Stefan-RheinMain

Member
  • Gesamte Inhalte

    322
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    5

Stefan-RheinMain last won the day on November 10 2017

Stefan-RheinMain had the most liked content!

Ansehen in der Community

136 Helfer

10 User folgen diesem Benutzer

Über Stefan-RheinMain

  • Rang
    Profi-Investor
  • Geburtstag 18.06.1982

Letzte Besucher des Profils

3.302 Profilaufrufe
  1. „Verhandeln muss man lernen.“?

    "Deal, du gibst mir was ich will" von Jack Nasher und "Das Harvard Konzept" von Roger Fischer und Co. kann ich sehr empfehlen.
  2. Standort FFM - Rödelheim/Preungesheim

    Schließe mich an.
  3. Souterrain - No Go?

    Kann mich @Leverage anschließen. Habe eine kleine Souterrain Wohnung und die ist sehr begehrt. Aber in der Lage (Rhein Main) könnte man derzeit wohl auch ne umgebaute Garage als Whg vermieten. Wo Angebot kleiner Nachfrage ist sehe ich auch keine Probleme. Im Gegenteil sogar: durch den oft etwas günstigeren Kaufpreis bei Souterrain und die gleiche erzielbare Miete erzielt man oft eine erhöhte Rendite. Würde ich stark vom Standort abhängig machen aber nicht per se als "no go" einstufen. Grüße
  4. Welche Option für Bank Steuer besser?

    Option B. Viele Investoren hier im Forum wohnen zur Miete, genau aus dem Grund, da es für weitere Invests besser ist. Den Schulden bei Option B kannst du die Mieteinnahmen gegenüberstellen. Bei Option A zahlt du selbst für die Schulden. Zudem kommt Hausgeld, etc. hinzu. Steuerlich kann man als Vermieter mehr geltend machen. Grüße
  5. Anlegen der Kaution

    Die Zinseinnahmen aus der Kaution sind eigentlich dem Mieter zuzurechnen und auch vom Mieter zu versteuern. Ist ja nicht dein Geld. §20 EStG
  6. Vermögensübersicht und Finanzierung

    Das ist gut und zeigt der Bank, dass du die Sache seriös angehst. Die Bank wird allerdings auch ihre eigene Berechnung durchführen. Hier wird man I.d.R. eher "ärmer" gerechnet. Das möchte die Bank, wie du schon vermutest, aus Familiensicht. Bezüglich Kreditvertrag Ehepaar oder Solo bekommst du von anderen Mitgliedern bessere Auskunft. Hier habe ich keine Erfahrung, da nicht verheiratet.
  7. Abschreibung. Kaufpreisaufteilung Grund und Boden

    Das zeigt die Berechnung vorab i.d.R. schon. Was die Zeit zeigen wird, sind Einflüsse wie z. B. Preisentwicklungen
  8. Geldkreislauf im Geschäftsmodell Bausparen massiv gestört

    So schauts aus! Sehe ich auch so. War die bequeme und verbreitete Variante für den 0815 Häuslebauer.
  9. Abschreibung. Kaufpreisaufteilung Grund und Boden

    Befürchte Nein. Hier gab es kürzlich schon Diskussionen dazu, die dir bestimmt helfen. Darf ich die wirtschaftlichen Daten deiner Kapitalanlage in München erfragen? Das rechnet sich?
  10. bereit sein

    Wenn ein Angebot gut ist, muss es i.d.R. schnell gehen. Und wer schnell zahlen kann, bekommt das Objekt. Daher hat bei mir die Vorbereitung zu allen relevanten Bankdaten Priorität. Die techn. und kaufm. Prüfung kann parallel erfolgen. Vorgespräche mit der Bank. Hier weiß die Bank, nach was für Objekten ich Ausschau halte Lohnabrechnungen, Jahresabrechnungen, etc. sind auf Knopfdruck zum Versand bereit So kann eine sehr schnelle Finanzierungsbestätigung erfolgen. Die beste kaufm. due dilligence mit Tools etc. bringt nichts, wenn ich dann zu lange brauche und mir das Objekt "weggeschnappt" wird. Wer sich erstmalig nach der Besichtigung mit ggf. vielen Mitinteressenten erst um Finanzierungen kümmert, braucht oft zu lange. Makler und Verkäufer wollen schnell verkaufen..
  11. Mietsteigernde Eigenschaften (Ausbau)

    Ok @koios, verstehe. Aber denke das wird schwierig sehr allgemein zu halten sein, da jedes Objekt und der Markt darum unterschiedlich sind. Die Konkurenzsituation wird letztendlich ausschlaggebend dafür sein, was der Mieter verlangt/aktzeptiert/wünscht/zahlt. kleiner Nachtrag: Je besser die Whg allgemein in Schuss ist, desto wohler wird sich ein Mieter fühlen.
  12. Mietsteigernde Eigenschaften (Ausbau)

    Hi @koios, beschreibe doch mal den miserablen Zustand genauer. Was meinst du mit vergleichsweise gering? Eine Hausnummer wäre gut. Je mehr Details du beschreibst, desto mehr Input wirst du bekommen. Hast du alte Fenster und dadurch hohe Heizkosten sind z. B. neue Fenster eine Maßnahme. Alle Maßnahmen, die Nebenkosten (Heizungsumstellung, etc.) senken, sind gute Ansatzpunke und hier wird eine etwas höhere Miete aktzeptiert. Aber auch Bad/Küche ist immer sehr wichtig... Aber ein "nur" z.B. nagelneue Bad macht auch keinen Sinn, wenn an anderer Stelle einiges im Argen liegt.
  13. Wenn Deine Bank Dich plötzlich nicht mehr mag .....

    Schlechte Verlierer
  14. So erstklassig sind Deutschlands 1-b-Städte

    Jeder Standort hat Chancen und Risiken. Auch C und D Lagen können sehr interessant sein. Ich sehe mich schon lange nicht mehr in z. B. Frankfurt um. Extrem viele unüberlegte Investments mit niedriger Rendite. Es gibt genug Anleger, die ohne viel Kenntnisse in A-Lagen investieren. Da mitzumischen macht meines Erachtens keinen Sinn.
  15. Cashflow nach Steuern berechnen

    A ist richtig. Cashflow operativ + Tilgung + Rücklage IHR / Mietausfall - Abschreibung für Abnutzung (AfA) = zu versteuernder Cashflow