Es sind überall Menschen am Werk und keiner will unnötig Probleme.
Sollte ja auch keine Datenschutzprobleme geben ist ja nicht individuell und zu persönlich. 
Man spricht ja auch nur gut, oder nickt gut hm ähm... 

Ich habe auch oftmals bezüglich meiner Sondersituation vom Ausland aus spezielle Fragen. Da frage ich dann am besten direkt bei der Hoheit nach... Fragen kostet ja nichts. Besser das Finanzamt auch schriftlich fragen, wenn es speziell ist. Dann kann dir im Nachhinein auch keiner mehr etwas anderes sagen.  Ich hatte da auch schon einige Steuerberater die Geld kosteten und im Endeffekt nichts wussten.
Auch kann man fragen welche Höhe ca. an steuern anfallen wenn man X macht oder y unterlässt.  Dann weiss man schon vorher wie es geht. 


Und mit der Zeit kennt einem der Beamter auch schon und weiss, dass man ehrlich ist und nichts zu verbergen hat und ihn halt einfach nur freundlich aber bestimmt nervt bis mann die Antwort hat.  Ich bin damit noch nie schlecht gefahren.

 

Bei dir dürfte es aber ja nicht speziell sein.  Musst halt erklären was Fix und Flip ist. Das wissen die vielleicht so nicht unter dem Begriff.
 

Oder sehe ich hier etwas falsch? Das Finanzamt ist ja auch beratend und nicht nur kontrollierend tätig? Das Finanzamt ist nur nicht steueroptimierend tätig.
Auch Fragen wie was muss man auf  keinen Fall tun damit keine sehr hohe Steuer anfällt kann man ruhig stellen.


Eigentlich gibt es keinen Grund sich von denen zu verstecken?  
Sondern man kann auch mal proaktiv fragen?

 

bearbeitet von Junginvestoer_Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine ausführlich Antwort! 

Bin überhaupt nicht auf die Idee gekommen dort mal nachzufragen, bzw da ich ja 2 Immobilien schon besitze und die 2 auch bald verkaufe, war mein Gedanken Gang eher: 

nicht das die mir die 2 Immobilien dann jetzt schon als gewerblichen Handel vorwerfen wenn ich jetzt mit der Idee komme....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Boff said:

Danke für deine ausführlich Antwort! 

Bin überhaupt nicht auf die Idee gekommen dort mal nachzufragen, bzw da ich ja 2 Immobilien schon besitze und die 2 auch bald verkaufe, war mein Gedanken Gang eher: 

nicht das die mir die 2 Immobilien dann jetzt schon als gewerblichen Handel vorwerfen wenn ich jetzt mit der Idee komme....

Ja klaro. Wieso solltest du privat für den Steuerkasper bezahlen. Wenn der nichts taugt, dann kostet der nur. Dann lieber gleich die Experten fragen.
Genau solche frage stelle ich auch oft. 
Sprich was muss ich auf keinen Fall tuen, damit keiner auf den Gedanken kommt dass eine Spekulationsfrist t etc. aufkommt.
Wo ist die exakte Grenze. 
Das lasse ich mir dann SCHRIFTLICH geben. 
Dann gibt es auch keinen Ärger danach und man lässt mich in Ruhe oder ich bin träge. Denn besser gar nichts tun, als das falsche zu tun. 
Wenn man nix tut fällt auch oftmals keine Steuer an. Faulheit kann auch schlau sein.  Zu schnell zu eifrig dann bist du gewerblich.
Besser richtig gewerblich und ordentlich Gewinn machen als 3 kleine Burchbuden zu verkaufen und lausige 20 000 Euro Gewinn machen.  Dann besser gleich noch eine weitere 0 hintendran. Dan ändert es nicht. Gewerblich infiziert  bedeutet 3x. Egal wie hoch soweit ich weise.

