OF_MZ

Premium
  • Gesamte Inhalte

    140
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

OF_MZ last won the day on December 10 2017

OF_MZ had the most liked content!

Ansehen in der Community

34 beliebt

3 User folgen diesem Benutzer

Über OF_MZ

  • Rang
    Investor
  1. Wohnungscheck

    M.W. ist das normale Vermieten eines TG Stellplatzes als Plw Abstellplatz nicht gewerblich. Allerdings fällt eigentlich USt an. Aber auch dies ist aufgrund dr Möglichkeit unter der Freigrenze dagegen zu optieren bei einem Platz unproblematisch.
  2. Vermögensübersicht und Finanzierung

    Bestes Argument: Gütertrennung
  3. Hilfe Kaufpreisaufteilung im Notarvertrag

    Versprich dir von deiner komplizierten Rechnung nicht zu viel. Die Finanzämter ignorieren in den meisten Fällen die Aufteilung im Notarvertrag und rechnen den Grundstücksanteil separat aus. Hierzu hat das FA Berechnungstools. Versuchen kannst du es natürlich.
  4. Mietsteigernde Eigenschaften (Ausbau)

    Wichtig zu wissen ist wo das Objekt ist und wie der Mietmarkt ist. ZB sind gespachtelte Wände sehr teuer. In den Metropolen wo Wohnraum knapp ist wirst du auch mit Rauhfaser vermietet bekommen
  5. schlüsselfertige neue ETW überteuert ?

    Hallo Juergen, du hast dir doch alles beantwortet. Üblicherweise bekommst du hier ganz detaillierte Analysen, aber für deine Begriffe schlage ich dir einfach vor einmal den "Maklerfaktor" zu nehmen. Mehr als 20fach der JNM zu bezahlen ist schwierig und verlangt m.E. nach einer klaren Meinung zum Thema Verbesserung der Rendite, sei es durch Wertsteigerung oder Ausschöpfen Marktmiete. Bei 10 EUR kalt wären das 2400 EUR / qm. Da wir momentan schon aufgrund der ganzen Bauauflagen sicher schon bei Baukosten (also ohne Grundstück) von 2000 EUR pro qm sind wird es sicher im Neubau schwierig. Natürlich ist das nur ganz grob, aber wenn die Marktpreise bei euch bei 4000 EUR sind dann brauchst du nicht weiter überlegen...
  6. Hallo die kurzen Antworten sind 1) Ja 2) Nein Für alles weitere solltest du dir einmal eine Basisinformation zu Immobilienbesteuerung durchlesen und für den speziellen Fall eine Steuerberatung in Anspruch nehmen.
  7. Hi, ich schieb das Thema noch einmal nach oben. Ist wirklich niemand in der Gegend um Offenbach investiert und hat Erfahrungen?
  8. Finanzierung für VVG

    Im allgemeinen machen so etwas nur Banken die auf vermögendere Kunden oder komplexere Fälle spezialisiert sind. Z.B. die Deutsche Bank. Non-recourse wird aber eher schwierig sein, nur mal so als Vorwarnung. Direktbanken und klassische Endverbraucherbanken wie die Postbank werden es nicht machen.
  9. Mieteinzug per Lastschrift ?

    Hallo, Lastschrift hört sich zunächst sehr gut an, weil dann kein Mieter die Überweisung vergessen kann, aber 1) Lastschriften können bis zu 8 Wochen widerrufen werden, behauptet der Zahlungspflichtige kein SEPA Mandat gegeben zu haben sogar 13 Monate. Dann ist dein Geld wieder weg UND du zahlst dafür Gebühren (3 EUR+) - das ist m.E. nach ein Killerkriterium 2) Lastschriften kannst du meist nur über ein Geschäftskonto einreichen. Außerdem werden Lastschriften üblicherweise über aus einer Finzsoftware generierten Files die man an die Bank gibt eingezogen, d.h. größerer initialer organisatorischer Aufwand
  10. Arbeitszimmer im Dachboden des Anlageobjektes

