JohnnyNoCash

Member
  • Gesamte Inhalte

    296
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

132 Helfer

15 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über JohnnyNoCash

  • Rang
    Profi-Investor

Letzte Besucher des Profils

1.646 Profilaufrufe
  1. JohnnyNoCash

    AfA: Aufteilung Boden-/Gebäudewert

    Gibts denn noch weitere Argumente in der Art wie: - vielbefahrene Strasse vor dem Haus - Grundstück ist nicht voll bebaubar -..........?
  2. JohnnyNoCash

    AfA: Aufteilung Boden-/Gebäudewert

    Das werde ich noch mal mit dem Steuerberater besprechen, vor allem inwieweit ich das nachträglich noch mal ändern kann. Die Excel-Datei (die ja angeblich eh schon relativ Finanzamtsfreundlich ist) hatten wir auch verwendet. Vielen Dank!
  3. JohnnyNoCash

    AfA: Aufteilung Boden-/Gebäudewert

    Die Art von Tipp hatte ich mir erhofft, auch wenn dieser konkret für mein Haus nicht passt. Aber trotzdem Danke!
  4. JohnnyNoCash

    AfA: Aufteilung Boden-/Gebäudewert

    Danke für eure Antworten! @Peter Kohl: Der Steuerberater hat das nebenbei für mich gemacht, arbeitet eigentlich als Wirtschaftsprüfer und hatte es nach der BMF-Vorlage gemacht, anscheinend aber einen Fehler bei der Geschossflächenzahl gemacht, weshalb bei ihm im Schnitt eine 80%/20%-Aufteilung rauskam. Mir gehts natürlich darum, das optimal herauszuholen, da ich es jetzt so für die nächsten 40 Jahre schon festlege und von anderen Investoren in Nürnberg weiss, dass bei denen wohl häufig 80/20 durchgeht.
  5. JohnnyNoCash

    AfA: Aufteilung Boden-/Gebäudewert

    Hallo Experten, ich benötige gerade zu folgendem Sachverhalt Argumentationshilfe: Steuerfestsetzung für 2016 erhalten, damals vier Wohnungen (in Nürnberg) gekauft gehabt. Das Finanzamt nahm nun eine für mich sehr nachteilige Aufteilung von 40% Bodenwert/60% Gebäudewert vor. Da ich nur AfA für den Gebäudewert vornehmen kann gefällt mir das natürlich gar nicht. Telefonat mit dem Finanzamt ergab, dass ich ihnen Argumente liefern soll, die für einen geringeren Bodenwert sprechen. Sie sehen sich an Bodenrichtwerte und BMF-Berechnung gebunden. Mein Steuerberater ist damit gerade auch etwas überfragt und auf die Schnelle weiss ich nicht, ob ich einen finden kann, der da fitter ist. Deshalb meine Frage: Welche Argumente sind denkbar, um einen von den offiziellen Bodenrichtwerte abweichenden geringeren Bodenwert zu begründen bzw. insgesamt eine für mich bessere Aufteilung? Vielen Dank!
  6. JohnnyNoCash

    Heizungsmonteur in Nürnberg gesucht

    Hallo, nachdem ich nun Erfahrungen mit Heizungsmonteuren in Nürnberg gemacht habe und in nächster Zeit wieder der Check von einigen Gasetagenheizungen ansteht würde mich interessieren, welche Heizungsmonteure ihr aus dem Nürnberger Raum empfehlen könnt (d.h. zuverlässig und preisgünstig). Ich habe bist jetzt ein Angebot eines Monteurs vorliegen, der 70€ für die jährliche Inspektion verlangt...... Vielen Dank schonmal!
  7. JohnnyNoCash

    Reperatur-/Wartungskosten Gasetagenheizung

    Hallo DiBE, vielen Dank für die schnelle Antwort! Bei gutwilligen Mietern stimme ich dir absolut zu, bei denen die es in meinem Fall gerade betrifft liegt die Sache etwas anders ;-) Sollte die erste Einschätzung des Handwerkers also richtig sein, dann wird er nun die ohnehin notwendige Wartung durchführen (quasi nachträglich), d.h. ich gehe davon aus, dass es ohnehin eine Wartungsrechung wird. Schönen Abend noch!
  8. JohnnyNoCash

    Reperatur-/Wartungskosten Gasetagenheizung

    Vielen Dank für eure Beiträge! Ist die Rechtslage denn wirklich so eindeutig? Klar, unter Kleinreperaturen kann ich es bei über 100€ eh nicht auf die Mieter umlegen. Aber der Heizungsbauer teilte mir heute mit, da seiner Vermutung nach das vorliegende Problem (zu hoher CO2 Gehalt) erfahrungsgemäß an fehlender Wartung liegt und durch Reinigung zu beseitigen ist. Fällt dies dann nicht unter die mietvertragliche Regelung (siehe Anhang), dass diese zu den Betriebskosten zählt und dementsprechend vom Mieter zu tragen ist? Die von @DiBe zitierten Regelungen habe ich auch bei Recherche gefunden, allerdings stehen die dann m.E. im Widerspruch zur Regelung im Mietvertrag. Da ich die Wohnung erst vor einem Jahr gekauft hatte bin ich auf Grund des Mietvertrages davon ausgegangen, dass die Mieter die notwendige Reinigung beauftragen würden bzw. dies die Hausverwaltung regelt. Oder liege ich da daneben?
  9. JohnnyNoCash