Ist auch nen Unterschied ob die 3 Mehrfamilienhäuser verkaufst oder 3 Studentenbruchbuden. 
Der Unterschied ist halt wertbedingt aber nicht steuerpflichtbedingt  wenn ich es richtig interpretiert habe. 
Tritt ein Ereignis x mal ein dann gilt y.  Ob dann wirtschafltich  Sinn macht, danach kräht kein Hahn wenn ich es richtig interpretiert habe.
Deine Kunst ist es dann selbst rauszufinden oder einen StB zu fragen wie du es strategisch nutzen kannst aber dennoch keine Missbrauch der Gestaltungsmöglichkeiten vornimmst.  Sonst musst halt auch zahlen.  Zu schlau darf man auch nicht sein. Sonst muss man auch zahlen. Da frage ich auch mal im Zweifelsfall nach, ob ich zu kreativ bin. Wenn dann ein nein kommt erbitte ich im eine schriftliche Aussage. Sprich ein Gesprächsprotokoll. 
Dann kann ich im GAU Szenario  auch nachweisen dass der Beamter Falschberatung gemacht hat und ihm den Fehler zuschieben.  Ich habe das dann ja nur gemacht, weil ich es schriftlich garantiert bekommen habe, das es so ist. Sonst hätte ich es nicht gemacht.
Das ist aber noch nie vorgekommen. Zum Glück. Ich will mich ja nicht anlegen. Das wäre glaube ich auch nicht schlau.
 

 

Auch nur 1 Tag vor 10 Jahren zahlt du voll. Halt Stichtagsprinzip 

Ist auch so krank. Wenn du etwas erbst als Kind. Dann sind 200m2 Wohnfläche steuerfrei. Egal ob du es am Stachus in München erbst oder in Hinterwald wo der m2 nen Appel und Ei kostet.  

Dann musst du z.B. auch genau 10 Jahre drin wohnen und darfst nicht vermieten. Vermietest du 1 Monat oder musst beruflich bedingt umziehen und macht dies 1 Monat zu früh, dann musst du nachversteuern...
Mit Logik ist da nichts....  Für mich ist da vieles nicht nachvollziehbar wie überhaupt etwas zustandekommt.
 

 

Das macht es oftmals Sinn genau zu fragen, was man tun "darf "und was nicht.
Wenn es ein netter Mensch ist dann will er auch nicht dass du so total  unwirtschaftlich handelst und klärt dich auf.

 

Dann spricht man  einen neuen Steuerkasper dann gleich von Anfang an darauf an ob er sich damit auskennt oder nicht. Wenn der nein sagt, hast nur 15 Minuten Geld und Zeit verschwendet.
Wenn er sich auskennt, dann kannst ihn gleich optimieren lassen. 
Der Steuerberater soll ja etwas für sein Geld bringen.  Dann darf er auch ordentlich was kosten. Er bezahlt sich ja indirekt selbst.

 

Frage aber immer eine StB. Ich bin da kein Steuerfetischist sondern kenne mich auch viel zu wenig aus als dass ich dir einen rechtssicheren  Rat geben mag noch darf.  
In Deutschland ist man da eh komisch, man darf auch gar nicht beraten. Man will halt dass die StB auch nicht verhungern lassen und deren Gewerbe schützen... Drum kann dir im Forum wohl auch niemand direkt helfen.
 

 

bearbeitet von Junginvestoer_Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Boff:

Hallo zusammen, 

habe im Jahr 2016 eine Wohnung gekauft, saniert und Anfang 2017 vermietet. im September 17 habe ich die Wohnung im vermieteten Zustand verkauft.

Im Dezember 2017 die neue Wohnung gekauft und bin derzeit am sanieren. Fertigstellung ca. April/Mai. Mit der verkaufs Abwicklung rechne ich gute 3 Monate drauf. 

 

Ich suche nun seit Anfang Januar nach einem Steuerberater der mich in dem Bereich Fix und Flip, vor meinem nächsten (3) Kauf/Verkauf berät (GmbH oder was noch geht) und dann auch seiner Tätigkeit nachkommt. 

