RP_VIE

Member
  • Gesamte Inhalte

    105
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

38 beliebt

4 User folgen diesem Benutzer

Über RP_VIE

  • Rang
    Investor
  • Geburtstag 25.08.1981

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. RP_VIE

    Deutschland vs. Österreich - Wo liegen die Unterschiede?

    Realistischerweise geht das nicht, aber drei wichtige Learnings: MRG ist in wesentlichen Teilen anders und auf deutscher Seite etwas bis extrem vermieterfreundlicher. Gebrauchte Wohnungen werden in Deutschland anders gehandelt, in Österreich gibt es beim Marktwert nur marginale Unterschiede zwischen gebraucht und neu. Im Vergleich zu Deutschland, gibt es in Österreich nur mit Wien und evtl. Graz nur 2 echte "Metropolregionen". Der Rest ist "Pampa" (was so auch nicht ganz stimmt...)
  2. RP_VIE

    RP_VIE

  3. RP_VIE

    Baum fällt auf nicht bewilligtes Carport

    Wenn es eine Baubewilligung gibt, muss die wer eingereicht haben - üblicherweise macht das der Grundeigentümer, d.h. 100% der Eigentümer - zumindest läuft das bei uns so. Wem wurde denn die Baubewilliung erteilt?
  4. RP_VIE

    Stammtisch Wien

    Vielleicht sollte man das hier auch verlinken - im Blog ist es ja kaum sichtbar.
  5. RP_VIE

    Stammtisch Wien

    Ich habe mir den Termin mal vorgemerkt. Je nachdem wie viele Leute sich melden, könnte man unter Umständen auch über die Buchung eines Seminarraumes nachdenken. Das wird insbesondere dann interessant, wenn Gastredner kommen - Kostentechnisch wird das pro Person auch nicht teurer als die Konsumation in einem Lokal. http://www.unibrau.at/ - lt. Website mit Räumen für bis zu 10 Personen, relativ zentral http://wambacher.co.at/507-2/das-stueberl/ - Stüberl siehe Fotos, relativ weit "draußen" http://www.wald4ler.at/ - die haben einen Kellerraum für ca. 40 Personen, verlangen aber Saalmiete wenn die Mindestkonsumation nicht erreicht wird
  6. RP_VIE

    Dachrohling Kaufen

    Du kannst kein seriöses Angebot legen, wenn du die Machbarkeit deiner Pläne nicht kennst. Um das zu prüfen musst du Geld in die Hand nehmen und deine Idee von Fachleuten prüfen lassen. In den meisten Fällen wird es an den Eigentümern scheitern, bzw. ist der Ausbau einfach viel zu teuer. In Wien kann man davon ausgehen, dass sich unter 300m² erzielbarer Nutzfläche der Ausbau nicht lohnt - da reden wir dann aber schon von hoch sechsstelligen Investitionskosten, etliche solcher Projekte landen in unfertigem Zustand in der Zwangsversteigerung, weil der Errichter auf halber Strecke pleite geht. Ich rate von solchen Plänen daher grundsätzlich ab.
  7. RP_VIE

    Prüfung nach Reservierung?

    Der unzuverlässigste in der Konstellation Makler, Verkäufer und Käufer ist häufig genug der Käufer, der schlussendlich die Finanzierung nicht zu Stande bringt, oder kalte Füße bekommt. Insofern wundert es mich nicht, dass der Makler einen (illegalen) Vorschuss haben will, damit der im Zweifelsfall aus dem Schneider ist...
  8. RP_VIE

    MFH Finanzierung

    Ich kann es für Deutschland nicht beurteilen, kostentechnisch halte ich es für Österreich nicht geeignet, abgesehen davon, dass man sich ewig an einen Anbieter binden muss.
  9. RP_VIE

    MFH Finanzierung

    Von Contracting rate ich ab - das ist nix anderes als ein teurer Kredit. Ich verwalte ein Haus bei dem sich die Eigentümer dafür entschieden haben (gegen meinen Rat), paar Jahre später wollen die unbedingt aus dem Vertrag raus und der Contractor zeigt denen die lange Nase.
  10. Okay, das finde ich kurios, ich muss doch eine Sonderumlage in der Höhe der Baukosten (die bekannt sein müssen) ansetzen. Was passiert, wenn die Sonderumlage zu niedrig angesetzt wurde? Nachschießen ist immer kompliziert...
  11. RP_VIE

    ETW in "frisch geteiltem" MFH

    Auf jeden Fall hast du was aus dem Projekt mitnehmen können. So lange man etwas dabei lernt, ist es keine vergeudete Zeit!
  12. RP_VIE

    Kauf einer teuren Wohnung wg. Wertsteigerung

    Ich habe unlängst auch eine Wohnung mit ähnlichen Werten (m² und Preis) gekauft, weil ich unbedingt wollte und nicht weil es ein super Geschäft war. Wenn du die Kohle anderweitig nicht unterbringst, kannst du zuschlagen, ansonsten würde ich weiterschauen.
  13. RP_VIE

    Steigendes Hausgeld in ETW-Anlage

    Das ist der Klassiker, 30 Jahre lang zu wenig gespart und jetzt steht man vor einer massiven Belastung, die weder aus den vorhandenen Mitteln, noch der (zu niedrigen) laufenden Ansparung finanzierbar ist. Die Instandhaltungskosten entwickeln sich exponentiell und nicht linear, das sollte jeder Wohnungseigentümer wissen! Für mich stellt sich die Frage, warum man seitens der Verwalter nicht über die Inanspruchnahme eines Sanierungsdarlehens nachdenkt, die Zinsen sind historisch niedrig und bei einer aktuell dermaßen hohen monatlichen Belastung wäre das mittels Kredit leicht abzufedern. Wenn es sich nur um eine viergeschossige Anlage handelt, wäre interessant wie viel Fläche vorhanden ist, weil € 500k für Fenster und Dach klingt ohne mehr zu wissen, ein wenig überteuert... Im gleichen Zug sollte man allerdings auch bedenken, dass das gut und gerne die teuersten Investitionen sind, die man in einer Liegenschaft tätigen kann, thermisch wird es vermutlich auch etwas bringen (wurden Musterberechnungen vorgelegt?), also eine Aufwertung der Liegenschaft, was bei einem späteren Verkauf ertragbringend sein könnte.
  14. Evtl. verstehe ich etwas falsch, aber aus welchem Grund sollte die Sonderumlage, oder Teile davon wieder ausgeschüttet werden? Für das Geld wird es doch eine Verwendung geben.
  15. RP_VIE

    Warum nicht in Hochhäuser investieren ?

    Ich verwalte ein Haus mit drei (sic!) Einheiten das seit ca. 15 Jahren untereinander prozessiert, also von daher würde ich das Risiko einen Idioten im Haus zu haben relativ gelassen sehen, gerade bei riesigen Objekten verlieren solche Personen doch an Bedeutung, richtig kritisch wird es hingegen in mittleren WEG die durch einen Quertreiber komplett handlungsunfähig gemacht werden.