Andreas Finger

Member
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über Andreas Finger

  • Rang
    Newbie
  1. Hallo, ich habe ein Angebot bzgl. eines leergezogenen und sanierungsbedürftigen Objektes. Drei Sechsfamilienhäuser mit insgesamt 900 qm. Bj. 1961, Gas-Heizung. Soll-Miete 5 Euro/qm = 54.000,- / Jahr. KP: 139.000,-. NRW (Süd/Süd-Ost). Bzgl. der Vermietung habe ich Ideen. Einige Bilder habe ich vorliegen. Die Häuser wurden in einen rohbauähnlichen Zustand versetzt und können sofort renoviert bzw. saniert werden. Ich kenne mich mit solchen „Sanierungsfällen“ nicht aus, könnte mir aber ein interessantes Investment vorstellen, wenn die Bausubstanz i.O. ist. Welche Kosten muss ich in etwa pro qm veranschlagen? Der Standard soll einfach sein (Zielgruppe), aber mit einer einfachen EBK. Hat jemand gute Partner in der Region (Handwerker, Begutachter usw.)? Wie würdet ihr vorgehen? 15%- und 3/10-Regel: Wie greifen die bei solchen Objekten? Gibt es für solche Objekte einen „Fahrplan“, eine Agenda? Gerne auch Partner / Ideen für Vollfinanzierung (außer KNK, die bringe ich cash ein). Ich bin Höherer Beamter mit 97er Bonität bei der Schufa. Vielen Dank im Voraus.
  2. Insbesondere Objekte im Frei(hand)verkauf, bevor sie in die Zwangsversteigerung gehen