    Theoretisch ja bzw. wenn das Haus aus einzelnen ETW besteht und der Dachboden auch eine abgeschlossene ETW darstellt. Praktisch schreibt hier jeder den Dachboden und den Keller seines MFH ab denn der war ja im Gesamtkaufpreis mit drin und wird nicht rausgerechnet.... @§23Estg
  11. Arbeitszimmer im Dachboden des Anlageobjektes

    @Hulkstar: du hast dir doch selbst schon die Antwort gegeben: Alles was du ZUSÄTZLICH AUSGIBST (also nichts fiktives) würde ich unter Arbeitszimmernutzung angeben. Der Rest ist so wie Jägermeister Werner Bierme es kurz und treffend beschreibt....
  12. Arbeitszimmer im Dachboden des Anlageobjektes

    Ohne dass ich Steuerberater bin würde ich sagen: - Rein systematisch setzt du keine Miete an, da du ja auch keine zahlst. Was du ansetzen kannst sind AfA und Darlehenszinsen. => das ist natürlich komplett sinnlos, da du die ja sowieso schon als Ausgaben bei VuV ansetzt. - Wasser, Strom etc müssten klappen, aber praktisch gilt das gleiche wie oben. - Ausstattung kannst du ansetzen
  13. ETW-Paketkauf Strategie

    Je nachdem wo es ist gehen Pakete aktuell fast besser als einzelne Wohnungen. Insoweit denke ich, dass der Spielraum nicht mehr so gross ist wie früher. Argumente: - meist sind schlechtere Wohnungen dabei, insbesondere EG und oft DG (ohne Fahrstuhl) sind eigentlich weniger Wert bzw verkaufen sich schlechter. Der Verkäufer sollte dir einen Abschlag einräumen (10%?) um nicht auf einer der Wohnungen noch lange sitzen zu bleiben. - Maklercourtage würde ich auch separat verhandeln, das Argument des geringeren Aufwandes zählt. - Ansonsten: kauf einfach die 2 besten und warte bei den anderen ob der Preis sinkt
  14. Ich habe bis jetzt immer negatives Feedback der Makler bekommen, aus dem einfachen Grund, dass dann der Verkäufer endgültig merkt, wie teuer so ein Makler ist und dass der rechnende Kapitalanleger ihm das ganz offensichtlich vom Kaufpreis abzieht. Denn eigentlich rechnet er damit dass es ihn nichts kostet und die Makler machen ihm weis, dass der übliche Käufer diese Beträge einfach so klaglos zahlt weil es eben zum normalen Geschäftsgebaren gehört. Ausserdem wird er vielleicht auch anfangen mit dem Makler zu handeln und der Verkäufer hat üblicherweise ja auch eine sehr viel höhere Verhandlungsmacht. Zum Beispiel würde ich wenn ich 500K für mein Objekt wollte und der Käufer 520K inkl Makler anbieten würde einfach dem Makler sagen, dass er 20K bekommt statt 30 und ich die gewünschten 500 statt nur 490. Als Käufer wirst du das im aktuellen Umfeld nicht mehr raushandeln können. P.S. Bitte jetzt keine Diskussion darüber starten ob Makler grundsätzlich ihr Geld wert sind aber bei einem MFH im Wert von 1,5M beträgt die Provision 90K und da kommt dann sicher so mancher Verkäufer ins Grübeln...
  15. 1) Es gibt Geschäftsbanken die bei solventen Gutverdienenden die Kondition weniger am Beleihungsauslauf als an der Bonität festmachen, zumindest bei so kleinen Beträgen. Ich habe zB bei meinem zweiten Objekt eine 100 Prozent Finanzierung mit nur 10 bp Aufschlag auf die 60 Prozent Finanzierungskondition bekommen 2) Üblicherweise wird aber Verpfändung verlangt. Das macht Sinn wenn du zB noch zu guten Konditionen festgelegtes Festgeld hast. Dabei ist auch der steuerliche Effekt üblicherweise positiv. bitte aber halbwegs risikoäquivalent anlegen!