Bei insgesammt 5 Steuerberatern habe ich angefragt, 4 lehnten ab da Sie von dem Modell keine Ahnung hätten, von einem gab es erst gar keine Antwort. 

 

Im im Moment bin ich recht ratlos, keiner konnte mir eine Adresse oder Namen geben der hiervon Ahnung hat. Irgendwelche Ratschläge/Plattformen? 

Gruss 

Björn 

Hallo Björn,

Herr Richter ist selber Immobilieninvestor und Steuerberater. 

https://mr-steuer.de/

Ich kann ihn wärmstens weiterempfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele interessante Gedankengänge und Denkanstöße, danke dafür!


Und zu der Adresse vom Steuerberater:
Genau sowas suche ich! Aber Dresden liegt mit 500 km nicht mal kurz um die Ecke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎13‎.‎03‎.‎2018 um 01:44 schrieb Junginvestoer_Juergen:

Wie wäre es mal mit einem anderen Ansatz.

Du fragst mal bei deinem Finanzamt nach  mit wem sie gute Erfahrungen mit Fix und Flip gemacht haben.  Bei welchen Adresse es allgemein keine Unstimmigkeiten gibt.

Das Finanzamt darf meiner Ansicht nach solche "Empfehlungen" gar nicht geben. Da würden ja einige Steuerberater anderen vorgezogen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Menschen sind Menschen

1 hour ago, Eduard H. said:

Das Finanzamt darf meiner Ansicht nach solche "Empfehlungen" gar nicht geben. Da würden ja einige Steuerberater anderen vorgezogen.

 

Das stimmt absolut!

Steuern bezahlen da kommt man nicht drum herum und das muss man ehrlich tun. Ich sehe das Finanzamt aber auch als Dienstleister und bringe den Personen Wertschätzung. Es nicht nicht nur eine "böser Geldeintreiber" für mich.

Wie man in den Wald reinruft so schallt es rauch raus...
Warum also verstecken wenn man eh etwas bezahlen muss und es unumgänglich ist.  Dann "darf" man ja wohl mal fragen und braucht sich nicht zu verstecken...


Das Ziel ist doch dass es für alle auf beidseitig ehrlicher Basis so "reibungslos" wie nur möglich geht... Warum sich unnötig gegenseitig Hindernisse machen. 


Jetzt nicht falsch verstehen und rein auf das Finanzamt beziehen.

Ich habe auch mal einen Polizisten nach dem Weg gefragt und der hatte mir auch eine Antwort gegeben obwohl er sicherlich kein Verkehrslotse ist.  Als ich meinte dass dort die Parkplätze teuer sind hat er mir auch einen Tipp gegeben wo man günstiger Parken kann. Er scheint wohl gerade Zeit gehabt zu haben...

Allgemein gesprochen. Ist halt die Frage was du für einen Draht zu jemanden hast bzw. nicht hast, wie du situativ kommunizieren kannst.

Wie jemand mit jemand kann oder sich eben nicht riechen kann...


Allgemein gesprochen kann man non verbale Kommunikation nutzen. 
Du kannst jemanden auch eine Liste von Personen / Firmen / Unternehmen vorlesen und der hustet mal an einer Stelle. Du kannst jemand etwas zeigen und die Person schaut hin / weg auf etwas.
Es gibt viele Möglichkeiten wie man Infos erhalten kann. Hängt von der Rhetorik ab.

Ich merke ja auch indirekt hier, dass ich wohl nicht so beliebt bin. Nichts sagen  / schreiben ist auch eine Message.   
 Es gibt viele Wege wie man Nachrichten interpretieren kann.  
Politisch korrekt / unkorrekt alles ist möglich.

Wer eine Info will der kommt immer dazu oder zumindest in eine spezielle Richtung.  Empfehlung und Vorziehen ist ja nicht das gleiche.  Aufzählen etc. Gibt da viele Zwischenstufen.

Schau mal Wer wird Millionär an. Der Jauch darf auch nicht helfen.

