Du willst als Immobilieninvestor richtig durchstarten, findest aber keinen Ansatzpunkt, mit dem Du Deine Karriere noch heute in die richtige Bahn lenken kannst? Dann helfen Dir diese neun Action-Tipps, um Dein Mindset sofort auf „Immobilienerfolg“ zu programmieren.

Action-Tipp 1: Bilde Dich weiter!

Ohne Vorwissen mit Immobilien erfolgreich zu werden, ist fast unmöglich. Investiere deshalb Zeit, Dich mit der Materie zu befassen. Der beste Weg ist, Bücher über Immobilieninvestments zu lesen. Mittlerweile gibt es hervorragende Literatur in deutscher und englischer Sprache. Für den Start empfehle ich Dir mein „Erfolg mit Wohnimmobilien“ und „Rich Dad Poor Dad“ von Robert T. Kiyosaki. Auch Informationsquellen wie Youtube, Kurse, Seminare und Webinare helfen Dir weiter. Lerne von denen, die nachweislich bereits lange Zeit intensiv und vor allem erfolgreich in Immobilien investieren.

Bleibe außerdem in Kontakt mit Menschen, die das gleiche Ziel verfolgen wie Du. Das Forum unter Immopreneur.de und weitere Angebote im World Wide Web bieten Dir dazu eine hervorragende Grundlage. Dort lernst Du nicht nur etwas über Immobilieninvestitionen, sondern auch über die finanzielle Bildung als solche, kannst Fragen stellen und bleibst im stetigen Austausch mit Gleichgesinnten.

Action-Tipp 2: Erstelle einen Plan und lege Deine Ziele fest

Kenne Dein Ziel, denn ohne Ziel nimmt auch die Motivation schnell ab. Notiere Dir schriftlich, was Deine mittel- und langfristigen Absichten mit Immobilieninvestitionen sind, um festzustellen, welche Zwischenschritte unternommen werden müssen. Lies Dir Deine Ziele regelmäßig durch, um den Drive zu behalten und auf der Spur zu bleiben. Für Einzelkämpfer gibt es wahrscheinlich keine größere Motivationsquelle als die eigenen Vorstellungen von der Zukunft.

Action-Tipp 3: Mache eine Bestandsaufnahme Deiner finanziellen Situation

Auch wenn es nicht leicht und wenig attraktiv erscheint: Mache Dir bewusst, wie Deine Finanzen aussehen und sei Dir im Klaren darüber, was Du besitzt, ob und wie hoch Du verschuldet bist und wie Deine Einnahmen und Ausgaben strukturiert sind. Erst dann kannst Du Dir überlegen, wie das vorhandene Nettovermögen gesteigert werden kann. Wie Dein monatlicher Cashflow gestaltet ist, wird später auch Deine Bank interessieren. Neben den Checklisten und Excel-Tabellen, die Du auf Immopreneur.de findest, ist die App Money Lover zu empfehlen, um Einnahmen und Ausgaben zu strukturieren.

Empfehlenswert ist darüber hinaus die Einrichtung eines Dauerauftrages von Deinem Konto auf ein eigenes Investmentkonto, getreu dem Motto „Zahle Dich selbst zuerst“, das Bodo Schäfer nach dem Buch „Der reichste Mann von Babylon“ entwickelt hat. Zahle erst danach Deine Rechnungen und nutze das verfügbare Geld für weitere Ausgaben. So siehst Du Dein Geld im Investmentkonto wachsen. Vermeide teure Investitionen wie einen Neuwagen und lege Dein Geld lieber in Investmentgüter an.

Action-Tipp 4: Gestalte Dein Umfeld

Zu Beginn Deiner Karriere kann es vorkommen, dass Dich Dein näheres Umfeld argwöhnisch beäugt und Dir nicht die Unterstützung zukommen lässt, die Du brauchst. Umgebe Dich deshalb mit Personen, die Dich motivieren und bereits selbst Erfahrungen mit Immobilieninvestments gemacht haben. Teilweise findest Du solche Kontakte an unerwarteter Stelle im persönlichen Umfeld. Auch das Immopreneur Netzwerk bietet Dir Möglichkeiten, Dich mit anderen Investoren zu connecten, beispielsweise die unzähligen regionalen Stammtische, die Du leicht unter www.immopreneur.de/stammtische findest.

Action-Tipp 5: Finde Deinen Markt

Es nützt wenig, Dich nicht zu spezialisieren. Suche Dir den Markt und die Immobilienkategorie, die am besten zu Dir passen. Mit einer Makroanalyse siehst Du Dir die Qualität der Stadt und der Region genauer an. Bei einer Mikroanalyse begutachtest Du die direkte Umgebung Deines Objektes. Spezialisiere Dich anschließend auf Mehrfamilienhäuser, Gewerbeimmobilien, Lagerhallen oder eine andere Asset-Klasse der Branche.

Richte einen Suchagenten bei den großen Online-Plattformen ein, der genau auf Deine Ansprüche ausgerichtet ist und lasse Dir die Exposés automatisch zusenden. Auch der Kontakt zu Maklern in Deiner Region kann Dir dabei helfen, Dich schnell über passende Objekte am Markt zu informieren. Beachte aber, dass nicht jedes Angebot einen potenziellen Deal darstellen muss. Oftmals sind weniger als drei Prozent der angebotenen Objekte wert, sich näher mit ihnen zu beschäftigen. Diese solltest Du dann aber weiterverfolgen. Zudem gibt es natürlich unzählige weitere Einkaufsquellen, von denen Du Dir mit der Zeit die eine oder andere auswählen solltest.

Action-Tipp 6: Kalkuliere viele Objekte durch

Bei Immobilieninvestitionen geht es um Zahlen. Kalkuliere deshalb potenzielle Deals genau durch und bekomme ein Gefühl für Bruttorenditen, Nettorenditen, Kosten für Renovierungen und Instandhaltungen, Leerstände und alles, was Du für die Berechnung des Cashflows wissen solltest. Beschäftige Dich mit verschiedenen Objekten und kalkuliere die Eigenkapitalrenditen. Auf dieser Grundlage wirst Du Dir auch klarer über Deine Investmentstrategie.

Action-Tipp 7: Besichtige möglichst viele Objekte

Du hast mehrere Immobilien gefunden, die auf dem Papier eine lukrative Investition zu sein scheinen? Dann vereinbare Besichtigungen und nutze diese, um Dir neben den Online-Exposés einen Eindruck vom realen Objekt zu verschaffen. Auch wenn Investments am Ende nicht zustande kommen, sammelst Du wichtige Erfahrungen, die Dir das Beurteilen einer Immobilie in Zukunft leichter machen. So triffst Du dann die wirklich wichtigen Entscheidungen schneller, was wiederum Deine Chancen auf einen attraktiven Deal steigert.

Action-Tipp 8: Bringe Deine Buchhaltung in Ordnung und bereite Bankgespräche vor

Es geht nicht darum, direkt beim ersten Termin mit dem Banker eine Finanzierung zu sichern. Finde heraus, welche Banken auf welche Kriterien besonderen Wert legen und erfahre, was Du an Deinen Unterlagen noch verbessern kannst. Spreche ein Objekt mit Deinem Bankberater durch und zeige dabei auch Deine Vermögenssituation auf. Stelle Deine Einnahmen und Ausgaben einander gegenüber. Dazu ist es notwendig, der Papierflut Herr zu werden und ein gutes Buchhaltungssystem zu etablieren. Gehe gut vorbereitet in die Termine bei der Bank.

Action-Tipp 9: Werde aktiv!

Du hast diesen Artikel bis zum Ende gelesen? Sehr gut! Dann setze einen der Action-Tipps direkt um und ebne noch heute Deinen Weg zum erfolgreichen Immobilieninvestor. Verschiebe die Suche nach Immobilien oder die Übersicht zu Deinen Finanzen nicht auf morgen, sondern beginne gleich! Nur so hast Du die Chance, an Dir zu arbeiten und Dich selbst auf den rechten Weg zum Immobilieninvestor zu bringen.

Fazit: Der Anfang ist nicht schwer

Starte noch heute mit dem ersten Action-Tipp durch. Kümmere Dich um Deine Immobilienbildung, optimiere Deine eigene finanzielle Situation, starte den Aufbau Deines Netzwerks und werde aktiv. Richte Deine Segel auf Erfolg!

​Jetzt kostenlos sichern!

​Immopreneur-Starterpaket

​Werde einer von über 24.500 Immopreneuren und erhalte sofort das Profi-Kalkulationstool Start + den Immobilien-Investment-Guide kostenlos in Dein Postfach.

close

​KOSTENLOS: Immobilien-Investor-Starter-Paket

​Abonnieren den Immopreneur-Newsletter und werde einer von über 24.500 Immopreneuren und sichere Dir​:

  • check
    ​Profi-Kalkulationstool Start
  • check
    Immobilien-Investment-Guide
X