    Reperatur-/Wartungskosten Gasetagenheizung

    Hallo, folgendes Problem habe ich gerade: Der Schornsteinfeger stellte in einer der von mir vermieteten Wohnungen fest, dass die Gasetagenheizung zu viel CO2 ausstösst. Unklar ist mir nun, auch nach Internetrecherche, wer die Kosten dafür übernimmt. 1. Ist diese Reperatur eine Wartung und da im Anhang des Mietvertrags festgelegt ist, dass Wartungskosten als Betriebskosten gelten, per Nebenkosten vom Mieter zu zahlen? 2. Eine Reperatur, die unter die Kleinreperaturklausel (im Mietvertrag auf 100€ begrenzt) und damit wahrscheinlich auf Grund höherer Kosten von mir zu zahlen? 3. Weder 1. noch 2. und von mir zu zahlen? Vielen Dank schonmal für sachkundige Auskunft!
  10. JohnnyNoCash

    Mieterin macht Probleme/Kündigung

    Hallo mal wieder, um euch hier mal eine Rückmeldung zu geben: Ich habe vor knapp drei Wochen die Mieterin besucht und ihr dabei eine Abmahnung übergeben sowie ihr klargemacht, dass ich ihr Vergalten für absolut inakzeptabel halte und die Kündigung in Erwägung ziehe. Seitdem ist sie sehr kooperativ und laut Nachbarn gibt es keinerlei Probleme mehr. Ich hoffe das bleibt so! Vielen Dank noch mal für euer ganzes Feedback!
  11. JohnnyNoCash

    Mieterin macht Probleme/Kündigung

    Hallo mal wieder, vielen Dank für die vielen und interessanten Beiträge! Da zum Teil die Frage aufgekommen ist: Ich habe die Mieterin beim Kauf übernommen, sie zahlt, wenn auch zum Teil etwas verspätet, ihre Miete (eher überdurchschnittlich nachdem ich sie erhöht habe). Ob die Mieterin Grund für den Verkauf war weiß ich nicht. Die Probleme bestehen wohl erst seit ca. einem 3/4 Jahr massiver (ich habe vor knapp über einem Jahr gekauft). Fazit bleibt für mich: Fleissig abmahnen und die Nachbarn insofern um Unterstützung bitten, dass sie weiter die Polizei informieren und gegebenenfalls auch Anzeige erstatten.
  12. JohnnyNoCash

    Mieterin macht Probleme/Kündigung

    - Die Einsätze gabs definitiv, denke kaum die Nachbarn die regelmässug die Polizei gerufen haben haben das bloss erfunden - der Lebensgefährte war nach ihrer Aussage auch eine Zeit lang bei ihr gemeldet, nach Aussage der Nachbarn wohnt er aber wohl nicht dauerhaft da (wie @Kalle ausgeführt denke ich auch, dass ich da nicht wirklich weiterkomme) - ob ich Hausverbot gegen den Lebensgefährten erteilen kann weiß ich nicht, bringt denke ich auch wenig, da ich es nicht überprüfen kann. Die Mieterin hat wohl schon gerichtlich durchgesetzt, dass er sich nicht mehr ihr nähern dürfte, ignoriert das allerdings selbst. - Abmahnung wegen Lärm und Beleidigung/Bedrohung der Nachbarn gibts definitiv - heute habe ich erfahren, dass die Polizei heute Nacht wieder da war, da der Lebensgefährte eine Nachbarin die sich über den Lärm bei ihm beschwerte ins Gesicht schlug und drohte sie "abzustechen". Sehr originelle Mieter also;-)
  13. JohnnyNoCash

    Mieterin macht Probleme/Kündigung

    Danke schonmal für die vielen Beiträge! Gerade mit einer Nachbarin telefoniert, die konnte mir nicht sagen, inwiefern die Einsätze der Polizei aktenkundig sind (bzw. ich weiß auch nicht, ab wann die Einsätze der Polizei genauer zu Bericht genommen werden?) Ich habe auf jeden Fall eine genaue Auflistung der Vorfälle über die letzten Monate (Lärm, Streit mit Freund, Beleidigungen und Bedrohungen der Nachbarn durch neuen Freund). Konkrete Tipps?
  14. JohnnyNoCash

    Mieterin macht Probleme/Kündigung

    Liebe Community, ich wurde von den Nachbarn einer meiner Mieterinnen informiert, dass es große Probleme mit dieser gibt. Ich kenne die Mieterin kaum (hatte sie beim Wohnungskauf mit übernommen). Bisher nie etwas von Problemen im Haus gehört. Nun melden mehrere Nachbarn, meine Mieterin würde sie mit ständigem Lärm in der Nacht belästigen, die Nachbarn beschimpfen und beleidigen, ihr Freund offensichtlich ohne mein Wissen bei ihr wohnen usw. Im letzten halben Jahr musste mehrmals die Polizei geholt werden. Da ich keine Lust auf solche Assis habe und sie dementsprechend möglichst zeitnah und kostengünstig loswerden möchte meine Frage an euch, wie ich das am besten bewerkstelligen könnte? Ich hatte bisher noch nie so einen Fall und würde niemals an so eine Mieterin vermieten (HartzIV usw....). Dankenswerterweise habe ich bisher eine genaue Dokumentation der Vorfälle vorliegen, die von ca. 10 Nachbarn unterschrieben ist. Ansonsten habe ich noch nichts weiter unternehmen können, da ich erst vor kurzem davon erfahren habe. Bei Fragen kann ich gerne noch weitere Infos geben, gerne auch per PN. Vielen Dank schonmal!
  15. JohnnyNoCash

    Wie hoch tilgen

    Ich habe selbst kein Wikifolio, muss daher zugeben, dass ich es aus den Orders bei den großen Wikifolios abgeleitet habe (z.B. den von mir verlinkten). Bei Aktien wie Sixt denke ich werden auch sehr große Orders auf Grund der ausreichend hohen Börsenumsätze kaum ein Problem darstellen, bei small caps jedoch sich deutlich kursbeeinflussend auswirken bzw. Orders müssen gestückelt platziert werden.