Wenn du zu einem Allgemeinarzt gehst und der dich zu einem Radiologen schicken darf dann sollte der dich auch neutral beraten. Er gibt dir z.B. eine Liste von 10 Radiologen in der Nähe... 
Ein Notar darf auch nur neutrale Verträge mache. In der Praxis sind Notarkaufverträge die ein Bauträger oder Generalunternehmer gegenüber einem  Privaten Kunden abschließen auch tendenziell ein Tick ehr bauträgerfreundlich. 

Theorie und Praxis sind 2 Paar Schuhe. 

Manchmal muss man freundlich fragen entweder du bekommt eine Antwort oder eben keine.

Hängt vielleicht auch gar nie von dir ab, sondern von der Situation. Freitag nachmittags hat jemand entweder viel zu tun oder jemand hat kaum etwas zu tun und ist gesprächig....

Versuchen kostet nichts außer Zeit. Man kann ja auch 2 Mal das gleichen zu einem anderen Zeitpunkt fragen und die Reaktion abwarten und daraus Rückschlüsse ziehen.

Und was anderen über dich denken, das geht dich gar nichts an :-)

Ich habe zu allen eine komische aber ehrliche Art. Ich erreiche viel und bin als erfolgreicher Außenseiter bekannt. Entweder man ignoriert mich oder man mag mich besonders.

Ist halt USP.

Hinter jedem Beruf steht ein Mensch der auf gleicher Augenhöhe akzeptiert werden soll.

Du kannst auch zum Steuerberater gehen und der kann dir direkt die Konkurrenz empfehlen. War bei mir auch mal der Fall. Einer war fachlich kompetent aber er hat mir zu wenig Klartext und zu "stock und steif" gesprochen. Das habe ich ihm ins Gesicht gesagt, aber wertschätzend. Das hatter er mir dann auch gestanden, dass das sein "Problem" ist dass er zu ernst ist und er würde an sich selbst aktuell arbeiten weil er kaum Kunden hat. 
Dann hat er mich zu einem anderen Steuerberater empfohlen. Der ist für das was ich damals gesucht hatte super gewesen. Ich habe den anderen StB dann auch an jemand anderes empfohlen von dem ich wusste, dass er auf 80% sprachliche Eloquenz 20% Informationsgehalt steht. Der Stb war halt ehr der Süßholzraspler der fachlich korrekt war. Der andere war der "ordinäre Sprachprimat" welcher fachlich auch korrekt war.  So war der auch zufrieden. Win Win für alle :-) Jeder wie er es braucht. 

 

Ähnlich war es mit einem Rechtsanwalt. Ich hasse Juristen die ja aber usw. sprechen. Ich will es Klartext politisch unkorrekt formuliert. Solche Juristen finde ich auch immer und ich kann auch jede Menge Juristen empfehlen die eben auch genau sehr konservativ sind und politisch korrekt alles formulieren. Die sind nichts für mich aber ich schätze sie sehr und empfehle sie weiter da ich weiss dass sie fachlich gut sind.... Alles relativ...


Situative Rhetorik würde Paul Watzlawick sagen. Falls dich das interessiert such mal nach Axiome der Theorie von ihm. Ganz besonders der Bereich Metakommunikation ist hilfreich egal wo. Dann klappt es auch mit deinem StB.

bearbeitet von Junginvestoer_Juergen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Boff:

Und zu der Adresse vom Steuerberater:
Genau sowas suche ich! Aber Dresden liegt mit 500 km nicht mal kurz um die Ecke

Ich weiß leider nicht, wo Du wohnst. Allerdings ist Distanz bei der heutigen Technologie (Email, Telefon) kein Hindernis mehr;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Menschen sind Menschen
 
Das stimmt absolut!
Steuern bezahlen da kommt man nicht drum herum und das muss man ehrlich tun. Ich sehe das Finanzamt aber auch als Dienstleister und bringe den Personen Wertschätzung. Es nicht nicht nur eine "böser Geldeintreiber" für mich.
Wie man in den Wald reinruft so schallt es rauch raus...
Warum also verstecken wenn man eh etwas bezahlen muss und es unumgänglich ist.  Dann "darf" man ja wohl mal fragen und braucht sich nicht zu verstecken...

