Bluedream

Member
  • Gesamte Inhalte

    241
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

Bluedream last won the day on April 12 2017

Bluedream had the most liked content!

Ansehen in der Community

28 beliebt

3 User folgen diesem Benutzer

Über Bluedream

  • Rang
    Investor
  1. Neue Mieterin verschweigt Hund

    Nein nicht das ich wüsste, aber muss sich ein Vermieter echt so verarschen lassen? Die Interessenten können also sämtliche Falschangaben in der Selbstauskunft angeben und zB die Schufa fälschen, mir alles unterschreiben, dass der Mietvertrag nur bei wahrheitsgemäßer Aussagen zustande kommt. Und trotzdem muss man den Mieter dann in seine Wohnung lassen? Das ist ja unglaublich, armes Deutschland Wozu machen wir dann überhaupt noch eine Selbstauskunft ? 🤷🏼‍♂️
  2. Neue Mieterin verschweigt Hund

    Das werde ich injedemfall tun. Die Frage ist nur wie ich dann vorgehen soll. In meiner Selbstauskunft ist eine Klausel, dass jede falschangabe in der Selbstauskunft zu Unwirksamkeit des Mietvertrages führen kann. Von daher muss ich sie zum 15.06 nichtmal in meine Wohnung lassen.... oder aber ich vereinbare einen mietpreisaufschlag. Denn Fakt ist, mit der Wahrheit hätte sie die Wohnung nicht bekommen da ich viele andere Interessenten ohne Tiere hatte ...
  3. Neue Mieterin verschweigt Hund

    Guten Tag Immopreneure, ab 15.06 steht die Vermietung einer ETW auf dem Plan. Der Mietvertrag wurde schon am 1.05 unterzeichnet. Ich habe mir von der Mieterin eine Selbstauskunft ausfüllen lassen, in welcher auch nach Tieren gefragt wird. Darin gab sie an das keine Tiere in die Wohnung einziehen würden, auch auf meine Nachfrage hin, verneinte sie dies. Nun habe ich sie wegen ein paar organisatorischen Dingen per WhatsApp kontaktiert. Auf ihrem Profil Bild war sie mit einem großen Hund zu sehen, auch auch im Status Hundesmylies. Nach ca. 10 Minuten habe ich gesehen dass sie meine Nachricht gelesen hat, daraufhin hat sie sofort ihr Profilbild herausgenommen, und eine Antwort kam bis heute nicht. Ich vermute dass sie einen Hund besitzt, mir diesen aber verschwiegen hat, und sie den Hund später einfach in die Wohnung nach holen möchte.... Gibt es die Möglichkeit herauszu finden ob sie wirklich einen Hund besitzt, Vll bei der Stadt etc.? Wie würdet ihr Vorgehen, sie Vll darauf ansprechen und eine monatliche Mieterhöhung von 15€ für den Hund anbieten, oder den Mietvertrag sofort kündigen? ich weiß grad nicht was ich tun soll ... viele Grüße
  4. Moin moin Immopreneure, seit längerem ist mir aufgefallen das Fachwerkhäuser deutlich günstiger als Massiv Gebaute Mehrfamilienhäuser sind. Die Faktoren sind geringer und die Rendite höher. Gerade in vielen Kleinstädten und B-Lagen lassen sich schönte rentable Fachwerkhäuser finden. Warum investiert kaum einer in ein Fachwerkhaus? Sind die Instandhaltungs und Sanierungskosten hier deutlich höher, sodass man Expertenwissen benötigt? Oder haben wir hier im Forum sogar jemanden der sich in den Bereich spezialisiert hat? Grüße Blue
  5. Steigleitung bei Badezimmersanierung erneuern

    danke @Tobias Röhrig und danke @Leverage, das hilft mir weiter! Da ich unter Zeitdruck stehe (Mietvertrag für 1.6 ist unterschrieben) lasse ich nun die alte Steigleitung drin. Auch dir @Arnd Uftring danke das du versuchst zu helfen.
  6. Steigleitung bei Badezimmersanierung erneuern

    Ich habe nur die Befürchtung, dass im Falle eines Rohrburuchs in der Steigleitung, mein frisch saniertes Badezimmer wieder aufgehackt werden muss, und ich es aus eigener Tasche wieder sanieren lassen muss....
  7. Guten Tag Immopreneure, aktuell wird ein Badezimmer in einer Eigentumswohnung von mir saniert. Der Handwerker meinte er würde die Steigleitung (Gemeinshaftseigentum) gleich mit erneuern lassen, damit es später nie Probleme geben kann. Der Hausverwalter meint aber die Steigleitung muss nicht erneuert werden, und die WEG übernimmt die Kosten auch nicht. Wie handhabt ihr das ? Lasst ihr die alte Steigleitung bei einer Badezimmersanierung drin? Viele Grüße Blue
  8. Probleme mit dem Hausverwalter

