Arnd Uftring

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    1.814
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    149

Arnd Uftring last won the day on January 17

Arnd Uftring had the most liked content!

Ansehen in der Community

1.669 Mentor

90 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Arnd Uftring

  • Rang
    Immopreneur

Letzte Besucher des Profils

9.954 Profilaufrufe
  1. "Trügerische Ruhe am Wohnungsmarkt"

    Nachtrag: Zu einer ausgewogenen Betrachtung gehört der Hinweis, dass Dr.Lübke & Kelber im Kern ein Maklerhaus ist - hier lebt man von der Transaktion. Dass ein Makler zum Verkauf aufruft dient also seinem Provisionserlös. Die Risiken der aktuellen Marktsituation mindert das aber nicht ....
  2. Jürgen F. Kelber, geschäftsführender Gesellschafter von Dr. Lübke & Kelber, rät Wohnungsinvestoren zum Exit. Der Markt habe den Peak erreicht, ist er überzeugt. IZ03/2018, S.2 (Printausgabe) http://www.immobilien-zeitung.de/144721/truegerische-ruhe-am-wohnungsmarkt
  3. "Der Preis ist ultraheiß"

    Wertgrund-Chef Thomas Meyer beobachtet am deutschen Mietwohnungsmarkt Einkaufskalkulationen, bei denen nicht mehr das Geringste schieflaufen darf - sonst rutscht der Investor ins Minus. Daher hat er 2017 seinen offenen Wohnungsfonds um ein Drittel geschrumpft und satte Gewinne realisiert. Für seine anderen Fonds baut er inzwischen immer häufiger selber, anstatt überhöhte Preise für Bestand zu zahlen. IZ03/2018, S. 4 (Printausgabe) http://www.immobilien-zeitung.de/144722/preis-ist-ultraheiss
  4. Makler verlangt Provision, zurecht?

    Bin ich dabei - ein solcher Schuss hat auch das Potential, voll nach hinten losgehen zu können! Bei einer Unsicherheit sollte im Zweifel nicht "Dr.Internet" die Richtung vorgeben sondern die Beratung durch den Fachanwalt.
  5. Makler verlangt Provision, zurecht?

    Wenn er einen begründeten Anspruch hat soll ihm jeder Cent zustehen - ich habe da so meine Zweifel .... An dieser Stelle zitiere ich aus "Erfolgreich als Immobilienmakler" der Herren Ziegler / Stark / Schwertmann, Haufe Verlag 1.Auflage 2017 (also aktuell!) - zur Erklärung und korrekten Einordnung: Helge Ziegler ist Vorstandsmitglied im BVFI, er vertritt also die Makler S.94 8.2.5 Die Identität zwischen dem beabsichtigten und dem geschlossenen Hauptvertrag "Für das Entstehen des Maklerprovisionsanspruchs reicht es nicht aus, dass irgendein Hauptvertrag zustande kommt. Es muss vielmehr der Vertrag zustande kommen, der von Anfang an von den Vertragspartnern gewollt war. Führt die Tätigkeit des Maklers zum Abschluss eines Vertrages mit anderem Inhalt oder einer anderen Person, so entsteht grundsätzlich kein Provisionsanspruch." @DiBe Ich bleibe dabei, ich würde es darauf ankommen lassen.
  6. Makler verlangt Provision, zurecht?

    Daher die Frage nach der Anspruchsgrundlage, die hier vorgetragen wird. Die Ansprache "ich hätte gerne eine Provision" wäre mir zu wenig, um eine Überweisung auf den Weg zu schicken. Aus dem Bauch heraus würde ich es darauf ankommen lassen ....
  7. Makler verlangt Provision, zurecht?

    Soweit seine Forderung - aber mit welcher Anspruchsgrundlage begründet er diese Forderung? Hat er vermittelt oder nachgewiesen oder bezieht er sich auf einen Paragraphen in seinen AGB? PS.: Ich finde auch, dass Du nicht provisionsfrei kaufen solltest - meine Rechnung bekommst Du in den nächsten Tagen ....
  8. Makler verlangt Provision, zurecht?