Das Ziel ist doch dass es für alle auf beidseitig ehrlicher Basis so "reibungslos" wie nur möglich geht... Warum sich unnötig gegenseitig Hindernisse machen. 

Jetzt nicht falsch verstehen und rein auf das Finanzamt beziehen.
Ich habe auch mal einen Polizisten nach dem Weg gefragt und der hatte mir auch eine Antwort gegeben obwohl er sicherlich kein Verkehrslotse ist.  Als ich meinte dass dort die Parkplätze teuer sind hat er mir auch einen Tipp gegeben wo man günstiger Parken kann. Er scheint wohl gerade Zeit gehabt zu haben...
Allgemein gesprochen. Ist halt die Frage was du für einen Draht zu jemanden hast bzw. nicht hast, wie du situativ kommunizieren kannst.
Wie jemand mit jemand kann oder sich eben nicht riechen kann...

Allgemein gesprochen kann man non verbale Kommunikation nutzen. 
Du kannst jemanden auch eine Liste von Personen / Firmen / Unternehmen vorlesen und der hustet mal an einer Stelle. Du kannst jemand etwas zeigen und die Person schaut hin / weg auf etwas.
Es gibt viele Möglichkeiten wie man Infos erhalten kann. Hängt von der Rhetorik ab.
Ich merke ja auch indirekt hier, dass ich wohl nicht so beliebt bin. Nichts sagen  / schreiben ist auch eine Message.   
 Es gibt viele Wege wie man Nachrichten interpretieren kann.  
Politisch korrekt / unkorrekt alles ist möglich.
Wer eine Info will der kommt immer dazu oder zumindest in eine spezielle Richtung.  Empfehlung und Vorziehen ist ja nicht das gleiche.  Aufzählen etc. Gibt da viele Zwischenstufen.

Schau mal Wer wird Millionär an. Der Jauch darf auch nicht helfen.

Wenn du zu einem Allgemeinarzt gehst und der dich zu einem Radiologen schicken darf dann sollte der dich auch neutral beraten. Er gibt dir z.B. eine Liste von 10 Radiologen in der Nähe... 
Ein Notar darf auch nur neutrale Verträge mache. In der Praxis sind Notarkaufverträge die ein Bauträger oder Generalunternehmer gegenüber einem  Privaten Kunden abschließen auch tendenziell ein Tick ehr bauträgerfreundlich. 

Theorie und Praxis sind 2 Paar Schuhe. 
Manchmal muss man freundlich fragen entweder du bekommt eine Antwort oder eben keine.

Hängt vielleicht auch gar nie von dir ab, sondern von der Situation. Freitag nachmittags hat jemand entweder viel zu tun oder jemand hat kaum etwas zu tun und ist gesprächig....
Versuchen kostet nichts außer Zeit. Man kann ja auch 2 Mal das gleichen zu einem anderen Zeitpunkt fragen und die Reaktion abwarten und daraus Rückschlüsse ziehen.
Und was anderen über dich denken, das geht dich gar nichts an :-)
Ich habe zu allen eine komische aber ehrliche Art. Ich erreiche viel und bin als erfolgreicher Außenseiter bekannt. Entweder man ignoriert mich oder man mag mich besonders.
Ist halt USP.

Hinter jedem Beruf steht ein Mensch der auf gleicher Augenhöhe akzeptiert werden soll.
Du kannst auch zum Steuerberater gehen und der kann dir direkt die Konkurrenz empfehlen. War bei mir auch mal der Fall. Einer war fachlich kompetent aber er hat mir zu wenig Klartext und zu "stock und steif" gesprochen. Das habe ich ihm ins Gesicht gesagt, aber wertschätzend. Das hatter er mir dann auch gestanden, dass das sein "Problem" ist dass er zu ernst ist und er würde an sich selbst aktuell arbeiten weil er kaum Kunden hat. 
Dann hat er mich zu einem anderen Steuerberater empfohlen. Der ist für das was ich damals gesucht hatte super gewesen. Ich habe den anderen StB dann auch an jemand anderes empfohlen von dem ich wusste, dass er auf 80% sprachliche Eloquenz 20% Informationsgehalt steht. Der Stb war halt ehr der Süßholzraspler der fachlich korrekt war. Der andere war der "ordinäre Sprachprimat" welcher fachlich auch korrekt war.  So war der auch zufrieden. Win Win für alle :-) Jeder wie er es braucht. 
 
