Rexil

Member
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Rexil

  • Rang
    Newbie
  1. Hilfe Kaufpreisaufteilung im Notarvertrag

    Okay, gliedert ihr im Notarvertrag auch separat Garage und Wegbefestigungen? Selbst hier bin ich mir wegen afa etc nicht sicher wie hoch ich die höhe des kaufpreises setzen soll, jemand beispiele dafür?
  2. Hilfe Kaufpreisaufteilung im Notarvertrag

    Danke für die antworten, aber richtig finde ich das nicht, auch in deinem Beispiel kommt man schnell an seine 15% Grenze,sofern man sanieren muss in den ersten drei Jahren. Für mich ist halt die frage was realistischist und was beim FA wahrscheinlich durch gehen wird. Habe Verlust bei der AfA aber wichtiger für mich wäre Wie viel Geld ich zum sanieren rein stecken kann. Hat noch jemand andere Beispiele oder Tipps was ich machen kann?
  3. Hilfe Kaufpreisaufteilung im Notarvertrag

    Hi Dibe, die Seite kenne ich und die Excel Tabelle meinte ich auch, mein Problem ist halt nur das ich in manchen Foren oder Internetseiten etwas von 20/80% Regelungen gelesen habe und wollte wissen ob die noch zählt. Grund ist für mich wenn ich nach der Seite gehen sollte dann hätte mein Gebäude nur einen Wert mit Anschaffungskosten von da 195.000€ und das fände ich zum abschreiben etwas wenig, nur weil mein Grundstück so gross ist, müsste doch mehr abschreiben können, aufgrund der Garagen und des Hauses Bodenrichtwert liegt bei 150€ pro m2
  4. Hallo liebe Community, Ich bin gerade dabei ein zweites Mehrfamilienhaus zu kaufen, habe aber beim Kauf von meinem ersten Objekt einen Fehler gemacht und zwar habe ich im Notarvertrag keine Aufteilung vom Grundstück und Gebäude gemacht. Zum Glück ist das ein großes Mehrfamilienhaus auf kleinem Grundstück. Nun möchte ich aber mein zweites Objekt kaufen, da ist die Situation ein wenig anders, nämlich genau umgekehrt. Bevor ich euch die Daten nenne, schildere ich mein Problem. Ich habe etwas gelesen das man Grund und Gebäude auch zu 20/80% angeben kann bei der AfA. Wenn ich mir die Excel Tabelle von der baufinanzierungsseite anschaue und berechne habe ich da. 65% AfA vom Kaufpreis für mein Gebäude. Ich würde gerne Wissen, wie viel ich im Notarvertrag festhalten soll, für Gebäude und Grund. Bzw wie viel ich festhalten kann damit es keinen Ärger gibt. Daten zum Objekt: Kaufpreis 240.000€ Nebenkosten 28.800€ Wohnfläche 252 m2 Grundstück 472 m2 Bodenrichtwert 150€/m2 Auf dem Grundstück sind 5 Garagen Die gepflasterten Steine vor den Garagen auch gesondert angeben beim Notarvertrag? Ich bedanke mich im Vorraus für euch Tipps & Tricks Liebe Grüße Pascal