Georg J. Heininger

Premium
  • Gesamte Inhalte

    458
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    7

Georg J. Heininger last won the day on March 25

Georg J. Heininger had the most liked content!

Ansehen in der Community

209 Experte

17 User folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Georg J. Heininger

  • Rang
    Profi-Investor
  • Geburtstag 09.07.1979

Letzte Besucher des Profils

1.504 Profilaufrufe
  1. Georg J. Heininger

    Zwangshypotheken für Hausbesitzer ab 2019-01

    Um das Thema abzurunden: Ja! Es gab mal eine Zwangshypothek genannt Lastenausgleichsgesetz von 1949 - 1952 um Betroffene durch die Zwangsabgabe von weniger Betroffenen zu unterstützen (Ergebnis 2 Wk). Und ja. So etwas könnte jederzeit wieder kommen. Aber nein. Wir wissen nicht wann oder ob überhaupt und sich auf so etwas versuchen vorzubereiten wäre ähnlich, wie wenn man sich auf einen meteroiteneinschlag vorbereiten würde. Es ist überflüssig. Davon abgesehen würde ein deratiges NEUES ohnehin so formuliert und aufgebaut werden, dass man sich mittels diverser Gesellschaften ohnehin nicht davor drücken kann. Sonst wäre ein derartiges Gesetz sinnfrei. Also einfach weiter investieren so fern die wichtigen Parameter stimmen. Oder auch nicht. Viel wichtiger ist die Änderung der persönlichen Bonität in Folge Selbstständigkeit oder anderer Veränderungen der Vermögens/Einkommensstruktur. DAS ist das wesentliche um das man sich küm,mern kann und soll.
  2. Georg J. Heininger

    Eure Meinung zu Florian Roski?

    Nein da habe ich eine andere Ansicht. Wenn jemand Bücher verkauft (wo es um Vermögensaufbau bzw. Verwaltung geht udgl.) oder Kurse/Seminare anbietet, dann hinterfrage ich sehr wohl wie viel Erfolg dieser Mensch damit gehabt hat und hatte. Es wäre ähnlich wie jemand der ein Buch schreibt wie man beim Pokern gewinnt aber selber alles verzockt hat weil er es nicht kann. Außerdem: mein sauer verdientes Geld und meine lebenszeit will ich nicht vergeuden. Aber jeder hat da seine Ansicht.
  3. Georg J. Heininger

    Eure Meinung zu Florian Roski?

    Aber davon abgesehen: Wer ist dieser Roski? Ich habe von dem Typen noch nie vorher was gehört, gelesen oder sonst was. MMn wieder nur einer der vielen die VIELLEICHT ein oder zwei ETWs besitzen und auf Coach machen. Leider (für ihn) etwas zu spät, da der Wind (auch Interessensmässig) bereits sich schon vor längerem gedreht hat. .D
  4. Georg J. Heininger

    Eure Meinung zu Florian Roski?

    Andreas bringt es auf dem Punkt. Davon abgesehen: die Bezeichnung Millionär ist auch tlw. irreführend. Kleines Beispiel: eine Immo die man hat, hat einen Marktwert von 1 Mio. Liest sich gut an (ob der Preis auch realisiert werden kann natürlich anderes Thema). Ist die Immo aber mit beinahe soviel finanziert, dann ist m,an immer noch "Millionär" - Schuldenmillionär (ja auch mit CF sicher).
  5. Georg J. Heininger

    Stammtisch Stadt "Essen"

    Gefällt euch das Farina nicht mehr?
  6. Georg J. Heininger

    "Grundsteuer: Verfassungsgericht fordert Reform bis Ende 2019"

    Und würde auch die Spekulation aus dem Markt nehmen. Es lohnt sich dann kaum noch nur ein Grundstück zu blockieren und auf noch höhere Wertsteigerungen zu warten. Löhnen müssen es ja alle anderen - vom Eigenheimbesitzer bis zum Immobilienunternehmer der was bauen will. Was sich allerdings zum Glück nicht verändern wird ist die Bewertung für allfällige Kreditansuchen. Für eine Bodenwertsteuer wäre ich dafür...sofern anstatt dessen andere Steuern eingedampft werden.
  7. Georg J. Heininger

    Makler verlangt Provision, zurecht?

    Also irgendwie dachte ich beim Lesen dieses Textes sofort an die Spielchen a la "Überweisen Sie uns xyz damit wir Ihren Gewinn von 100k überweisen können" oder besser: "Sie haben eine Mehrwertnummer in Anspruch genommen auf den Niederländisch-Antillen. Im Auiftrag unseres Mandaten fordern wir die Summe xyz ein - bedenken Sie das bei Nichtbefolgung höhere Mahngebühren für Sie entstehen könnten bis hin Einleitung rechtlicher Schritte unsererseits" Unterschrift: Der Rechtsanwalt (tatsächlich so erlebt mit exakt so einer Unterschrift - Der Rechtsanwalt). und als was anderes würde ich das ganze auch nicht sehen. Ich würde sogar darüber anchdenken, ob man solches gebaren nicht dem IVD melden sollte. Sofern es NICHT in den AGBs steht.
  8. Georg J. Heininger

    Was ist ein MFH in Gelsenkirchen wert?

    Jb007 hat das ja bereits mal geschrieben: Gelsenkirchen ist kein Wertsteigerungsmarkt (Spekulationsmarkt) sondern ein reiner CF-Markt WENN man weiß was man tut. Von den Mieten ziemlich ausgereizt und daher alles über Faktor 8 (würde ich sagen) no-go. Das Klientel ist so wie es ist. Auch wenn es bessere Lagen gibt wo die Welt noch in Ordnung ist. Das ist alles mit zu berücksichtigen.
  9. Georg J. Heininger

    Wenn Deine Bank Dich plötzlich nicht mehr mag .....

    Ich vermute eher das ganz normale Geschäft...nicht nur von den Sparkassen. ./
  10. Georg J. Heininger

    MFH Finanzierung

    hast du bei den Verwaltungskosten auch die Offenlegung bzw. Bilanzierungskosten mit einbezogen. Eine GmbH ist eine Kapitalgesellschaft und daher ist die Doppelte Buchführung zzgl. Jahresabschluss und Berichtswesen durch zu führen. Gewerbesteuer, Grundsteuer, usw. kommt ja auch noch hinzu.
  11. Georg J. Heininger

    MFH Finanzierung

    Richtig. Sie tut es meistens auch nicht. Als Sicherheit ist ohnehin das (meist SEHR liquide) Depot hinterlegt. Kommt natürlich auf die Werte an, aber zB Anleihen auf EUR Basis sind Theoretisch (!) mit bis zu 90% des Wertes belehnbar. Wesentlich ist es ob die Papiere Investmentgrade aufweisen. Comdirekt kenne ich als Lombardgeber noch nicht...muss ich mir mal näher ansehen.
  12. Georg J. Heininger

    Kein Job, dafür Eigenkapital - wie fange ich an?

    Einfach die aktuelle Entwicklung Brasiliens betrachten. Innenpolitisch bewegungsunfähig und wirtschaftl. in einer Quasi-Rezession. Nur weil es noch nicht von den Ratingagenturen abgestuft wurde, bedeutet nicht, dass sie derzeit keine Probleme haben. Ad Venezuela: Solide im Vergleich mit den Anrainerstaaten betrachtet.
  13. Georg J. Heininger

    Kein Job, dafür Eigenkapital - wie fange ich an?

    Was die allgemeine Frage des Threaderstellers betrifft. Auch bei 500k Vermögen dürften Finanzierungen ohne pfändbares lfd. Einkommen nicht möglich sein. War vor Jahren noch anders aber jetzt definitiv nicht mehr. Kein banker lässt sich auf so etwas ein. Falls ja - mir bitte die Nummer des Bankers übermitteln. Muss dann eine sehr dumme Bank sein die sämtliche Vorschriften und Regeln ignoriert, die vor allem seit Basel III immanent sind, in punkto Kreditgeschäfte. Arnd hat recht: wer nicht bereit ist, Risiko zu nehmen, sollte es einfach bleiben lassen. @Lupus wo du anfangen kannst? Such dir einen job der Kohle bringt. Leg das Vermögen mit SEHR moderaten Risiko an und halte es in Reserve. Du verfügst bereits am Anfang über eine enorme Ek-Basis - die meisten haben nicht mal 50k. Lerne. Lese. Besser noch. wenn du mit Immos was machen willst und du stehst am Anfang der Karriere, dann bemühe dich um einen job in diesem Umfeld. Gibt einige Berufe und damit meine ich nicht nur den sogenannten Makler. Ah und was ganz wichtiges: Streich den Ausdruck passives investment aus deinen Wortschatz. Solches gibt es nicht.
  14. Georg J. Heininger

    Kein Job, dafür Eigenkapital - wie fange ich an?

    Ahnungslosigkeit ist anscheindend weit verbreitet. Ja man kann durch einen Mix so 6% brutto durchaus erreichen, jedoch gehen hier noch die Steuern ab und das Depot kostet ebenfalls (auch bei den Direktanbietern - zumindest ab einer gewissen Größe). Solide Schwellenländer? Venezuela war bis zum Ende des Ölbooms und den beginn der Sanktionen ebenfalls als solide gekennzeichnet. Unter solide bitte nicht Nationen wie die BRD verstehen und vergleichen aber im Vergleich zu anderen Lateinamerikanischen Staaten durchaus. Brasilien - war bis vor kurzem außerordentlich stabil - jetzt down. Wenn man das Risiko minimieren möchte und das Management outsourct, empfehle ich folgenden ETF (bin zwar kein Fan von ETFs aber dieser ist ganz ok): IE00B9M6RS56 (habe ich selber im Depot zB). Bearbeitet Anleihen aus EM-Märkten auf USD basis. Konstruktionen wie die diversen BDCs (Business development companies) und die meisten Reits lehne ich zumindest ab. Die hohe Rendite ist erkauft durch das einmalige Geschäftsmodell welches sich auf niedrige Zinsen aufbaut. Die Zinslandschaft in den USA verändert sich aber. Was MLPs anlangt (welche ja auch immer wieder hervorgekramt werden): ja nicht schlecht. Für US-Amerikaner; nicht für Ausländer. Warum? Stichwort Steuern. Eine (Nachrang-)anleihe die eventuell interessant wäre für die Leser: WKN A0E465. Achtung: habe ich NICHT im Depot. Von den ganzen Immobilienaktien die am Markt sind: halte ich nix von. Dann lieber selber in Immos investieren - nur nicht gerade jetzt (Gründe habe ich und andere bereits im Forum angegeben). Eine Ausnahme gibt es allerdings: US7561091049 . Aktuell zwar etwas zu teuer aber ich bin vom Unternehmen überzeugt. habe ich selber im Depot liegen. Haftungsausschluß: KEINE Steuerberatung und KEINE Vermögensberatung.
  15. Georg J. Heininger

    Wie steht ihr zu 50er/60er Jahre?

    Was denkist du über Liegenschaften die während der Zwischenkriegszeit (also 1920 bis 1939) errichtet wurden?