    Guten Tag liebes Forum, ich habe extreme Probleme mit meinem Hausverwalter. Aktuell stehe ich in einer Sanierung einer ETW, und es gab wohl auch schon mehrere Anrufe der Bewohner bei der Hausverwaltung, die sich über Lärm durch mich beschwert haben. Der Hausverwalter ist dadurch extrem schlecht auf mich zu Sprechen. Er beantwortet mir keine Fragen, unterstellt mir teilweise Dinge die ich nicht getan habe usw., obwohl ich immer ruhig, sachlich und ehrlich bin. Ich fühle mich sehr schlecht von ihm behandelt. Ich finde er erfüllt seine Leistung als Hausverwalter mir gegenüber nicht. Gibt es eine Möglichkeit etwas dagegen zu tun? Eine Art schlichter zwischen Verwalter und Eigentümern? Oder kann man gegebenfalls die Verwalter Gebühr kürzen? Ich meine ja nur... da zahlt man jeden Monat brav die Verwaltungsgebühten... und dafür muss man sich anschreien und unterstellen lassen, dass man lügt usw....
  9. WEG-Verwaltung verweigert Sanierungsarbeit

    So Leute, ich habe bei der WEG wegen des Umlaufbeschlusses nachgefragt und etwas Druck gemacht. @Arnd Uftring hat vollkommen recht, der Beschluss müsste einstimmig sein. Die Verwaltung meinte bei 24 Einheiten habe ich da keine Chance. Deshalb ist es jetzt eine normale Duschtasse bei mir geworden. Viele Grüße
  10. GWG von 410 € auf 800 € erhöht

    Demnach zählen die GWGs, welche man ja sofort abscgreiben kann, nicht zu der 15% Grenze in den ersten 3 Jahren oder? Also kauft man in Jahr 1 bis 3 einen Kühlschrank für 400€, kann man diesen sofort abschreiben. Und dieser Betrag zählt nicht zu der 15% Grenze in den ersten 3 Jahren.
  11. HILFE! WEG Sprengt 15% Grenze in Jahr 1

    Hi Jens, wie kommst du darauf, dass eine Abwassersanierung der WEG nicht zu der 15% Grenze zählen sollte?
  12. HILFE! WEG Sprengt 15% Grenze in Jahr 1

    Wo man das ganze einordnet spielt doch keine Rolle? Es fallen anteilige Kosten auf meine Wohnung von 2.000€ für die Abwassersanierung an. 2000€ + meine Renovierungskosten von 3500€ liegen über der 15% Grenze. oder wie meinst du das ?
  13. HILFE! WEG Sprengt 15% Grenze in Jahr 1

    Guten Abend Immopreneure, aktuell renoviere ich meine ETW. Die 15% Grenze liegt in etwa bei 4500€. Nun habe ich die Renovierung wie geplant abgeschlossen und Kosten, wie vorher kalkuliert von ca. 3.500€. (1.000€ wollte ich als Puffer lassen, denn laut Aussage WEG Verwaltung vor 6 Monaten steht in naher Zukunft keine große Investition an) Nun plötzlich, müssen in 2018 oder 2019 die kompletten Abwasserleitungen erneuert werden. Hierauf entfallen Anteilige Kosten für mich aus der IHR von ca. 2000€. Damit wäre die 15% Grenze durch unglaubliches Pech nach kurzer Zeit gesprengt. Gibt es noch eine letzte Möglichkeit die Abschreibung über 50 Jahre zu vermeiden indem man irgendwie unter der Grenze bleibt? Grüsse Blue ps. Aktuell fällt mir leider nur ein die Kosten auf eine andere ETW zu "schreiben". Hier ist die Frage will das Finanzamt vorher nacher Bilder sehen ? ( ich habe nicht gesagt dass ich so handeln werde) bin auf Tipps und Tricks gespannt
  14. WEG-Verwaltung verweigert Sanierungsarbeit

    Wow danke für diesen extrem guten Tipp @ThorstenHB. Das könnte wirklich eine Lösung sein ! Ich probiere das durch zusetzen und gebe dann Rückmeldung ob es geklappt hat.
  15. WEG-Verwaltung verweigert Sanierungsarbeit

    Reichen da nicht die 51% ? also muss der Beschluss wirklich einstimmig sein?