Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'steuer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Immopreneur - die Community für erfolgreiche Immobilieninvestoren
    • Über die Community
    • Vorstellungsrunde
    • Projektbesprechungen öffentlich
  • Erfolgsstories
    • Erfolgsstories der Community
  • Mentoring + Mastermind-Gruppen
    • So funktioniert's
  • Der Start - Einführung in das Thema Immobilien-Investments
    • Anleitungen rund um den Start
  • Bauthemen; Modernisierung; Baurecht
    • Allgemeines
  • Recht und Steuern; neue Gesetze + Politik
    • Neuigkeiten
    • Recht
    • Steuern
  • Investmentstrategien + Geschäftsmodelle
    • Private Vermietung und Verpachtung
    • Vermögensverwaltende GmbH
    • Wohnungsgesellschaft
    • Fix & Flip / Immobilienhandel
    • Zwangsversteigerungen
    • Möblierte Appartments
    • Ferienwohnungen / -immobilien
    • Aufteilung nach WEG
    • Bestandsentwicklung / Aufwertungen
    • Projektentwicklungen + Neubau
    • Die Maklerecke
  • Assetklassen
    • Eigentumswohnungen
    • Mehrfamilienhäuser
    • Wohn-/ Geschäftshäuser
    • Gewerbeimmobilien
  • Finanzierungsquellen und -methoden
    • Finanzierungsstrategien
    • Interessante Angebote und –quellen
    • Fragen, Tipps & Tricks
  • Regionen und Standorte
    • D - Norden
    • D - Süden
    • D - Westen
    • D - Osten
    • Österreich
    • Schweiz
    • Sonstiges Ausland
  • Überregional tätige Dienstleister
    • Werbung
  • Ressourcen
    • Hinweise und Allgemeines
    • Literaturempfehlungen
    • Veranstaltungen, Events, Messen
    • Ausbildung, Studium, Seminare
    • Software + Tools
    • Wiki
    • Vorlagen und Downloads
    • Partnerangebote
    • Premium-Partnerangebote
    • IIPRO-Tool
  • Marktplatz
    • Jobs, Ausbildung und Praktika
    • Immobilienangebote
    • Finanzierungsangebote
    • Kooperationsangebote / Co-Investments
  • Hausverwaltung, Vermietung & Co.
    • Allgemeines
    • Vermietung und Vermietungsstrategien
    • Operative Gebäudebewirtschaftung und Nebenkosten
    • WEG - Wohneigentumsgemeinschaften
  • Off-Topic, sonstige Nachrichten
    • Allgemeines

Blogs

  • Die Immopreneur Stammtische
  • Chinesische Investoren
  • storage4u - Lösungen auf kleinem Raum
  • Mehrwertportal
  • Campus Problemimmobilien

Kalender

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Allgemeines
  • Buch Bonusmaterial
  • Webinare
  • Kalkulationstools unserer Mitglieder
  • Immobilien Insider Workshop 2017
    • Präsentationen - Tag 1
    • Präsentationen - Tag 2
    • Präsentationen - Tag 3
    • Gastvorträge
    • Arbeitsunterlagen / Checklisten
    • Teilnehmerliste
    • Sonstiges
    • Flipchart

Kategorien

  • Masterminds
  • Projektgruppen

Marker Groups

  • Members

15 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo alle zusammen, ich bin im Zuge ein sanierungsbedürftiges, denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus zu kaufen. Sanierungsbedürftig heißt in meinem Fall, Badezimmer neu und die üblichen Erhaltungsaufwendungen (Tapezieren, Streiche, ....) Wie sieht das Steuerrechtlich innerhalb der ersten 3 Jahre aus? Was ich bisher rausgefunden habe: Herstellungskosten ohne Denkmalschutz: lineare Afa über 50 Jahre, 2% Herstellungskosten mit Denkmalschutz: 8 Jahre 9%; 4 Jahre 7% Erhaltungskosten mit oder ohne Denkmalschutzbescheinigung fallen immer unter die 15% Grenze. Kann das jemand so bestätigen oder hat jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht?
  2. Abschreibung geerbter Einbauküche

    Hallo zusammen, bin noch neu im Forum und hoffe, das mir jemand helfen kann. Als Erbengemeinschaft haben wir vor etwa anderthalb Jahren eine Wohnung von einer verstorbenen Tante geerbt. Die anderen beiden Erben haben wir ausbezahlt und die Wohnung anschließend vermietet. Die Tante hatte die Wohnung erst zwei Jahre zuvor gekauft und somit ergeben sich jetzt zwei unterschiedliche Abschreibungslinien, nämlich einmal der geerbte Teil, den wir noch 48 Jahre mir 2% abschreiben dürfen, sowie die zwei drittel zzgl. Notargebühren etc., die wir gekauft haben. Aber wie verhält es sich mit der Einbauküche, die erst kurz vor dem Erbfall noch von der Tante verbaut wurde und von der wir noch alle detaillierten Rechnungen etc. haben. Kann man auch diese Abschreiben, oder ist sie fester Bestandteil der Wohnung und somit bereites im Kaufpreis der Wohnung enthalten gewesen? Und wenn ja, kann ich nur den gekauften Teil oder auch den geerbten Teil abschreiben?
  3. Hallo liebe Immopreneure, wenn man die private Steuererklärung macht, kann man seine Fahrtkosten anrechnen.. Jeweils mit 0,30Cent pro gefahrenen KM (entweder in eine Richtung oder beide, je nach).. Soweit so gut.. Ich gebe i.d.R. auch immer über 4000km an.. Bis 4500km muss man auch keine Nachweise sammeln etc. Alles okay.. Aber wie sieht das nun aus, wenn ich Fahrtkosten habe für die Immobilie? Meine ist (vor mir zu Hause bis dort vor die Tür) 159km weit weg.. Ich werde auch erst einmal alles selbst übernehmen und daher (gerade zu Beginn) ca. einmal die Woche dort aufschlagen.. Sodass ich am Wochenende nach dem Rechten schauen kann und organisatorische Tätigkeiten erledigen.. 1) Werden diese Fahrtkosten aufgerechnet? Oder trage ich sie in der Anlage V ein und das ist dann auch alleinstehend für die Immobilie getrennt von den anderen Fahrtkosten für den beruflichen Weg? 2) Wenn es getrennt ist, gilt da auch die Grenze bis 4500km ohne Nachweissammlung etc.? 3) Logischerweise schreibt man sich den Fahrtweg in beide Richtungen auf, wie bei einem Kundentemrin, richtig? Ich frage aus dem Grund, da ich keine Lust habe Quittungen etc. zu sammeln, beschriften, dies, jenes.. Aber wenn ich das muss, würde ich das tun.. Daher die Frage,w ie ich von anfang an damit umgehen muss.. Wer kann da weiterhelfen? @Nils vielleicht?
  4. Hallo Leutz, ich habe da mal 'ne Frage, vielleicht kann einer von euch die ja beantworten. Wir haben im letzten Jahr unsere erste Investment-Immobilie gekauft. Nun sind wir hochmotiviert auf der Suche nach der nächsten Immo. :-) Um das Budget vorab zu klären, habe ich mit meinem Hypothekenvermittler gesprochen und ihm die Idee vorgeschlagen, meine Rentenversicherung anstatt "flüssiges" Eigenkapital auf der Bank als Eigenkapital für die Bank anzugeben. Mein Vermittler meinte daraufhin, dass das von den Banken nicht immer gemacht wird, das es steuertechnisch nachteilig für den Kreditnehmer ist. Kann mir einer von euch vielleicht erklären, inwiefern das steuerlich nachteilig ist? Der Vermittler selbst konnte mir diese Frage auch nicht beantworten.
  5. Finanzamt fordert Kaufvertrag

    Hallo zusammen, ich habe Rückmeldung vom Finanzamt zur Steuer 2015. Darin wird um die Zusendung des Kaufvertrages gebeten. Mich wundert diese Anfrage, denn der Notar hat den Vertrag doch schon im Rahmen der Unbedenklichkeitsbescheinigung ans Finanzamt geschickt. Daher meine Fragen: Gibt es ähnliche Erfahrungen? Habt Ihr den Vertrag in einem solchen Fall nochmals eingereicht? Welche Probleme kann mir die nochmalige Prüfung des Vertrages bringen? Danke im Voraus für Eure Antworten und Hinweise. Grüße.
  6. Grunderwerbssteuer innerhalb der Familie

    Hallo in die Runde, kennt sich jemand genau mit dem Verfahren der Grunderwerbssteuer aus? Folgendes Szenario: Mein Schwiegervater möchte seine ETW verkaufen, sie ist seit 9 Jahren vermietet, sein Eigentum seit 15 Jahren. Beim Verkauf innerhalb der Familie in gerader Linie (Vater --> Tochter, inkl. Schwiegerkinder etc.) fällt keine Grunderwerbssteuer an (§3 Abs. 6 GrdEStG). Ich frage mich nun wo ich die Tatsache melden bzw. angeben muss, dass genau dieser Fall vorliegt. Beim Notar beim Kauf? Beim Finanzamt direkt (im Vorfeld / im Nachhinein wann das Schreiben zur Zahlung der Steuer kommt)? Oder an ganz anderer Stelle? Danke im Voraus für eure Mühen! Viele Grüße aus Paderborn, Marc
  7. Steuer nach Verkauf renovierter Immobilie

    Liebe Immopreneur-Cummunity, Ich bin noch relativ neu im Geschäft und habe eine steuerliche Frage an euch. Ich habe die Möglichkeit bekommen relativ preiswert an eine Doppelhaushälfte in einer netten Gegend zu kommen. Momentan ist das Haus in einem in keinem guten Zustand. Mein Plan ist es das Haus ordentlich herrichten zu lassen und anschließend nach etwa einem Jahr verkaufen. In dieser Zeit werde ich das Haus als Zweitwohnsitz „nutzen“. Kann ich das Haus anschließend steuerfrei als Privatmann verkaufen? Vielen Dank für euren Rat im Vorraus. Schönen Sonntag, Robert
  8. Ich bin gerade am Umstrukturieren und suche einen versierten Steuerberater, der mich gezielt auf Abruf unterstützen kann. Reguläre Fibu wird anderswertig erledigt. Meine Anforderungen sind wie folgt: 1) Fachgebiet Immobiliensteuerrecht / Vermögensverwaltung 2) Evtl. sogar mit eigenem Bestand und praktischem KnowHow 3) Ansässig in Ludwigsburg oder Stuttgart 4) Persönlich bekannt oder empfohlen Ich denke mal, die Sache wäre sicherlich für viele gerade Anfänger aber auch Fortgeschrittene interessant.
  9. Hallo zusammen, durch das Buch von Thomas Knedel bin ich nun auch auf diese Plattform gestoßen und bin begeistert von der großen Community. Ich werde noch dieses Jahr mein erstes Renditeobjekt kaufen und habe dazu ein paar Fragen aus steuerlicher Sicht. Ich kaufe die Wohnung von meinen Großeltern zum 1.11.2016. Die jetzigen Mieter werden wohl bereits ab 1. Oktober aus der Wohnung sein, der Nachmieter kommt erst zum 1.11. rein. Idealerweise würde ich natürlich gerne den Oktober für eine komplette / teilweise Modernisierung nutzen (kein Problem, da OK von meinen Großeltern) aber wie sieht es mit der steuerlichen Betrachtung aus? Können diese Maßnahmen bereits als anschaffungsnaher Aufwand geltend gemacht werden? Zählt für die Steuer das Datum des Übergangs von Nutzen und Lasten (Besitz) gemäß Kaufvertrag, also der 1.11. oder die Eintragung im Grundbuch (Eigentum)? Welche Möglichkeiten habe ich? Schon mal vielen Dank vorab für die Unterstützung. Gruß Daniel
  10. Abschreibung bei Sanierung MFH

    Eine Frage zum Thema Abschreibung: Ich beabsichtige ein MFH für 250.000 Euro zu kaufen. Der Haken: Um es vermieten zu können muss ich es für 200.000 Euro sanieren. Leider greift da ja die 15% Grenze ….. Wer noch Tipps und Tricks auf Lager, um da ein wenig Geld zu sparen? 3 Jahre leer stehen lassen finde ich nicht so charmant! Eventuell gaaanz langsam mit der Sanierung anfangen?!
  11. Hallo zusammen, ich habe eine steuerliche Frage zur Vererbung und Verschenkung. Auch hätte ich gerne eure allg. Meinung. Zur Situation: Meine Tante möchte mir demnächst ein kleines Häuschen vermachen. Das Haus ist in einer strukturschwachen Gegend und hat einen Marktwert von ca. 100.000€ (Wohnfläche ca. 110 qm, Grundstück ca. 200 qm). Aufteilung in eine Wohnung mit etwa 70 qm und eine Anliegerwohnung mit etwa 40 qm. Momentan bewohnt, also vermietet an Mutter und Sohn. Weitere Daten (Mieteinnahmen, genaue Wohnfläche usw.) habe ich leider noch nicht. Die Mieteinnahmen dürften geschätzt insgesamt etwa 650€/Monat betragen. Was weiterhin bekannt ist: Massivbauweise (Baujahr 1965), etwas Sanierungsbedürftig (neu Verputzen, Sanierung der Bäder) und vollständige Renovierung der beiden Wohnungen ist wohl auch nötig. Heizungen wurden vor einigen Jahren wohl gemacht. Ich rechne damit, dass ich etwa 30.000€ (Sanierung und Renovierung) investieren muss. Dazu kommt die Erbschaftssteuer bzw. Schenkungssteuer. Hier habe ich einen schönen Rechner auf https://www.smart-rechner.de/ gefunden. Anbei (Anhang) auch die Ergebnisse der Berechnung. Es würden etwa 40.000€ insgesamt an Kosten (Erbschaftssteuer, Sanierung, Renovierung) anfallen, für eine Immobilie, die nur etwa 100.000€ wert ist. Nach Sanierung/Renovierung ggf. etwas mehr. Geplant ist für mich dann weiterhin eine Vermietung des Häuschens. Ich bin Angestellter in Steuerklasse 1. Wie würdet Ihr vorgehen? Hat jemand Erfahrungen oder kann mir einen Tipp geben. Ggf. könnte meine Tante die Wohnung an meine Mutter schenken, und meine Mutter dann wiederum an mich? Was wäre zu beachten bzw. wie könnte am geschicktesten verfahren werden? Viele Grüße Stefan
  12. GmbH? UG? Nichts?

    Hallo zusammen, ich bin dabei meine erste Immobilie zu kaufen: Wohnung, vermietet und positives Cashflow. Kann jeman bitte erläutern was sind die Vorteile von der unterschiedlichen Rechtsformen? Oder soll die Wohnung erstmal ohne Rechtsform bleiben? Warum? danke!
  13. Hallo Leute, ich sitze gerade an meiner ersten Steuererklärung mit Anlage V und wollte fragen, was in die Felder "Angeschafft am" und "Fertig gestellt am" eintragen soll? Bezieht sich die Anschaffung auf den Kaufvertrag oder den Nutzen/Lasten Wechsel? Wie ist die Abschreibung vorzunehmen? Ab Kaufvertrag oder ab Nutzen/Lasten-Wechsel? Das Baujahr des Gebäudes kenne ich, aber was ist hier für die einzutragende Fertigstellung das relevante Datum? Danke und viele Grüße, freeone
  14. Webinar #06 - Steuer 1x1 für Immobilienanleger

    Version 1.0.0

    529 Downloads

    Grundlagen der Besteuerung privater Immobilienanlagen präsentiert von @Albert Stranz In diesem Webinar lernst Du von meinem Gast Albert Stranz, worauf es steuerlich beim privaten Immobilieninvestment ankommt. Er erläutert Dir die Grundzüge der privaten Verrmietung und Verpachtung, zeigt Dir wie Du die Abschreibung von Immobilien ermittelst, was Du absetzen kannst und vor allem gibt er Dir einige sehr wertvolle Tipps & Tricks für den Umgang mit dem Finanzamt an die Hand. Zudem werden die Vor- und Nachteile verschiedener Gesellschaftsformen besprochen. Albert ist Autor des Buchs "Steuerleitfaden für Vermieter" und selbst Immobilieninvestor. Zudem ist er ehemaliger Finanzbeamter und weiß also, wovon er redet. Die Aufzeichnung des Webinars findet Du hier: http://immopreneur.de/webinar-archiv/webinar-06-steuer-1-x-1-f%C3%BCr-immobilienanleger/
  15. Was lässt sich absetzen?

    Hallo zusammen, mich würde interessieren, was man als Immobilieninvestor gegen seine Einkünfte rechnen kann. Hierbei geht es mir weniger um die offensichtlichen Dinge, die direkt mit der Immobilie zu tun haben (Finanzierungskosten, Grunderwerbsteuer, AfA, Renovierungen, Handwerker-Rechnungen,..), sondern um das "Beiwerk". Also: Was kann ich als Immobilien-Investor-Ausgaben abschreiben bzw. als Werbekosten bei der Steuerererklärung angeben? Gibt es hier schon irgendwo eine Aufstellung, auf die ihr mich verweisen könnt? Habe z.B. das hier gefunden: http://www.steuer-schutzbrief.de/steuertipp-rubriken/steuer-tipps/artikel/typische-werbungskosten-fuer-vermieter.html Konkret würde mich interessieren, welche dieser Dinge ihr beim Finanzamt angebt bzw. "durchkriegt". Es geht mir hier ganz klar nicht um eine Anleitung Betrug, sondern wirklich um die Frage: was ist okay? Arbeitszimmer/Möbel: Kann ich mir ein Arbeitszimmer einrichten, und die Einrichtung dann abschreiben? Wenn nicht zu 100%, dann vielleicht zu 50%? Gibt es hier Grenzen? Kann ich 50% des 2500€ Designer-Bürostuhls über 13 Jahre abschreiben? Computer - auch hier: Kann ich das 2000€-MacBook über 3 Jahre abschreiben? Zumindest anteilig? Wie sieht das in der Praxis aus.. Wie belege ich die x% geschäftliche Nutzung? Muss ich die in der Praxis überhaupt belegen? Bürobedarf - Drucker, Toner, Papier, ... Internet-Anschluss Freue mich auf eine saubere, sachliche Diskussion