    Wie begründet denn der Makler seinen vermeintlichen Provisionsanspruch?
  9. Das Bundesverfassungsgericht hält die Grundsteuer für verfassungswidrig. Das wurde in der heutigen Verhandlung in Karlsruhe vor dem Ersten Senat deutlich. Das von der Mehrheit der Bundesländer bevorzugte Reformmodell wird wohl aber nicht kommen. Der Grund: Es braucht bis zu zehn Jahre, um es umzusetzen. Das wollen die Verfassungshüter nicht dulden. IZ online vom 16.01.2018 http://www.immobilien-zeitung.de/1000049766/grundsteuer-ist-verfassungswidrig
  10. Mal was ganz anderes

    Eventuell kennt sich da jemand aus .... Hier im Forum schlagen immer mal wieder Spaßvögel mit teilweise kryptischen Nutzernamen auf, die dann Werbung, etc. absetzen - Admins und Moderation löschen so schnell es möglich ist. Ein Beitrag ist dabei besonders "beliebt" - immer wieder wird die Buchstaben-/Zahlenkombination "SUBJ1" hinterlassen. Ich kann mir da keinen Reim drauf machen - weiß hier jemand, was das zu bedeuten hat?
  11. Dachrohling Kaufen

    Eine Anmerkung am Rande In der Wiesbadener Innenstadt kann eine große Anzahl von Dachgeschossen nicht ausgebaut werden, da der erforderliche Stellplatznachweis (im Umkreis von 200 m - mit etwas Diskussion auch bis 500 m) nicht erbracht werden kann! Daher immer vor dem Kauf die baurechtlichen Gegebenheiten prüfen (lassen) - nicht dass die "Renditechance" plötzlich nur noch als Trockenboden taugt.
  12. Dachrohling Kaufen

    Ganz banal mit den Beteiligten sprechen (bei der WEG zunächst mit dem Verwalter oder einzelnen Eigentümern) - in beiden Fällen dürfte das Hauptargument der finanzielle Anreiz sein. Einzeleigentümer: Du müsstest den Eigentümer davon überzeugen, dass er sein Haus in eine WEG überführt und dass er Dich als Miteigentümer akzeptiert. Umgekehrt hast Du das Problem, der "Junior-Partner" in dieser WEG zu sein. Bei der Mehrheitsverteilung ist die Beschlusslage klar - nicht zwingend zu Deinem Vorteil! Ein finanziell schwacher Mehrheitseigentümer kann Dich in große Schwierigkeiten bringen! WEG: Hier ist zunächst zu prüfen, ob das DG Sonder- oder Gemeinschaftseigentum ist. Ist es Sondereigentum kannst Du es (bei entsprechender Beschlussfassung der WEG) problemlos erwerben - sollte es Gemeinschaftseigentum sein wird es kompliziert. Denn dann müsste es zu Sondereigentum werden, für die notwendige Änderung der TE bedarf es der Zustimmung aller Eigentümer und aller in den jeweiligen Grundbüchern eingetragenen Grundpfandrechtsgläubigern! In beiden Fällen solltest Du auch prüfen (lassen), ob die baurechtlichen Grundvoraussetzungen tatsächlich auch gegeben sind. Lässt sich hier zusätzlicher Wohnraum schaffen oder ist die Ausnutzung des Grundstücks erreicht? Brandschutz? Rettungswege?
  13. Bauabzugssteuer - § 48 EStG

    Hier mal ein spezielles Thema, welches weitestgehend unbekannt ist - ungeachtet dessen aber unter bestimmten Voraussetzungen auch von privaten Vermietern beachtet werden muss! Es geht um die sog. Bauabzugssteuer nach § 48 EStG. Hierzu ein erklärendes Video von Markus Rehkugler, Makler und Investor aus Friedrichshafen / Bodensee https://www.facebook.com/markus.rehkugler/videos/1803106393096655/ Das ganze zusammengefasst als PDF im Anhang Baubzugssteuer.pdf
  14. 30-fache Grundsteuer-Erhöhung?

    Zumal der genannte Realisierungszeitraum noch deutlich in der Zukunft liegt - das ist noch nicht ausdiskutiert ..... Grundsätzlich einstellen sollten sich Eigentümer aber auf tendenziell steigende Belastungen, die CO2 Abgabe zum Beispiel dürfte noch nicht vom Tisch sein.
  15. 30-fache Grundsteuer-Erhöhung?

    Das Thema mal mit mehr Substanz vom Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) beleuchtet https://www.zia-deutschland.de/themen/steuern/grundsteuer-reform/