Ähnlich war es mit einem Rechtsanwalt. Ich hasse Juristen die ja aber usw. sprechen. Ich will es Klartext politisch unkorrekt formuliert. Solche Juristen finde ich auch immer und ich kann auch jede Menge Juristen empfehlen die eben auch genau sehr konservativ sind und politisch korrekt alles formulieren. Die sind nichts für mich aber ich schätze sie sehr und empfehle sie weiter da ich weiss dass sie fachlich gut sind.... Alles relativ...

Situative Rhetorik würde Paul Watzlawick sagen. Falls dich das interessiert such mal nach Axiome der Theorie von ihm. Ganz besonders der Bereich Metakommunikation ist hilfreich egal wo. Dann klappt es auch mit deinem StB.


Paul Watzlawick ist mir bei der Ausbildung zum Fahrlehrer aus den Ohren raus gekommen;-)
Im Prinzip weis ich was du meinst, irgendwas kann man immer machen oder Auch nicht.
Bei mir ist das so:
Vor meinem ersten Theorie Unterricht habe ich mir vor Angst und Aufregung fast in die .... gemacht. Heute ist das alles Alltag, stundenlanges reden und fragen gehört zum Alltag.

Jetzt die Situation mit dem Finanzamt dann eher das gleich.... noch nie was mit persönlich zu tun gehabt, das denken ohhhh „böses Finanzamt“ im Endeffekt wahrscheinlich das gleiche wie bei allen Sachen..... einfach machen, mehr als nein sagen können die nicht....
Allerdings habe jetzt ein paar Informationen erhalten und probiere es erstmal da.
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiß leider nicht, wo Du wohnst. Allerdings ist Distanz bei der heutigen Technologie (Email, Telefon) kein Hindernis mehr;)



In NRW Nähe von Wuppertal:)

Habe ich mir auch so überlegt, E-Mail, Skype und co ist ja kein Hexenwerk und nen Flugticket da hin kostet auch nicht die Welt.
Habe einfach mal eine kurze Mail geschrieben und mal schauen ob und was da kommt. Die Frage ist ja auch ob er überhaupt Zeit und Interesse für so jemand kleinen wie mich hat, da gibt es sicherlich lukrativere Kunden als mich.
Gruß
Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Björn,
Herr Richter ist selber Immobilieninvestor und Steuerberater. 
https://mr-steuer.de/
Ich kann ihn wärmstens weiterempfehlen.

Martin Richter vom Büro Lehleiter & Partner kann ich auch nur weiterempfehlen! Lehleiter & Partner gehört eh zu den Topadressen!

Da er selbst Investor ist, fachlich exakt die Richtung, die man als Investor auch haben will mit richtig guten Strategieansätzen. Wir setzen momentan meine Unternehmensstruktur um und ich kann jedem nur empfehlen das Geld für die Fachberatung in die Hand zu nehmen.

http://lehleiter.info/mitarbeiter/show/sachsen/dresden-elbufer

Martin Richter
Telefon: +49 351 811949 21
Email: [email protected]
Richte ihm schöne Grüße von Chris aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Björn,

nähe Wuppertal... ich komme aus Remscheid, warum kommst du nicht mal auf dem nächsten Stammtisch für das bergische Land vorbei? wäre super interessant mal von dir zu erfahren wie du mit fix und flip erfolg hast. Hier der Link:

aber vielleicht oder kennst du das schon?

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden