• Ankündigungen

Jonathan Cordero

Welche Böden ?

54 Beiträge in diesem Thema

Also ich bin ein Freund von Laminat oder PVC. Hier sollte man aber auf die Qualität achten. Nicht zu günstig kaufen, sonst gibt es sehr schnell negative Reaktionen der Mieter. 

Bei der Verlegung gehe ich unterschiedlich vor. Oft mach ich dies sogar selber. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir bevorzugen eigentlich Laminat, aber guten mit Schalldämpfung und guter Verarbeitung! In höherwertigen Wohnungen gerne Parkett, aber nur in den Wohn- und Schlaf- bzw. Arbeitszimmern! Im Eingangsbereich/Diele nur Fliesen oder PVC, selten auch Natursteinfliesen. Und im Bad und WC, klar, nur Fliesen!

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die ganze Wohnung: https://www.bauhaus.info/bodenfliesen/natursteinfliese-bianco-cordo-/p/13810383?continueUrl=/suche/produkte?q%3Dgranit%2Bfliese

10% Rabatt, wenn man eine Palette nimmt (50%) plus nochmal 10%, weil ich einen Kleingarten besitze... sind dann 14,36 pro Quadratmeter.

Fliesenkleber: https://www.bauhaus.info/fliesenkleber/probau-flexkleber-naturstein-/p/13910630?continueUrl=/suche/produkte?q%3Dfliesenkleber%2Bnaturstein

Sind dann nochmal 2,18 pro Quadratmeter.

Fuge: https://www.bauhaus.info/fugenmaterial/probau-flexfuge-naturstein-/p/13910465?continueUrl=/suche/produkte?q%3Dnaturstein%2Bflexfuge

Nochmal 1,06 pro Quadratmeter.

Material: 17,60 pro Quadratmeter

Mein Fliesenleger verlegt für 10 brutto pro Quadratmeter.

Gesamtkosten: 27,60 pro Quadratmeter.

Granit sieht edel aus, gibt bei Sprengnetter einen Wertzuschlag und hält einfach ewig...

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte meine Bäder in einen schlichten zeitlosen weiß evtl. mit Borte ... Fliesenleger gehört zu meinen Team und ich mache NUR Festpreise...Bei allen arbeiten... Wohnungen werden alle mit Rauhfaser tapeziert auch hier Festpreise mit dem Maler gehört auch zu dem Team ... als Fußboden benutzte ich in den ganzen Wohnungen nur noch klick vinyl.. .Kann ich jedem nur empfehlen... Laminat war gestern... Vinyl kostet nicht viel mehr als Laminat aber hat mehrere Vorteile : Wöllbt sich nicht auch wenn länger Wasser drauf stehen sollte, Fusswarm bei jedem Wetter  dank der Unterlage, keine Kratzspuren, einfache verlegung ( sogar Sonntags im MFH möglich , da keine Stichsäge verwendet werden muss ) im weiteren hört man nichts wenn man auf vinyl läuft.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich bei meinen 7 Wohnungen selbst mit angepackt habe, habe ich als erstes Laminat verlegt 5€ der qm. das billige Laminat lässt sich schlecht verlegen.Es dauert viel zulange. 8 Std. für 20 qm.              

Am besten ist Laminat ab ca. 10,- es lässt sich viel schneller verlegen.

Nach 4 Wohnungen habe ich dann einfach mal PVC genommen 8€ der qm, der Vorteil es lässt echt schnell verlegen 2 Std.  für 20 qm inkl. Fussleisten.

Das Pvc gibt es in sehr schönen Laminat optiken.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich tendiere ebenfalls zu Laminat oder auch Fliesen, bei dehnen es inzwischen wirklich eine tolle Auswahl gibt, man sie von Holz teilweise schon nicht mehr unterscheiden kann und sie sehr robust sind. 

Grüße

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich probiere jetzt in einer meiner Häuser (Doppelhaushälfte) Nadura von meister.com aus. Es ist eine Mischung aus Fliesen und Parkett und soll die Vorteile beider Beläge vereinen, also Wärme von Holz und Widerstandsfähigkeit von Fliesen. Wobei hier sogar gesagt wird, dass es deutlich widerstandfähiger als Fliesen sein sollen. Es lässt sich auch in Nasszellen verlegen, da es wasserunempfindlich ist. Es wird genauso verlegt wie Laminat oder Klick-Parkett. Die Kosten für Fliesenleger entfallen also komplett. In meinem Fall übernimmt der zukünftige Mieter die Verlegung. Ich zahle nur das Material.

Der angegebene UVP-Preis von 39,95 € ist zwar recht hoch, jedoch lassen sich im Internet auch Schnäppchen finden. Ich habe z.B. über eBay 110 qm für 17,99 €/qm für B-Ware gefunden und gekauft. Aber selbst der angegebene Preis von 39,95 €/qm wären vertretbar, wenn man den Boden tatsächlich 15 und mehr Jahre drin lassen könnte.

Das wird jetzt erstmal mein Versuchsprojekt werden. Sollten sich die Vorteile tatsächlich so auswirken wie propagiert, kann ich mir gut vorstellen in allen meinen Wohnungen und Häusern das verlegen zu lassen, wenn die Böden wieder fällig werden. Es sieht richtig edel und hochwertig aus und bei Preisen von unter 20€/qm für B-Ware ist man nicht sehr viel teurer als bei Laminat und erst recht nicht zum Parkett.

Ich werde mal berichten, wenn der Boden verlegt ist und ich einen ersten Eindruck erhalten habe.

bearbeitet von Eduard Hange
Fehlerbeseitigung
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letztes Jahr eine Neubau Wohnung mit Fussbodenheizung gekauft. Da selbstverständlich überall Fliesen da die Wärme besser durchkommt. Letzten Monat noch zwei Wohnungen 19 Jahre alt mit Laminat auslegen lassen. Küche habe ich allerdings auf Fliesen zurück gegriffen. Ist einfach haltbarer. Und bei meinen Eltern Vinyl zum kleben verlegen lagen. Lässt sich sehr gut gehen darauf.

bearbeitet von Jägermeister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Eduard Hange:

Ich probiere jetzt in einer meiner Häuser (Doppelhaushälfte) Nadura von meister.com aus. Es ist eine Mischung aus Fliesen und Parkett und soll die Vorteile beider Beläge vereinen, also Wärme von Holz und Widerstandsfähigkeit von Fliesen. Wobei hier sogar gesagt wird, dass es deutlich widerstandfähiger als Fliesen sein sollen. Es lässt sich auch in Nasszellen verlegen, da es wasserunempfindlich ist. Es wird genauso verlegt wie Laminat oder Klick-Parkett. Die Kosten für Fliesenleger entfallen also komplett. In meinem Fall übernimmt der zukünftige Mieter die Verlegung. Ich zahle nur das Material.

Der angegebene UVP-Preis von 39,95 € ist zwar recht hoch, jedoch lassen sich im Internet auch Schnäppchen finden. Ich habe z.B. über eBay 110 qm für 17,99 €/qm für B-Ware gefunden und gekauft. Aber selbst der angegebene Preis von 39,95 €/qm wären vertretbar, wenn man den Boden tatsächlich 15 und mehr Jahre drin lassen könnte.

Das wird jetzt erstmal mein Versuchsprojekt werden. Sollten sich die Vorteile tatsächlich so auswirken wie propagiert, kann ich mir gut vorstellen in allen meinen Wohnungen und Häusern das verlegen zu lassen, wenn die Böden wieder fällig werden. Es sieht richtig edel und hochwertig aus und bei Preisen von unter 20€/qm für B-Ware ist man nicht sehr viel teurer als bei Laminat und erst recht nicht zum Parkett.

Ich werde mal berichten, wenn der Boden verlegt ist und ich einen ersten Eindruck erhalten habe.

Wie sieht es da mit Trittschall- und tlw. Dämmungseignung aus bei diesem material?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Eduard Hange:

Ich probiere jetzt in einer meiner Häuser (Doppelhaushälfte) Nadura von meister.com aus. Es ist eine Mischung aus Fliesen und Parkett und soll die Vorteile beider Beläge vereinen, also Wärme von Holz und Widerstandsfähigkeit von Fliesen. Wobei hier sogar gesagt wird, dass es deutlich widerstandfähiger als Fliesen sein sollen. Es lässt sich auch in Nasszellen verlegen, da es wasserunempfindlich ist. Es wird genauso verlegt wie Laminat oder Klick-Parkett. Die Kosten für Fliesenleger entfallen also komplett. In meinem Fall übernimmt der zukünftige Mieter die Verlegung. Ich zahle nur das Material.

Der angegebene UVP-Preis von 39,95 € ist zwar recht hoch, jedoch lassen sich im Internet auch Schnäppchen finden. Ich habe z.B. über eBay 110 qm für 17,99 €/qm für B-Ware gefunden und gekauft. Aber selbst der angegebene Preis von 39,95 €/qm wären vertretbar, wenn man den Boden tatsächlich 15 und mehr Jahre drin lassen könnte.

Das wird jetzt erstmal mein Versuchsprojekt werden. Sollten sich die Vorteile tatsächlich so auswirken wie propagiert, kann ich mir gut vorstellen in allen meinen Wohnungen und Häusern das verlegen zu lassen, wenn die Böden wieder fällig werden. Es sieht richtig edel und hochwertig aus und bei Preisen von unter 20€/qm für B-Ware ist man nicht sehr viel teurer als bei Laminat und erst recht nicht zum Parkett.

Ich werde mal berichten, wenn der Boden verlegt ist und ich einen ersten Eindruck erhalten habe.

Du sagst das ist B-Ware. Ich habe das auch schon gesehen, dass so was im Netz angeboten wird.

WIe wirkt sich das auf die Qaualität aus? SInd da dann manche Platten beschädigt?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb daeda:

Du sagst das ist B-Ware. Ich habe das auch schon gesehen, dass so was im Netz angeboten wird.

WIe wirkt sich das auf die Qaualität aus? SInd da dann manche Platten beschädigt?

Ja, genau. Da sind einzelne Platten ein bisschen beschädigt. Mal ne Ecke abgebrochen, mal ein Fehler im Muster, usw. Lässt sich aber auf den ersten Blick alles soweit gut verarbeiten. Ich denke nicht mal, dass man da großartig mehr Verschnitt durch die Beschädigungen haben wird, wenn man das intelligent verlegt. Und mein Mieter, der das verlegt, ist eigentlich auf Zack.

 

vor 13 Stunden schrieb Georg J. Heininger:

Wie sieht es da mit Trittschall- und tlw. Dämmungseignung aus bei diesem material?

Trittschalldämmung wird vorsichtshalber drunter verlegt (ist kein Muss). Wie es letztlich dann ist, kann ich nur erahnen, da es noch nicht verlegt ist. Ich denke von der Tritteigenschafft wird es sich eher wie hochwertiges Klick-Parkett als wie Fliese verhalten. Die Stärke des Bodens ist aber mit 1 cm echt stabil. Ich werde bei Interesse aber berichten, wenn alles verlegt ist. Vielleicht stelle ich hier auch noch ein paar Bilder ein.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was haltet ihr eigentlich von vinyl ? Habe das letzte Woche bei einem Kumpel mit-verlegt und war angenehm überrascht wie einfach und schnell das ging. Wenn man es verlegen lässt und nicht selbst macht kann ich mir durchaus vorstellen das es, sofern es wirklich so abriebsfest ist wie beworben, sich sogar für Investoren rechnet. Verlegt wurde Dielen-Imitat, es fühlte sich warm, griffig und sehr hochwertig und "gut" (man kann dass schwer beschreiben) an. Trittschall konnte ich leider nicht prüfen, da direkt auf Bodenplatte. Hat hier schon jemand Erfahrungswerte wie viel länger das im Unterschied zum 10-13 Euro Standart-Laminat hält ?

 

Bisher war ich ein Fan von Natursteinfliesen, in der ganzen Wohnung. Nicht jedermanns Geschmack, aber ein gemeinsamer Nenner, auf den sich viele einigen können. Allen kann man es sowieso nie recht machen. Aber im Gegensatz zu Fliesen sinkt bei Vinyl der Anteil der Arbeitskosten mit Sicherheit dramatisch, sicher interessant bei der 15% Regel. 

 

PS: Umbedingt abraten möchte ich von billigem (idR. chinesischem) Marmor im Bad. Mein Bruder wollte umbedingt schwarzen Marmorboden im Bad, aus Steuergründen hat er eine Wohnung von mir gemietet, die er sich nach eigenen Wünschen ausstatten durfte. Das wurde natürlich auf die Miete umgeschlagen. Als er dann gesehen hat was das kostet war auch der günstige Marmor OK. Noch heute ärgere ich mich darüber, denn beim Marmor gibt es erhebliche Unterschiede in der Säurebeständigkeit. Wer im stehen pisst und nicht grad nen Putzfimmel hat kann überhaupt nicht vermeiden dass der Bereich um die Schüssel nach nem Jahr "gesprengelt" aussieht. Und auch wenn auf ner Party mal jemand ein paar Spritzer daneben reihert (und nicht sofort wegwischt) sieht man das bis in alle Ewigkeit.

Und das war mein Bruder, dem konnte ich wenigstens noch in den Ar... tretten. Beim normalen Mieter fällt dies nach aktueller Rechtssprechung unter normale Abnutzung (Urteil bitte selbst googeln). 

bearbeitet von jonas2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehme nur noch Vinyl für meine Wohnungen. Aber das hochwertige für 20 Euro/qm vom Reud Bodenoutlet.

Kam bisher immer sehr gut an und hat bisher auch keine Probleme verursacht.

Die Mieter sind ehr angenehm überrascht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Favorit:

Egger Laminat Buche Scandic DP3104

Wunderschöner Buche-Laminatboden im klassischen Schiffsboden Design.

Beanspruchungsklasse: 23 / 31
Stärke/Höhe: 6 mm
Länge: 1292 mm
Breite: 193 mm
Lieferumfang: 12 Stk. pro Paket, entspricht 2,992 m

Preis pro  Pack (2.992 m² ) 10,14 € *

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2016 um 17:34 schrieb Matthias Renner:

Mein Favorit:

Egger Laminat Buche Scandic DP3104

Wunderschöner Buche-Laminatboden im klassischen Schiffsboden Design.

Beanspruchungsklasse: 23 / 31
Stärke/Höhe: 6 mm
Länge: 1292 mm
Breite: 193 mm
Lieferumfang: 12 Stk. pro Paket, entspricht 2,992 m

Preis pro  Pack (2.992 m² ) 10,14 € *

6 mm stark? wie ist denn da deine Erfahrung damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende auch nur Laminat aber von einem Hersteller im Premiumbereich

Die ganzen Billigböden taugen nichts, schon viel Ärger damit gehabt 

Bäder fliese ich im italienischen Stil. Mittlerweile bremse ich bei den Renovierungen. Früher habe ich zu viel gemacht, nach 1-2 Mieterwechsel ärgert man sich, da kaputt oder abgenutzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Berlin wg. Mietspiegel meist Parkett (gibt 0,56 c/qm Zuschlag), sonst Laminat (immer noch Buche, es sei denn Mieter wollen etwas anderes) oder VC-Planken (häufig in Antrazit-  oder Buchenoptik, insbesondere in Küche). VC kommt insgesamt auch sehr gut an.  Fliesen machen ich zunehmend weniger (nur noch Fußboden der Bäder und Teile  der Wände). Dabei gehe ich mit ein wenig mit der Mode.

nsgesamt mache ich insbesondere in Berlin aufgrund der Mietpreisbremse deutlich mehr Instandhaltung (der Mietspiegel gibt halt sehr hohe Zuschläge für EBKs, Parkett und Dusche zusätzlich zur Wanne). Auch rentieren sich mittlerweile bei den niedrigen Zinsen und hohen Kaufpreisen praktisch überall Instandhaltungsmaßnahmen zunehmend besser (ich bin bei allen Objekten aus den ersten 3 Jahren heraus).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine kurze Info vom Nadura Boden:

Sehr gute Qualität. B-Ware nahezu nicht bemerkbar. Der Preis ist also der Wahnsinn. Der Boden wurde jetzt in zwei Räumen verlegt. Er fühlt sich echt super an und hat i.V.m. guter Trittschalldämmung eine gute Akustik (besser als Klick-Parkett). Zum Wärmeverhalten kann ich noch nicht viel sagen, da die Räume noch recht kalt sind und somit auch der Boden. Es fühlt sich aber definitiv wärmer an als Fliesen. Durch die enorme Stabilität des Bodens, lassen sich i.V.m. der Trittschalldämmung die Unebenheiten im Boden sehr gut "ausgleichen" bzw. kaschieren. Ein Knacken wie bei Laminat ist nicht zu erwarten. Momentan bin ich wirklich begeistert für den Preis einen so hochwertigen Boden zu bekommen.

Bilder folgen, wenn der Boden komplett verlegt ist.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2016 um 08:45 schrieb alex.ko:

6 mm stark? wie ist denn da deine Erfahrung damit?

mit 6 mm Laminat hab ich schon schlechte Erfahrung gemacht.

Nehme mind 7 mm z.B. Pinius grau von Bauhaus 7mm kostet 6,45€/

m2 bei Palettenabnahme 5,95€/m2. Habe das mal in einem 6 FH in allen Whg verlegt (ich glaube 4 Paletten voll), klappte ganz gut. War 2014 bisher keine Probleme aber ist natürlich erst 2,5 Jahre her daher noch keine Langzeiterfahrungen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.2.2016 um 10:15 schrieb 79115Freiburg:

Für die ganze Wohnung: https://www.bauhaus.info/bodenfliesen/natursteinfliese-bianco-cordo-/p/13810383?continueUrl=/suche/produkte?q%3Dgranit%2Bfliese

10% Rabatt, wenn man eine Palette nimmt (50%) plus nochmal 10%, weil ich einen Kleingarten besitze... sind dann 14,36 pro Quadratmeter.

Fliesenkleber: https://www.bauhaus.info/fliesenkleber/probau-flexkleber-naturstein-/p/13910630?continueUrl=/suche/produkte?q%3Dfliesenkleber%2Bnaturstein

Sind dann nochmal 2,18 pro Quadratmeter.

Fuge: https://www.bauhaus.info/fugenmaterial/probau-flexfuge-naturstein-/p/13910465?continueUrl=/suche/produkte?q%3Dnaturstein%2Bflexfuge

Nochmal 1,06 pro Quadratmeter.

Material: 17,60 pro Quadratmeter

Mein Fliesenleger verlegt für 10 brutto pro Quadratmeter.

Gesamtkosten: 27,60 pro Quadratmeter.

Granit sieht edel aus, gibt bei Sprengnetter einen Wertzuschlag und hält einfach ewig...

Wirklich die GESAMTE Wohnung damit? Wie kommt das bei den Mietern an?

 

@Alle Wer hat Erfahrungswerte hinsichltich Vinyl? Ist das wirklich soo gut wie manche schreiben?

bearbeitet von Georg J. Heininger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2016 um 08:57 schrieb Jb007:

Ich verwende auch nur Laminat aber von einem Hersteller im Premiumbereich

Die ganzen Billigböden taugen nichts, schon viel Ärger damit gehabt 

Bäder fliese ich im italienischen Stil. Mittlerweile bremse ich bei den Renovierungen. Früher habe ich zu viel gemacht, nach 1-2 Mieterwechsel ärgert man sich, da kaputt oder abgenutzt

Italienischer Stil? Hast du vielleicht ein oder zwei Bilder davon? Würde ich mir gerne ansehen wie das designed ist.

bearbeitet von Georg J. Heininger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden