Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg. Das gilt selbstverständlich auch für Immobilieninvestments. Wenn Du blauäugig an einen Immobilienkauf herangehst oder wichtige Details nicht beachtest, kann der finanzielle Schaden enorm sein. Daher gilt wie in allen Lebensbereichen: Bilde Dich weiter.

Das bedeutet ganz konkret: Sauge alles Wissen auf, das Du zum Thema Immobilien bekommen kannst. So wirst Du zum Experten. Mit einer fundierten Wissensbasis kannst Du typische Stolperfallen umgehen, klassische Kalkulationsfehler vermeiden und Deine Investition zum Erfolg führen.

Das „lebenslange Lernen“ ist seit Jahren ein fester Begriff im Bildungswesen. Nicht ohne Grund: Denn Du wirst beruflich und privat nur dann erfolgreich sein, wenn Du Dich in den für Dich relevanten Bereichen weiterbildest. Darum nutze alle Möglichkeiten, an Dir und Deinen Qualifikationen zu arbeiten. Entwickele Dich weiter – im Beruf ebenso wie in Deinen Hobbys und als Immobilieninvestor.

Im Folgenden zeige ich Dir sieben hocheffiziente Wege, wie Du Deine Investmentkompetenzen enorm verbessern kannst.

1. Learning by Doing: Sammle praktische Erfahrung

So wichtig das theoretische Wissen ist: Übung macht den Meister. Daher ist Learning by Doing noch immer die beste Methode, sich Wissen anzueignen. Es gibt gute Gründe, warum Schulen beispielsweise seit Jahren mehr Übungen in den Lehrplan integrieren. Die praktische Auseinandersetzung mit Anforderungen bringt einen spürbaren Schub für das eigene Wissen. Reine Theorie kann mit solchen Erfahrungswerten nicht immer mithalten.

Daher: Sammle praktische Erfahrungen. Nimm das Management Deiner Immobilie in die Hand und lerne Schritt für Schritt. Ziehe die richtigen Schlüsse und ergänze so Deine Wissensbasis. Ich habe beispielsweise mein erstes Mehrfamilienhaus komplett allein verwaltet, auch wenn mich die Mieter zuweilen am Sonntagmorgen angerufen haben.

2. Netzwerken: Tausche Dich mit anderen Investoren aus

So wichtig wie die eigene Erfahrung ist die anderer Investoren. Darum: Vernetze Dich! Suche Kontakt zu Gleichgesinnten, nimm an Veranstaltungen teil und baue ein Netzwerk auf. So profitierst Du von der erprobten Kompetenz erfolgreicher Immobilieninvestoren. Das hilft Dir, Dein eigenes Wissen auszubauen, Strategien zu entwickeln und nicht zuletzt Fehler zu vermeiden.

Daher: Suche Dir für Dich erreichbare Stammtische von Immobilieninvestoren heraus, nimm daran teil. Halte Ausschau nach Veranstaltungen wie Immobilienevents und -vorträgen. Nutze Angebote wie den Immopreneur Kongress, der Dir viel Wissen von Profis vermittelt.

3. Bücher: Nutze Literatur als Wissensquelle

Es gibt viele Experten, die über Immobilien und Investments spannende Bücher veröffentlicht haben. Nutze diese Literatur, um Tricks und Kniffe zu lernen. Dabei greifst Du am besten auf eine gute Mischung zurück. Nutze echte Fachliteratur über Investitionsstrategien, über Immobilienmanagement und Vermögensaufbau. Nutze aber zu gleichen Teilen auch Erfahrungsberichte, kompetente Strategieempfehlungen und Tipps rund um Immobilieninvestitionen. So verschaffst Du Dir eine breitere Wissensbasis aus theoretischen Strategien und praktischen Best-Practise-Empfehlungen.

Daher: Eigne Dir Wissen durch Lesen an. Lerne von den Profis. Profitiere von der Erfahrung und dem Expertenwissen gestandener Immobilieninvestoren.

4. Podcasts: Lerne beim Zuhören

Einer der angenehmsten Wege, das eigene Wissen zu vergrößern, ist das Zuhören. Als äußerst komfortables Medium bieten sich Podcasts an. Sie enthalten sehr häufig spannende Tipps, Experten sprechen zu wichtigen Themen oder geben interessante Hinweise, wie bei bestimmten Problemen am besten zu verfahren ist. Hinzu kommen Ausblicke auf die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen für Immobilieninvestitionen. Für Dich besonders angenehm: Du kannst Podcasts wunderbar „nebenbei“ hören – zum Beispiel beim Autofahren oder Joggen.

Daher: Nutze Podcasts! Das durch dieses komplett kostenfreie Medium zur Verfügung gestellte Wissen ist sehr nützlich, um eigene Vorhaben zu prüfen, Problemlösungen zu finden oder Deine Strategie zu optimieren. Nebenbei lernst Du einige der Akteure aus der Szene direkt kennen. Den Immopreneur Podcast betreibe ich nun schon seit mehr als zwei Jahren. Dort findest Du bereits mehr als 100 Folgen!

5. Onlinemedien: Recherchiere in Blogs und Magazinen

Eine weitere hervorragende Quelle für spannende Abhandlungen zum Thema Immobilieninvestitionen ist das Internet. Es gibt neben den typischen Immobilien- und Maklerportalen eine Reihe von guten Magazinen und ausführlichen Blogs, die über einzelne Bereiche berichten.

Daher: Nutze diese Quellen. Sie sind meistens sogar frei zugänglich – so wie dieser Blog. Über Blogs und Magazine kannst Du sehr einfach und schnell Artikel für Artikel von der Erfahrung anderer profitieren.

6. Workshops: Nimm an Seminaren, Workshops und Kongressen teil

Seminare rocken! Workshops und Kongresse ebenfalls. Beide Lernformen gehören zu den besten und effektivsten Möglichkeiten, Dein Wissen aufzufrischen, neue Erkenntnisse zu erlangen und Infos aus erster Hand zu bekommen. Dort lernst Du von gestandenen Profis alles über Immobilieninvestments und eben diese Profis selbst sowie engagierte Teilnehmer kennen. Ein exzellenter Anlass zum Lernen und Vernetzen.

Solche Veranstaltungen kosten Geld, teilweise viel Geld. Aber sie lohnen sich. Nicht zu vergessen: Weiterbildungskosten kannst Du steuerlich geltend machen. Wende Dich hierzu an Deinen Steuerberater. Übrigens investieren sogar einige Experten im fünfstelligen Bereich in ihre Weiterbildung. Pro Jahr! Auch ich besuche regelmäßig Seminare und Networking-Events verschiedenster Natur.

Daher: Achte auf Ankündigungen, suche nach Veranstaltungen, die zu Dir und Deinen Fragen passen. Nimm an Seminaren und Workshops teil. So bist Du eng am Puls der Zeit und lernst direkt von Profis.

7. Anleitung: Profitiere von Mentoren

Ein weniger bekannter Weg zur eigenen Weiterbildung ist ein guter Mentor. Mentoren sind erfahrene Immobilieninvestoren, die Dir Tipps und Ratschläge geben. Sie nehmen Dich an die Hand, führen Dich ein Stück weit auf Deinen Weg zum Investor und teilen ihr Wissen. Sie motivieren Dich und nehmen Dir die Angst. Außerdem können Sie einen gewissen Druck ausüben, da sie immer wieder den Stand Deines Projekts abfragen werden. Das Ergebnis ist eine kompetente Begleitung Deines Vorhabens.

Daher: Nutze Mentoren. Schau Dich in der Immopreneur Community um. Baue Kontakte aus und wende Dich an Mentoren. Wenn die Chemie stimmt, kannst Du enorm profitieren.

Fazit: Bilde Dich weiter, um ein erfolgreicher Immobilieninvestor zu werden

Jeder Profi hat einmal klein angefangen. Aber erfolgreiche Immobilieninvestoren arbeiten stetig an Ihrem Erfolg. Auch dann, wenn sie schon Jahre im Geschäft sind. Sie vertiefen kontinuierlich ihr Wissen, lernen aus Fehlern und lassen sich von (anderen) Profis inspirieren.

Diese sieben Wege stehen jedem offen. Nutze sie zur Weiterbildung und als Chance. So kannst Du Deine Kompetenzen steigern und Deine Strategien verfeinern – und Dein Vermögen erfolgreich aufbauen.

​Jetzt kostenlos sichern!

​Immopreneur-Starterpaket

​Werde einer von über 24.500 Immopreneuren und erhalte sofort das Profi-Kalkulationstool Start + den Immobilien-Investment-Guide kostenlos in Dein Postfach.

close

​KOSTENLOS: Immobilien-Investor-Starter-Paket

​Abonnieren den Immopreneur-Newsletter und werde einer von über 24.500 Immopreneuren und sichere Dir​:

  • check
    ​Profi-Kalkulationstool Start
  • check
    Immobilien-Investment-Guide
X