Stephan Steup und Thomas Knedel sprechen über die verschieden Möglichkeiten des Vermögensaufbaus mit langfristigen Immobilien-Investments

Ausgehend von der Portfoliostrategie großer Investoren wie Versicherungen, Pensionskassen und Banken sprechen die Diskussionsteilnehmer in dieser Folge über das Für und Wider langfristiger Investments. Stephan erläutert zu Beginn der Diskussion warum Wohnimmobilien grundlegend die richtige Assetklasse für den Start in das Thema Immobilien-Investments ist.

Im weiteren Verlauf sprechen Stephan und Thomas über die unterschiedlichen Ausprägungen von langfristigen Buy and Hold Strategien, beispielsweise für den Aufbau von Cash-Flow oder für den zügigen Kapitalaufbau mit durchdachten Refinanzierungsstrategien.

Bevor Thomas abschließend ausführlich auf die sogenannte Immostrategie 10/3® eingeht und in diesem Zusammenhang eine „Idealimmobilie“ für eine steueroptimierte Langfriststrategie vorstellt, geht Stephan darauf ein, für wen welche Ausprägung der Langfriststrategie geeignet sein könnte.

Shownotes / hilfreiche Links:

Dies sind in Kurzform die in dieser Folge besprochenen Buy and Hold Strategien:

Buy & Hold klassisch. Hiermit ist der Kauf einer vermieteten Immobilie gemeint, die langfristig bewirtschaftet wird. Der Cash-Flow wird langfristig (meist in kleinen Schritten) durch Inflationseffekte, kleinere Aufwertungen und Tilgen der Darlehen optimiert.

Refinanzierungsstrategien. Mit sogenannten Refinanzierungsstrategien ist das spätere „Aufvalutieren“ von Darlehen auf optimierte Immobilien gemeint. Mit einer solchen Strategie werden gezielt erreichte Wertsteigerungen in liquide Geldmittel „umgewandelt“. Diese Strategie ist somit gut für den zügigen Vermögensaufbau geeignet.

Steuerfreier Verkauf nach 10 Jahren. Unter Ausnutzung der steuerfreien Verkaufsmöglichkeit von Immobilien nach 10 Jahren in der privaten Vermietung und Verpachtung werden neben dem langfristigen Cash-Flow zusätzlich Wertgewinne sogar steuerfrei vereinnahmt und anschließend reinvestiert oder für den Lebensabend verbraucht. Zudem kann nach 10 Jahren flexibel auf Marktentwicklungen reagiert werden. Ein Beispiel sind besonders lukrative Kaufangebote.

Immobilienoptimierung und steuerfreier Verkauf nach 10 Jahren. Unter gewissen Voraussetzungen ist sogar die intensive Optimierung (Bestandsentwicklung, aber auch Neubau) von Immobilien nichtgewerblich möglich, wodurch auch hier Immobilien nach einer Haltephase von 10 Jahren steuerfrei verkauft werden dürfen.

Eine solche Strategie sollte Fortgeschrittenen und Profis vorbehalten sein, sofern die Fortentwicklung nicht eine überschaubare Größenordnung hat (beispielsweise Badmodernisierung). Auch Entwicklungs- / Optimierungsimmobilien zur dauerhaften Bestandshaltung sollten erst mit entsprechenden Grundkentnissen in Angriff genommen werden.

Vermögensverwaltende GmbH. Für größere Immobilienbestände, sehr starke Cashflow-Immobilien und in “risikoreicheren” Regionen kann es Sinn machen, eine vermögensverwaltende GmbH zu gründen. Damit kann die laufende Besteuerung der Erträge deutlich reduziert werden und man vermeidet sich mit einem höheren Privatsteuersatz zu infizieren. Ein steuerfreier Immobilienverkauf ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Immostrategie 10/3® (Steuern): http://erfolg-mit-wohnimmobilien.de/kapital-sicher-und-steuersparend-angelegt/

Investment-Pyramide: Finde hier unsere eigens dafür erstellte Beitragsseite sowie spannende Infographik: http://immopreneur.de/investmentpyramide/

Bitte bewerte unseren Podacst:

Möchtest Du der Community helfen den Podcast weiter voranzubringen und vor allem bekannt zu machen? Dann unterstütze uns bitte mit Deiner Bewertung auf iTunes. Alle Details und eine Anleitung findest Du gleich hier. Hinterlasse gerne Deinen Kommentar gleich hier.